1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Konzerte
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Konzerte

Schürzenjäger

Bei der Winter Abschlussparty in der Hohenhaus Tenne Schladming wird Dank der Schürzenjäger Nachfolger Hey Mann! Band die Post abgehen! Sa, 18.04.!

Schürzenjäger

Die beste Winter Abschlussparty findet wo statt? Genau, natürlich in der Hohenhaus Tenne Schladming:

Samstag, 18. April 2009
ab 21 Uhr

Eintritt frei!
samt großem Restlessen!

Live-Auftritt der Schürzenjäger-Nachfolger "Hey Mann! Band"

Die Topstars aus Tirol mit den ehemaligen Mitgliedern der berühmten Schürzenjäger, Alfred Eberharter sen. und jun., werden sie die Hohenhaus Tenne zum toben bringen.
Hits wie  Hey Mann Polka, Logo Logo, Glory-Hallelujah, Träume sind stärker, Zillertaler Hochzeitsblues uvm.  lassen auch die müdesten Tänzer das Tanzbein schwingen!

Hohenhaus Tenne Schladming
Öffnungszeiten: tägl. 11 - 20 Uhr und 21:30 - 04:00 Uhr

Hey Mann-Band  in Schladming

 

Zum Saisonabschluss noch einmal Superstimmung in der Hohenhaus-Tenne

Zum Saisonabschluss am 18. April kracht es noch einmal richtig

in der Hohenhaus-Tenne. Die Hey Mann-Band macht Stimmung

pur. Die Gruppe, die aus den Schürzenjägern hervorgegangen

ist, hat bereits bei ihren ersten Auftritten bewiesen,

dass sie legitime Nachfolger der legendären Band ist. Rockiger,

moderner und jünger präsentieren sie ihre Show. Spaß

und musikalische Ohrwürmer machen den Abend zum perfekten

Ausklang einer tollen Wintersaison.

Kurzbiografien der Hey Mann! Band-Mitglieder:

Alfred Eberharter (3.v.li.) - Zieharmonika (Ziacha), Bass, Chorgesang
Bereits im Alter von 4 Jahren legte Alfred Eberharter das Fundament seiner Musikkarriere - er begann das Spielen auf der steirischen Harmonika zu erlernen. Da es keine Unterrichtsmöglichkeiten gab holte er sich Tipps vom Onkel, später dann auch von anderen Musikern. Bei Eberharter wurde daheim viel musiziert, gab es doch in dessen Jugendzeit keinen Fernseher, kein Radio und keine Schallplatten.  Mit 14 spielte er in seiner ersten eigenen Band "Los Alfredos". Aus diesen wurde die Band "Le Equipe 2000" und daraus entstanden dann schließlich die "Schürzenjäger".
Neben der Musik, ist Eberharters zweite Leidenschaft, die Malerei. Der Rest ist (Schürzenjäger) Geschichte.

Alfred Eberharter jun. (3.v.re.) - Schlagzeug, Bass, Chorgesang
Der Sohn des ehem. "Schürzenjäger"-Mitglieds (Alfred Eberharter) schaute sich - wie sollte es anders sein - das Handwerk des Ziehharmonika-Spielens vom Vater ab, bekam daraufhin im Alter von 6 Jahren Unterricht darin. Mit 10 Jahren kamen Klavier und Schlagzeug hinzu. Als 15-jähriger gründete er seine erste Band "Ozon", die auch beim großen Schürzenjäger Open Air in Finkenberg (1996/97) im Vorprogramm auftreten durfte.
Mitglied der Schürzenjäger wurde er bereits im zarten Alter von 18 Jahren. Nebenbei studierte Eberharter jun. drei Jahre Schlagzeug und Klavier an der Jazzuniversität in Graz. Es folgte ein Wechsel für 2 Jahre ans Bruckner Konservatorium, wo zusätzlich Harmonielehre am Studienplan stand.
2004 wurde er Mitglied der Partyband VIA und errichtete sich im selben Jahr ein Tonstudio. Mit Papa Eberharter gründete er 2008 die Hey Mann! Band.

Stefan Wilhelm (1.v.li.)-  Leadgesang und Gitarre
Schon mit 3 Jahren riss sich "Klein-Stefan" jedes zur Verfügung - bzw. herum - stehende Musikinstrumente unter den Nagel und klimperte drauf los; angefangen von Kinder-Ziehharmonika bis hin zu seines Vaters Klarinette und dessen Saxophon. Im Alter von 9 Jahren begann er Trompete zu lernen und spielte im Alter von 12 bis 16 Jahren in der Musikkapelle Holzgau.
Mit 14 Jahren kam allerdings seine wahre Leidenschaft, die E-Gitarre, dazu, woraufhin mit 15 Jahren die erste Band R.P.M. (Rocks per minute) mit zahlreichen Auftrittten folgte. 2005 gründete er die zwei Duos d´Landjäger und Inflagranti. Im Juni 2008 wurde er Sänger und Gitarrist bei den Schürzenjäger Nachfolgern "Hey Mann! Band".

Johannes Hintersteiner (2.v.re.) - Akustikgitarre, Bass, Chorgesang
ist als Musiker, Texter und Komponist tätig. Im vergangenen Jahr spielte er u.a. bei den Mayrhofern, den Trenkwaldern, bei Marc Pirchner, dem Tiroler Echo uvm. Zweimal spielte er auch in der Begleitband der Solokünstler beim Hansi Hinterseer Open Air. Auch auf der Hansi Hinterseer Tour war er mit von der Partie und beim großen Open Air in Kitzbühel dabei.

Andreas Marberger (1.v.re.) - Bass und Chorgesang
Mit 11 Jahren bekam er seine erste Gitarre und ein Jahr später den ersten Bass geschenkt. Durch die ersten Schülerbands gekämpft, spielte er im Alter von 15 Jahren in seinen ersten "richtigen" Bands "Schabby Maggot" und "Vicet".
1985 begann er seine Ausbildung am Münchner Bassinstitut. Seit 2004 ist Andreas Marberger als selbstständiger Musiker, Komponist und Produzent tätig. Zwischendurch komponiert und arbeitet er an seiner Rockoper "der Hobbit" und spielt in verschiedenen Musikgruppen Bass.

Georg Daviotis (2.v.li.) - E-Gitarre
Erst mit 16 Jahren begann er die E-Gitarre als sein Instrument zu entdecken. Daviotis machte seine Matura am BORG Telfs, mit musikalischem Zweig, und absolvierte an der SAE ein Tontechnik-Studium. Weiters erwarb er ein Diplom in Jazz- und Popmusik mit Hauptfach E-Gitarre am Konservatorium Tirol. Bis heute wirkte und wirkt er in zahlreichen Band- und Studioprojekten im In- und Ausland mit.
    

weitere Infos:

Tonstudio
Vom Demo bis hin zur fertigen Produktion, von der Songidee bis zum Arrangement. Produziert wird stets auf höchstem Niveau, mit qualitativ hochwertigen Geräten und in perfekter Akustik.
Für weitere Informationen oder Preisanfragen, schickt einfach eine  Email an studio@hey-mann.at . Alfred Eberharter jun. wird sich dann umgehend bei Euch melden.

Autogrammkarten
Für Autogrammwünsche schickt bitte einen frankierten Rückumschlag an:
Hey Mann! Band
Schürzenjägerstr. 54
A - 6292 Finkenberg

Fotos: Hey Mann! Band, Copyright Katja Zanella Kux
Quellen: www.hey-mann.at und www.tenne.com

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

S.g. Frau Mauela,
der Artikel ist bereits über 7 Jahre alt und nicht mehr aktuell.
Mfg Redaktion stadt-wien at

, 24.10.2016 um 08:23

Also, wenn man schon so einen Artikel schreibt, sollte man sich wenigstens vorher informieren.... die Namen passen nicht zum Bild. Traurig!!

, 23.10.2016 um 09:29

Ich liebe schürzenjäger

, 25.08.2013 um 13:34
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen