1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Konzerte
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Konzerte

Waterloo

Der bekannte Sänger, Entertainer und Dancing Stars-Teilnehmer Waterloo gibt am 6. Juni ein Benefizkonzert, in Baden bein Wien. Beginn: 19h

Waterloo in Concert

am 6. Juni 2009 in Baden bei Wien

Der Sänger und Entertainer - ein Künstler am Höhepunkt seiner Karriere gibt unter dem Motto „Lions helfen“ ein Konzert.

Beginn: 19:00 Uhr
Ort:  Halle B (neben Veranstaltungshalle), Waltersdorferstraße 40, 2500 Baden

Vorgruppe:  „4Fun“ - die bekannte Badener Band
feat.: Ernst Bauer (v/g), Manfred Berger (v/g), Horst Bernegger (v/g), Eduard Strehly (bass), Klaus Toblier (dr.)

Eintritt: 20,- / 25,- Euro
Einlass: 18:30 Uhr / Beginn: 19:00 Uhr

Karten erhältlich bei:
Apotheke zur Weilburg, Baden, Tel.: 02252/48403
Libro, Saturn, Media Markt, Ö-Ticket: 01/96096, www.oeticket.com


Waterloo im Dienst der guten Sache

Das Lebensmotto des Indianers aus Leidenschaft lautet: „… ein Mensch zu sein, der alle Menschen liebt, gleich ihrer Herkunft, Hautfarbe, sowie religiöser oder politischer Gesinnung“.  Vielleicht ist diese Grundeinstellung das Erfolgsgeheimnis von Waterloo. Seit beinahe 30 Jahren ist er in der österreichischen Musikszene präsent und den meisten noch als ein Mitglied des Gesangsduos „Waterloo und Robinson“ bekannt. Zurzeit erlebt der Sänger und Entertainer wieder einen weiteren Höhepunkt und stellt sich für den Lions Club Baden St. Helena in den Dienst der guten Sache.
„Bei der ersten Kontaktaufnahme meinte Waterloo, „Lions helfen – ich auch!“, freut sich Präsidentin Mag. Dorothea Merich. Der Erlös seines Waterloo Konzertabends, am 6. Juni in der Halle B in Baden, kommt wohltätigen Zwecken zu Gute und wird bedürftigen Menschen in der Region Baden gespendet.

Mehr Infos über Waterloo unter: www.waterloo.at


Anreise:

Auto:
Aus der Richtung Wien oder Graz über die A2, Ausfahrt Baden. Nach der Ausfahrt bei der ersten Ampel links abbiegen und bei der nächsten Ampel gleich wieder rechts. Wenn auf der rechten Seite die Esso Tankstelle erscheint, links in die Waltersdorferstraße abbiegen. Nun immer gerade aus, bis auf der linken Seite die Halle B erscheint.

Bahnhof Baden:
Der Badener Bahnhof ist zu Fuß ca. 15 Minuten entfernt.
Vom Badener Bahnhof muss man nur der Waltersdorferstraße folgen um zur Halle B zu kommen.
Es besteht auch die Möglichkeit mit der Badener Bahn eine Station zum Bahnhof zu fahren.
Vom Badener Bahnhof aus fahren, im 15-Minuten-Takt, Züge Richtung Wien und Wr. Neustadt. Fahrplanauskunft auf www.oebb.at

Badnerbahnstation:      
Die nächste Badener Bahn Station ist "Leesdorf Bahnhof" und ist zu Fuß ca. 3 Minuten entfernt. Fahrplanauskunft auf www.vor.at

Bus:
Direkt neben der Halle B, bleibt der Regionalbus 361 bei der Haltestelle "Veranstaltungshalle" stehen. Weitere Busse (360, 361, 463, 464, 570) fahren von der 3 Minuten entfernten Haltestelle "Leesdorf Bahnhof" ab. Nähere Informationen und Fahrplanauskunft auf www.vor.at


Bild-/Text-Quelle: LC Baden St. Helena, www.lions.at/baden-st-helena

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Lieber Waterloo!
1) Ich traf sie 2005 im "Krebsenkeller"in Graz, d.h.,Sie kamen direkt auf mich zu, fragten,was los sei, sagten,gemma ins konzert u.morgen fahr ma nach OÖ.-Sie haben genau die richtige Lebenskraft...ich trug früher Mokassins, Füße je so wichtig,beschäftigte mich früher viel mit indian.Kulturen,...Graz-die GKK und die sinnlosen regressiven therapien machten mich "verrückt"-ich wollt nicht eingesperrt sein,sondern leben-
so kam ich in die befrist.I-Pension statt reisen,ausbilden,leben...
2)2009 trafen wir uns "zufällig???"=Spuren=im Wagner-Jauregg...sie,Neuro oder so, mit family, ich Psychiatrie-mit "Manie??"=Blödsinn..hab so eine schöne Kraft,die ich ausleben will...die Patienten,ex-Kollegen,..staunten,die Patienten sagten, ich sei 1 Licht f sie gewesen,zu dem sie kamen wie die Motten,ich hätt so 1 aura gehabt...Sie gingen vorbei,ihr Sohn winkte...ich spürte dann Haare im wind,wie einst,seither gehts bergauf...so schöne Zufälle wieder...rannte ja nie wem nach,den Prof.s in Graz nicht,den Arbeitsstellen nicht,(war psychiaterin und therapieinstitut 1 graz und wien rief-nun nuernberg)...alles kam von selbst...nur 2005 eben-krebsenkeller-der riesenbreak...-hatte hier so eine schöne grosse liebe,linz,der viel afrika(gaaabi,ich zeig dir die philosophie afrikas),brasilien,fuhr,so zart und kraftvoll war-das war was anderes als das professorenschema in grz-das machte mich angeblich manisch(und alkohol mit viel emotionen damals)-zuviel kraft?drum war ich im wagner jauregg...
3)ich wollt ihnen nur mal schreiben...spuren...
4)war auch viel in wien-starke geschichte,gute,polit.,durch österr.schlimme jahre,meines onkels-von daher hab ich meine einst authentizität und stärke,in seele und geist
ganz liebe grüsse,
hoffentl.schaff ich 1 glückliches leben wieder
sackl gabriela

, 22.06.2010 um 16:11
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen