1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Festival
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Festival Text: Jürgen Weber

Das Akkordeon in all seinen Repräsentationen

25.2. bis 26.3. 2017: Das Akkordeonfestival wird erwachsen: Schon seit 18 Jahren werkelt Friedl Preisl an einer modernen Repräsentation des schönen Instruments für unsere Zeit und führt die Festival-BesucherInnen an verschiedene Wiener Orte mit Charme, die das Instrument in all seinen Facetten interpretieren. Sogar Stummfilme mit Akkordeonbegleitung und Workshops werden währen des einmonatigen Festivals angeboten.

Beim Akkordeonfestival greifen nationale und internationale Stars in die Tasten
© E. Stam, Akkordeonfestival | Das Wiener Akkordeonfestival 2017 zeigt das facettenreiche Instrument

Akkordeonfestival

Ein fixer Bestandteil des Akkordeonfestivals in Wien sind sowohl inländische als auch ausländische Konzerte. Für 2017 wurde bereits ein Schwerpunkt mit spanischer Akkordeonmusik mit dem Arbeitstitel „Viva España“ und Konzertabende in der Sargfabrik (28.2., Feten Feten), Porgy & Bess (4.3., La Bandana Mancini), Ehrbar Saal (10.3., Andre Telelria) und Kosmos Theater (23.3., Els3Peusdelgat) fixiert. Die Eröffnung des Festivals wird durch das Großmütterchen Hatz Salon Orkestar, Klok und Karat Apart am 25.2. im Stadtsaal stattfinden. Tags darauf im Theater Akzent wird Otto Lechner mit den Wiener Ziehharmonikern in die Tasten greifen. Gegen Ende des Festivals ist auch ein Auftritt der altbekannten Oberösterreicher Attwenger für den 24.3. im Schutzhaus Zukunft geplant. Und der Abschied vom Festival, am 26.3., wird von dem wunderbaren italienischen Akkordeonisten Riccardo Tesi, der für sein Bandprojekt Samurai 2012 den belgischen „Preis für Okatavenmusik“ verliehen bekam, mit „Bella ciao“ im Metropol gefeiert.

Akkordeonfestival Wien

25.2. bis 26.3. 2017

www.akkordeonfestival.at

 

 

Spezielle Programmpunkte

Mit zum Programm gehören 2017 auch wieder die Programmschienen wie die Stummfilm Matinee (jeweils am Sonntag im Filmcasino) mit Livevertonungen von Filmklassikern, die Akkordeonfestival Lounge im Café Mocca, jeweils am Samstag ab 21 Uhr präsentiert von der Musikerin Franziska Hatz, und nicht zuletzt die Swing Nights für die Tanzwütigen, am Mittwoch im Aera. Im Rahmen des des Akkordeonfestivals werden auch die Klezmatics am 13.3. im Theater Akzent aufspielen und die Wiener Tschuschenkapelle am 19.3. im Schutzhaus Zukunft, sowie Dobrek Bistro am 22.3. im Orpheum. Vorfreude erzeugt der 15.3. im Porgy & Bess: Asja Valcic und Klaus Paier, die dem Festivalbesucher als Duo schon bekannt sind, spielen mit ihrem neuen Quartett.

Workshops mit ProfimusikerInnen

Aber auch praktische Aspekte sind beim Festival zu finden, denn wer gerne selbst spielen würde, kann einen AKKORDEON-und HARMONIKAWORKSHOP. Im Rahmen des Akkordeonfestivals 2017 belegen. Das Österreichische Volksliedwerk bietet im Zeitraum des Akkordeonfestivals fünf Workshops rund um Akkordeon und Harmonika an. Unterichtet wird von renommierten Musikerinnen und Musikern, die beim Workshop ihre persönliche Musizierweise und ihr Repertoire nicht nur dem Publikum näher bringen.

JR's Tipp:

Das Doppelkonzert am Mo., 27. 2. 2017 (20.30 Uhr) im PORGY & BESS mit dem italienisch-kanadischen Duo FILIPPO GAMBETTA & EMILYN STAM (IT/CAN) und dem FLAMENCO EXPERIENCE SEXTET (SK/CZ/ES/RS) gibt einen guten Einblick in die Möglichkeiten und Facetten eines außergewöhnlichen Instruments.

Tickets, gesamtes Programm mit Spielstätten hier!

 

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen