1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Konzerte
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Konzerte Text: Karin Hirzmann

Fanfare Ciocărlia & Adrian Raso im Konzerthaus

29. Mai 2015: Gypsy Swing meets Balkan Brass im Konzerthaus Wien. Wenn die größte Balkan Brass Band auf einen begnadeten Gitarristen des Gypsy-Jazz á la Django Reinhardt trifft, dann brodelt es. Wilde Blasmusik in orientalischer Manier paart sich mit virtuosen Gitarreklängen im Stil des Jazz- Manouche. Das Ergebnis ist teuflisch gut - „Devil‘s Tale“ heißt die gemeinsame Sache des zwölfköpfigen Blechblasorchesters aus Rumänien „Fanfare Ciocarla“ und des kanado-italienischen Jazz-Gitarristen Adrian Raso. Konzert am 29. Mai im Konzerthaus in Wien.

Männer mit Blasmusikinstrumenten in einem grünen Auto. Fanfare Ciocarlia
Fanfare Ciocarlia

Fanfare Ciocarlia & Adrian Raso


Freitag, 29. Mai 2015, 19:30 Uhr

Konzerthaus - Großer Saal

Ticketpreise: € 18,90 - 60,00

Gypsy Swing meets Balkan Brass

Wer Gypsy-Swing verflossen wähnte, wird eines Besseren im Wiener Konzerthaus belehrt. Da gibt es den brillanten Jazz-Gitarristen Adrian Raso, ein Vertreter des Jazz-Manouche oder auch Sinti-Jazz genannt, eine Variante des Swing. Seine künstlerische Bandbreite reicht bis hin zu Latin, Metal, Funk und italienischer Tarantella.

Auf der anderen Seite „Fanfare Ciocarlia„ (rumänisch: Ciocârlia, deutsch: Lerche), ein zwölf Mann starkes rumänisches Blechblasorchester mit internationalem Ruf, das zu einer der besten Balkan Brass Bands gehört. Balkan Brass, oder auch Serbian Brass, bezeichnet eine Form der Blasmusik, die im 19. Jahrhundert in Serbien entstand und dort sehr populär ist. Auch in Montenegro, Rumänien, Moldawien, Mazedonien und Bulgarien verbreitet, inspiriert und begeistert diese Musikrichtung heute die weltweite Musikszene.

Raso, Kanadier mit italienischen Wurzeln, hat sich mit Fanfare Ciocarlia zusammen getan und damit einen lang gehegten Wunsch verwirklicht. Beide teilen die Liebe zu Django Reinhardt und haben zusammen Stücke aus Rasos Repertoire mit neuen Kompositionen eingespielt. Daraus entstand das Album „Devil‘s Tale“.

Musikalische Erzählungen, die sich gerade auf Grund ihres unterschiedlichen musikalischen Backgrounds hervorragend ergänzen. Tubas, Trompeten, Saxophone und Klarinetten treten in Dialog mit der Manouche-Jazzgitarre, gewürzt mit heißen Flamenco-Rhythmen. Musikalische Stilvielfalt der Extraklasse.

Aktuelles Programm im Konzerthaus Wien

Weitere Konzert-Tipps für Wien

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

TICKETS

Normalpreis  Mitgliederpreis 
1   € 60,00 € 54,00
2   € 56,00 € 50,40
3   € 48,00 € 43,20
4   € 40,00 € 36,00
5   € 30,00 € 27,00
6   € 21,00 € 18,90
Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen