1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Konzerte
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Konzerte Text: Alemannò Partenopeo

Max Raabe, der Salonlöwe im Frack

16. & 17. März 2018: Max Raabe und das Palast Orchester gastieren in der Wiener Stadthalle. Infos zu Preisen, Tickets und zum Veranstaltungsort.

Max Raabe in der Mitte mit dem Palast Orchester im Hintergrund
© hoanzl | Max Raabe und das Palast Orchester gastieren im Mai in der Stadthalle Wien.

Max Raabe und das Palast Orchester

Freitag, 16. März 2018 - 20:00 Uhr
Samstag, 17. März 2018 - 20:00 Uhr
Wiener Stadthalle, Halle F
(Alle Infos zu Anfahrt, Parken, Tickets kaufen finden Sie rechts unter der Adresse!)

Das neue Album...live!

"Der perfekte Moment .. wird heut verpennt" heißt das neue Programm von Max Raabe und seinem Palast Orchester und verheißt wieder lockere Unterhaltung mit süffisantem Unterton. Ein Potpourri aus Chansons aus den 20er und 30er Jahren und moderne Neukompositionen, die sich „wundervoll, witzig und weltoffen“ zeigen, wie Max Raabe gerne mittels Alliteration gerne akklamiert. Max Raabe hat wieder mit Annette Humpe und Christoph Israel und neu auch mit Peter Plate, Ulf Leo Sommer, Daniel Faust und Achim Hagemann zusammengearbeitet und so stehen wieder viele Hits auf dem Programm. So etwa der Titelsong zum neuen Album in dem es u.a. heißt: "Kühlschrank auf und wieder zu, ich dreh mich nochmal um" und wer würde es nicht gerne so machen, wie die Katze im Video zum Titelsong des neuen Albums von Herrn Raabe.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Max Raabe Biographie

Berlin, die Stadt in der schon die Comedian Harmonists vor 90 Jahren mit Chansons das Publikum begeisterten, ist seit langer Zeit Wahlheimat und auch Geburtsstätte der Karriere von Max Raabe und dem Palast Orchester.

Der 1962 in Lünen geborene Künstler war schon früh von der Musik der 20er und 30er Jahre fasziniert und inspiriert. Er sammelte Schellackplatten und entwickelte sich zu einem Kenner der Musik dieser Ära. Noch während seines Gesangsstudiums an der Hochschule der Künste gründete er 1986 mit zwölf Kommilitonen das Palast Orchester. Bereits ein Jahr darauf hatte das Ensemble seinen ersten Auftritt. Am Berliner Theaterball mit dem Stück „Abends, wenn die Lichter glüh’n“ von Fred Raymond begann die musikalische Laufbahn des ausgebildeten Opernsängers mit der besonderen Stimmfarbe. Das Lied „Kein Schwein ruft mich an“, das in dem Film „Der bewegte Mann“ zu hören war, erlangte 1992 ganz besondere Aufmerksamkeit und von da ging es mit der Karriere steil bergauf.

Mittlerweile sind Max Raabe und das Palast Orchester auf der ganzen Welt bekannt für erstklassige Interpretationen, besondere Liedauswahl und Unterhaltung auf höchstem Niveau. Nicht zuletzt ob Max Raabes Ansagen und Überleitungen zwischen Musikstücken, die von Esprit und elegantem Wortwitz geprägt sind.

10 Wahrheiten von Max Raabe: Interview im Spiegel 2010

Tickets

Tickets bekommen Sie unter anderem hier! Weitere Termin in Österreich und Information beim Veranstalter, hoanzl.

CDs und DVDs sowie weitere Infos beim Veranstalter hoanzl.

 

 

 


Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen