1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Festival
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Festival Text: Alemannò Partenopeo

Arena Open Air: neues Festival mit viel Gitarre

23. Juli 2018: Als Arena Open Air startet das IN-TO-IT–Festival. Mit dabei sind Fink – Seasick Steve - Charlie Winston – Bruno Major, hochkarätige Burner der Singer/Songwriter Szene.

IN-TO-IT: das neue Festival in der Arena als Open Air Konzert
© Seasick Steve/re:lease public relations | Seasick Steve, ehemaliger Hobo mit seiner E-Gitarre

23. Juli 2018

Arena Open Air: IN-TO-IT Festival

Arena Wien

FINK – SEASICK STEVE - CHARLIE WINSTON – BRUNO MAJOR

Neues Festival in der Arena 

Das neue IN-TO-IT-Festival, das in der wohl besten Sommer Location der Stadt als Arena Open Air startet, will sich nicht von kurzlebigen Moden oder Trends anstecken lassen, sondern Gegenwartsmusik ermöglichen, die „in der Tradition geerdet ist, trotzdem aber ihre Strahlkraft ganz und gar im Hier und Jetzt entfaltet“. Statt kurzlebigen Klang-Phantomen Musik mit Nachhaltigkeit und Nachhall, so echt, dass sie einen bis in die Träume verfolgt. Re:lease Public Relations präsentiert ein Festival, das sich ganz der Singer/Songwriter Szene verschrieben hat und in deren Mittelpunkt eindeutig die elektrische Stromgitarre steht.

Open Air: Konzert mit vier Singer/Songwritern

Man From Another Time“, ein Mensch oder Mann aus einer anderen Zeit, so nennt sich nicht nur eine Platte des Blues-Veteranen Seasick Steve, der im Rahmen von IN-TO-IT in der Kult-Location Open Air Arena auftritt, sondern es könnte auch das Motto dieses Festivals sein, das musikalische Werte aus der Vergangenheit mittels E-Gitarre auch in die Gegenwart transportiert. So sind gleich drei der vier Acts des IN-TO-IT Festivals richtige Lokal-Matadoren in Wien, da sie sich über die Jahre hinweg eine stetig wachsende Fangemeinde in Wien erspielt haben.

4 Typen aus einer anderen Zeit

FINK, aka Fin Greenall, tritt gemeinsam mit seinen Bandkollegen Tim Thornton (Drums) und Guy Whittaker (Bass und Sohn von Roger Whittaker) und stellt sein aktuelles Album „Resurgam“, das letzten Herbst erschienen ist, live einem interessierten Fan-Publikum vor. SEASICK STEVE wiederum ist ein ganz besonderer Musiker, der auch durch seinen Lebensstil ins öffentliche Bewusstsein gerückt ist. Erst mit 60 Jahren nahm er sein erstes Album auf, auf dem er viel über seine Zeit als Hobo und Langzeitreisender zu erzählen hat. Mit seinem Schlagzeuger Dan Magnusson schaffte er es, die kraftvolle Live-Umsetzung seiner legendären Alben zu meistern. Der Release seines letzten Albums, „Keepin’ The Horse Between Me And The Ground“, landete sogar in den Top 10 der britischen Charts und gipfelte in seinem Auftritt in der legendären Wembley Arena in London. Kein schlechter Start für einen Spätberufenen, der den Blues erst lebte, bevor er ihn sang.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

IN-TO-IT: Das Festival für Musik-Liebhaber 

CHARLIE WINSTON schrieb eine Hymne für Leute wie Steve, sie heißt „Like a Hobo“ und erzählt von einem Lebensstil unbegrenzter Freiheit: „The less I have the more I am a happy man/Now my mother told me always keep your head on/Because some may praise you just to get what they want/And I said mama I am not afraid/They will take what they will take/And what would life be like without a few mistakes“. Charlie Winston stürmte damit europaweit die Charts und machte zuletzt auf sich aufmerksam, da er für sein letztes Album „Curie City“ in seinem eigenen Studio bis aufs Schlagzeug alle Instrumente selbst einspielte.

Der in Paris lebende Musiker, Sänger und Songwriter arbeitet momentan an seinem neuen Album, das voraussichtlich im Herbst erscheinen wird. Einen Vorgeschmack darauf gibt er mit einer ersten Single bieten, die noch im Frühjahr erscheinen soll und bis zum IN-TO-IT sicherlich noch einige Airplays bekommen wird. Außerdem wird beim IN-TO-IT-Festival auch BRUNO MAJOR auftreten. Er gilt derzeit noch als Newcomer unter den alten Hasen. Als Songwriter orientiert sich der studierte Jazz-Gitarrist am Jazz sowie den Vorbildern aus dem Great American Songbook, obwohl seine Soundästhetik eher nach britischen Vorbildern gestaltet zu sein scheint. Sein Album „A Song For Every Moon“ wird beim IN-TO-IT Festival erstmals auch in Wien live zu erleben sein.


Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen