1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Festival
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Festival

Nova Rock Nachbericht

Das war das Novarock 2009! In Nickelsdorf kehrt wieder Ruhe ein, die großen Bühnen sind wieder abgebaut, die Container, sowie der hinterlassene Mist sind komplett verschwunden. Es war ein tolles und gelungenes Festival, auch wenn das Wetter dieses Jahr leider nicht so mitgespielt hat wie sonst.

Nova Rock Nachbericht

Alle Infos zum heurigen Nova Rock gibt's hier!

Das war das Novarock 2009! In Nickelsdorf kehrt wieder Ruhe ein, die großen Bühnen sind wieder abgebaut, die Container, sowie der hinterlassene Mist sind komplett verschwunden. Es war ein tolles und gelungenes Festival, auch wenn das Wetter dieses Jahr leider nicht so mitgespielt hat wie sonst.

Der erste Tag versprach bereits einige Highlights wie zum Beispiel Faith no More, Nine Inch Nails oder Disturbed, deren Auftritt wie jedes Jahr die Massen begeisterte und auch Slipknot waren ein Publikumsmagnet. Gerade bei Matallica, der Hauptact für viele der Besucher, prasselte ein starker Regenguss über das Gelände. Trotz der widrigen Umstände blieben die vielen Musik begeisterten aber standhaft und rockten bis zum Ende. Und wer glaubt das nach den Konzerten Zeltromantik angesagt war, der irrt... wie jedes Jahr wurde brav im rießigen Party-Zelt bis früh Morgens weiter gefeiert.

Der zweite Tag brachte das Ausmaß der nächtlichen Regengüsse zum Vorschein. Schlamm, Schlimmer, am Schlimmsten... Aber auch das konnte die Festivalgemeinde nicht erschüttern, doch wer seine Gummistiefel nicht dabei hatte (und ja ich war einer von denen), mussten sich zwar durchs Gelände plagen, aber es zahlte sich aus. Staind, Chris Cornell und the Kaiser Chiefs waren nur einige der Topacts. Das Highlight des Tages waren eindeutig Placebo, die mit einem guten Mix aus dem neuem Album und alten Hits für gute Stimmung sorgten. Auf der Red Stage rockte zur gleichen Zeit In Extremo... ein sehr gelungener Auftritt mit vielen tollen Hits, einer tollen Show und vor allem einem begeisterten und zum Mitmachen animiertes Publikum. Einzig die verwehrte Zugabe hinterließ bei vielen Besuchern einen schalen Nachgeschmack.

Auch am dritten Tag bewiesen die Leute Durchhaltevermögen und feierten die Bands und sich selbst. Die Guano Apes und Limp Bizkit feierten Reunion am Novarock 2009 und bescherten den Besuchern unvergessliche Konzerte, aber auch Sevendust, Dimmu Borgir und Machine Head konnten überzeugen. Die Toten Hosen krönten den Abschluss des größten österreichischen Rockfestivals mit einer, wie immer, tollen Show mit vielen Höhepunkten und einer atemberaubenden Stimmung. Die Verbindung zwischen Publikum und Band war einmalig, aber wer die Hosen kennt, weiß das jeder Konzertbesuch einmalig ist.

Zu guter Letzt bleibt  wiedermal ein tolles Novarock in Erinnerung mit vielen großen Bands, guter Stimmung (auch ein Verdienst der Ottrocker Bieraktion um 1,- Euro, die bei den Leuten gut ankam) und guter Organisation.

Wir freuen uns zwar alle aufs nächste Jahr und das Novarock 2010, aber der Festival Sommer wurde gerade erst eingeleutet.

Weitere Open Air Konzerte / Veranstaltungen:

U2 Konzert  - 30.08.2010 in Wien!

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

alles super alles klas , weider so nowa rok 2010 wier kommen , mr-strik ,die klofrau ,und botsmann

, 12.08.2009 um 22:51
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen