1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Veranstaltungen

Bereits über 300.000 Besucher beim Filmfestival

Informationen über den Besucheransturm des Filmfestivals am Wiener Rathausplatz

Das Film Festival 2006 zum Halbzeitwochenende

Dieser Sommer hat es in sich - über 300.000 Menschen frönten dem Kulturgenuss

Mit diesem Wochenende geht das Film Festival 2006 nunmehr in seine zweite Halbzeit. Heuer kann die Stadt Wien - mit der stadt wien marketing und prater service gmbh als Veranstalter - auf eine ganz besonders erfreuliche erste Bilanz zurückblicken. Über 300.000 Gäste erfreuten sich bisher an den musikalischen und kulinarischen Genüssen und dem unverwechselbaren Flair, das diese Veranstaltung ausmacht.

Dass das Film Festival auch in der 16. Auflage ein absoluter Besuchermagnet ist, liegt vor allem am bewährten Konzept überwiegend aktuelle Produktionen, ob klassisch oder modern, bei freiem Eintritt jedermann zugänglich zu machen und dem traumhaften Wetter in dieser ersten Halbzeit.

Publikumsmagneten im Juli: Mozart, Netrebko und die Philharmoniker

Zu den absoluten Highlights des Film Festivals im Juli zählten z.B. das Neujahrskonzert 2006 unter Mariss Jansons oder Donizettis Liebestrank mit Anna Netrebko und Rolando Villazon und die Jazz-Konzertmitschnitte der Marsalis Family oder Peter Cincottis.

Im WIENER MOZARTJAHR 2006 waren die Produktionen im Zeichen des Jubilars, besonders beliebt: Darunter die Mozart-Gala aus Prag 2006, das Festkonzert aus Salzburg mit den Wiener Philharmonikern unter Ricardo Muti und Die Entführung aus dem Serail des Zürcher Opernhauses.

Auch die zweite Hälfte des Film Festivals steht im Zeichen eines hochkarätigen Programms: Darunter Mozarts Zauberflöte am 1. August, Verdis Aida am 4. August und La Bohème von Giacomo Puccini am 12. August.

Tausende Gläser, Minuten und Sitzplätze am Rathausplatz

Auf der 16x9m Leinwand werden täglich Produktionen international und auch national hochkarätiger Künstler, Orchester und Komponisten gezeigt. Insgesamt waren es bisher 38 Werke, die zum Besten gegeben wurden. 2.919 Minuten Musikgenuss auf der Leinwand begeisterten bisher Tausende Besucher, die sich an den 130 Laufmeter Schank-und Kochflächen der 21 Gastronomen ein kulinarisches Stelldichein gaben. Bei 100 verschiedenen Gerichten und Schmankerln, nur allzu verständlich.

70.000 Gläser und 30.000 Teller werden benützt und in den 17 Waschstraßen wieder auf Hochglanz gebracht. An 250 Tischen und 150 Stehtischen lässt es sich ja auch gemütlich verweilen und die warmen Wiener Sommerabende genießen. Insgesamt 60 Mitarbeiter sorgen für das augenscheinliche Wohl am Platz und transportieren in Blitzeseile Geschirr zu den 20 Abräumstationen.

 

Text: Rathauskorrespondenz
Link:
www.wien.gv.at
Bild: www.pixelquelle.de

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen