1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Konzerte
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Konzerte Text: Jürgen Weber

PJ Harvey Konzert im Gasometer

10.8.2017: Die britische Sängerin und Songwriterin spielt im Gasometer ein weiteres, hoffentlich fulminantes Konzert in Folge ihres beeindruckenden letztjährigen Konzerts in der Marx Halle Wien. Noch gibt es Tickets!

Die britische Künstlerin startete mit ihrem 9. Album voll durch
© Maria Mochnacz | Nicht nur die Queen schätzt PJ Harveys Musik

PJ Harvey Live in Wien

10. August 2017

Gasometer

Konzert PJ Harvey Live 

Die als Polly Jean Harvey am 9. Oktober 1969 in Yeovil/Somerset geborene britische Künstlerin hat in ihrer Karriere bereits neun Alben und eine Menge Kollaborationen veröffentlicht. Besonders das 2016 erschienene „The Hope Six Demolition Project“ katapultierte sie ganz nach oben: Nummer 1 der UK Charts, eine Grammy Nominierung in der Kategorie Best Alternative Album und nicht zuletzt ein Orden des British Empire für ihre Verdienste um die Musik im britischen Königreich machten aus dem ehemaligen Underground-Star einen Überraschunssieger.

Bekannt war PJ Harvey schon 1995 mit ihrem dritten Album „To Bring You My Love“ geworden, aber trotz ihrer hitverdächtigen und ekstatischen Auftritte und ihren beeindruckenden Videos auf Musikplattformen oder youtube blieb sie doch stets in der Gruftie-Ecke und dem damit verbundenen Genre verhaftet. Mit „The Hope Six Demolition Project“, das sie 2016 auch in der Wiener Marx Halle öffentlich konzertierte, schaffte sie es nicht nur in England in die Charts auf Platz 1, sondern auch International ganz nach oben. Sie ist auch die erste Künstlerin die den renommierten Mercury Prize gleich zweimal gewann.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

PJ Harvey: von Null auf 100 in Nullkommanix

Außerdem gewann sie den „Artist Of The Year“-Award der Musikzeitschrift Rolling Stone und des Magazins Spin. In den Neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts schaffte sie es innerhalb eines Jahres von dem Independent Label Too Pure, auf dem 1992 ihr erstes Album „Dry“ erschienen war, zum großen Plattenlabel Island Records, wo 1993 gleich zwei Alben auf einmal erschienen: „Rid of Me“ und „4-Track Demos“. U2 hatten sie 1993 außerdem für ihre Welttournee als Vorband engagiert, wahrscheinlich eine jener Tourneen, wo die Vorgruppe wieder einmal besser als der Hauptact war. John Parish und Flood produzierten 1995 „To Bring You My Love“, auf dem sie eindrucksvoll die Gitarre schwang und mit einem lasziv-aggressiven Gesang zur unumstrittenen Queen of Darkness der Gothic Szene wurde. „I’ve lain with the devil," singt Harvey im Titelsong, „Cursed God above/Forsaken Heaven/To bring you my love.": Besser kann Sehnsucht wohl nicht in die Worte eines Songtextes gefasst werden.

Kollaborationen von PJ Harvey 

Parish und Harvey kollaborierten schon in der Band Automatic Dlamini und brachten 1996 gemeinsam „Dance Hall at Louse Point“ heraus. Außerdem war sie im selben Jahr auch auf dem Album „Murder Ballads“ von Nick Cave in einem Duett zu hören, mit dem ihr seither eine Liaison nachgesagt wird: „Henry Lee“ ist wohl eines ihrer sanftesten Lieder in dem es wieder um Verlust und Trauer geht. Auch auf „Angels with Dirty Faces“ (1998) von Tricky ist sie beim Song „Broken Homes“ als Gastsängerin zu hören. Eine weitere befruchtende Kollaboration kam 2000 mit Thom Yorke von Radiohead für ihr Album „Stories from the City, Stories from the Sea“ zustande, oder aber 2004 auf dem Album Bubblegum von Mark Lanegan (Ex-Screaming Trees) vertreten und zwar in den Songs „Hit the City“ und „Come to Me“. 

Songs like "To Bring You My Love"

2007 überraschte sie mit „White Chalk“, einem Album auf dem sie gänuzlich auf ihre charakteristische Stromgitarre verzichtete. In Hal Hartley Spielfilm "Das Buch des Lebens" spielt sie ausgerechent die Maria Magdalena. Am 15. April 2016 erschien ihr neuntes Album mit dem Titel „The Hope Six Demolition Project“ von dem die meisten Songs ihrer diesjährigen Tournee stammen werden. Auch wenn sie sich musikalisch bereits sehr weit weg von ihren Ursprüngen entwickelt hat, wird sie aber sicherlich auch wieder ein paar alte Hits spielen. Allerdings ohne mit ihrem berühmten Rock bekleidet zu sein auf den sie einst mit Kreide „Lick my Legs“ geschrieben hatte. 

Tickets

Einlass: 19:00 h Beginn: 20:00 h http://www.oeticket.com


Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen