1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Festival
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Festival

World Choral Festival

Am 24. Juni 2010 treten bereits zum 10. Mal nationale und internationale Chöre und Orchester gemeinsam im Goldenen Saal des Musikverein Wien auf. Mit dabei: Wiener Sängerknaben, Volksgruppe der chinesischen Dong, uvm.

World Choral Festival

10. World Choral Festival 2010

Donnerstag, 24. Juni 2010
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Wiener Musikverein – Goldener Saal

Zum 10-jährigen Jubiläum des World Choral Festivals gibt es eine Programmerweiterung mit zusätzlich Chören aus Wien und Salzburg!

 

Mitwirkende:

Wiener Sängerknaben

The Grand Song of Dong Minority Art Troupe of Li Ping Town Of Gui Zhou Province

Teenager Horse String Band of Xinjiang Province

sowie weitere international anerkannte Chor- und Orchesterensembles

Chöre aus Wien und Salzburg:
Conventus Musicus (Wien), Cantemus (Wien), Studiochor (Wien), Klangscala (Salzburg)
 
Künstlerische Leitung: Martin Schebesta

 

Das Zusammentreffen von Musikern aus verschiedenen Kontinenten und Kulturen im wunderschönen, akustisch besten Saal der Welt – dem Goldenen Saal im Wiener Musikverein – schafft immer wieder innerhalb der Gast-Chöre und -Orchester, aber auch in Symbiose mit unserem teilweise langjährigen Stammpublikum, ein für alle Beteiligten unvergessliches Klangerlebnis. Mehr als 100 Musiker und Musikerinnen werden das 10. World Choral Festival zu einem unvergesslichen Konzertabend der internationalen Stimmen vereinen.

Die Besonderheit der Werke, die Gast-Chöre und -Orchester mitbringen, und das gemeinsame Musizieren ergeben eine Dynamik, die nicht nur in künstlerischer Weise eine nachhaltige Wirkung hat, sondern sich auch in zwischenmenschlicher Hinsicht im Unterbewusstsein der Musiker und ihrer Zuhörerschaft manifestiert.

Jedes Ensemble stellt im Rahmen des World Choral Festival sein Land, seine Kultur und seine Kunst – meist umrahmt von wunderschönen, farbenprächtigen Trachten und Kostümen – vor.

Dong – die musikbegeisterte Volksgruppe Chinas
Dass die Angehörigen der Dong-Minderheit Musik lieben, zeigt eines ihrer Sprichwörter: "Der Reis nährt den Körper, Lieder nähren das Herz". Am bekanntesten ist der "Große Gesang", bei dem es mehrere Stimmlagen, aber keinen Dirigenten und keine Musikbegleitung gibt. Die Sänger werden mit größter Sorgfalt ausgewählt und von klein auf ausgebildet. Die Dong-Nationalität hat sogar eine eigene Oper entwickelt, die, wie könnte es anders sein, Dong-Oper heißt. Diese stammt aus der volkstümlichen Unterhaltung und ist reich an Scherzgedichten und Bänkelliedern.

Die Dong haben sowohl in Architektur (überdachte "Wind-und-Regen-Brücken") und Musik, als auch beim Dichten hervorragende Leistungen vollbracht. Ihre Stickereien, Flechtwaren, Malereien, Schnitzereien und Silberartikel sind einzigartig. Abgedehen davon hat die Dong-Nationalität eine eigene Sprache, aber keine eigene Schrift. Heute benutzen die Dong meist die Schrift der Han.


Musik verbindet … ein gemeinsames Werk …
… von allen Musikern einzeln im Heimatland geprobt und im Goldenen Saal gemeinsam vorgetragen. Vorab ausgewählt und dirigiert wird dieses von Martin Schebesta (langjähriger Dirigent der Wiener Sängerknaben, international anerkannter künstlerischen Leiter sowie 2. Chordirektor der Wiener Staatsoper und seit 2006 künstlerischer Leiter des World Choral Festival). Als künstlerischer Leiter wird Schebesta das 10. World Choral Festival Vienna leiten, infolgedessen dürfen sich die Zuschauer und –hörer wieder auf besonders hochwertige Darbietungen freuen.
  

Karten: zwischen € 26,– und € 46,–
ab sofort erhältlich bei der: Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Tageskassa: Bösendorferstrasse 12, A-1010 Wien
Tel: (1) 505 81 90 / Fax: (1) 505 81 904
Email: tickets@musikverein.at
Web:www.musikverein.at
 
Quelle: Veranstalter: Haring KG
World Choral Festival Vienna
Gruenentorgasse 10/7; 1090 Vienna / Austria
Tel: +43 664-18 111 80
Email: World.Choral.Festivals@chello.at 

von Pamela Graf

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen