1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Bälle
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Bälle

Flüchtlingsball

Der 23. Wiener Flüchtlingsball findet am Samstag 24. Februar 2017 im Wiener Rathaus statt. Es erwarten Sie gute Stimmung und musikalische Einlagen aus aller Welt. Nähere Informationen zu Programm, Karten, Anfahrt, Dresscode, uvm. erhalten Sie hier!

Wiener Flüchtlingsball

Location: Wiener Rathaus (Adresse und Anfahrtsplan finden Sie im Adressblock)

Datum: 24. Februar 2017

Karten & Preise: Tickets ab 50,10 Euro unter Wien-Ticket

Programm

Der 23. Wiener Flüchtlingsball wird am Freitag, den 24. Februar 2017 im Wiener Rathaus stattfinden. Und es konnten schon zwei absolute Highlights für den Flüchtlingsball gewonnen werden: „The Legends of Gypsy Brass“ Fanfare Ciocarlia aus Rumänien und das Barcelona Gipsy Balkan Orchestra aus Spanien.

Fanfare Ciocarlia

In der Musikwelt gelten Fanfare Ciocãrlia als Pioniere des Balkan Brass und der Balkan Beats. Mit ihrer Geschwindigkeit und Dynamik, ihrem Spielwitz und unverwechselbar osteuropäischem Sound haben sich Fanfare Ciocãrlia seit dem Start ihrer internationalen Karriere im Jahr 1997 weltweite Anerkennung erspielt.

Alle Mitglieder der Band sind Roma und die Formation gilt als eine der erfolgreichsten Roma-Ensembles Europas. Fanfare Ciocãrlia sind bekannt für ihr schnelles und energetisches Spiel, komplexe Rhythmen und die temporeichen Soli von Klarinette, Saxophon und Trompete bei bis zu 200 beats per minute.

Barcelona Gipsy Balkan Orchestra

Das Barcelona Gipsy Balkan Orchestra kombiniert tradierte Klezmer- und Gipsy-Einflüsse mit dem Lebensgefühl Barcelonas, latein-amerikanischen Melodien, katalanischen Elementen, Jazz und Rockabilly – das Ergebnis ist, nicht zuletzt auf einer Konzertbühne, explosiv!

Nach zahlreichen Touren durch insgesamt 21 Länder lassen sich die virtuosen Musiker rund um Sängerin Sandra Sangiao nun verstärkt durch die balkanischen Musiktraditionen inspirieren: »Balkan-Musik« besteht für sie aus einer ganzen Reihe von musikalischen Traditionen, die aus multiethnischen Kulturen jenseits geographischer Grenzen getragen wurde und wird. 

Quelle: www.integrationshaus.at

 Das könnte Sie auch interessieren: 

Tanzschuhe - Ballguide - Ballfrisuren - Ballkleider

Frack&Smoking - Walzer Tanzkurs Wien

Weitere Bälle in Wien:

Ballkalender Wien: alle Bälle auf einen Blick

Opernball

Hofburg Ball

Kaffeesiederball

Life Ball

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Rückblick: Programm 2015

Einlass ist ab 20:00 Uhr. Für Musik sorgten unter anderem:

  • ALAMEDADOSOULNA (E)
  • Byzantine Flavour
  • DJ Mike Pepper
  • MusikarbeiterInnenkapelle
  • Romengo (H)
  • Söndörgö (H)
  • Sugar Daisy's Hot Club
  • Vero la Reine

Rückblick Flüchtlingsball 2011

Ein Highlight des Flüchtlingsball 2011 war u.a. "Queen of the gypsies" Esma Redžepova aus Mazedonien mit der bis heute unvergessenen Hymne für alle Roma und Sinti "Èaje Šukarije" (Schönes Mädchen). Außerhalb ihrer Karriere als Sängerin ist Esma Redžepova für ihre humanitären Einsätze bekannt. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Stevo Teodosievski adoptierte sie 47 Kinder und eröffnete ein Kinderheim für obdachlose Kinder in Mazedonien.

Außerdem waren Jayasri, De Cordoba, Catch-Pop String-Strong, 20 String Summit, Ahilea und die ungarische Band Ocho Macho mit dabei.

Rückblick Flüchtlingsball 2010

Auch der 14. Flüchtlingsball zugunsten des Integrationshauses war wieder restlos ausverkauft, mehr als 3.000 Menschen strömten ins Wiener Rathaus, um in ausgelassener Stimmung bis in die frühen Morgenstunden zu feiern. 

Auf Einladung von Integrationshaus-Vorstandssprecher Sepp Stranig war auch die internationale Anwältin für Menschenrechte, Bianca Jagger, zum Ball gekommen und sprach gemeinsam mit den StadträtInnen Sandra Frauenberger und Sonja Wehsely die Eröffnungsworte. 

"Bianca Jaggers klarer Aufruf, die frühere langjährige Tradition Österreichs fortzusetzen und Flüchtlingen zu helfen, anstatt ihnen mit Misstrauen und Ablehnung zu begegnen, ist eine deutliches Signal an die Bundesregierung, Asylsuchende nicht in Schubhaft zu stecken!" betont Stranig. 
Integrationshaus-Geschäftsführerin Andrea Eraslan-Weninger freut sich über die ausdrückliche Unterstützung der Kampagne  gegen die letzten Fremdenrechtsnovellen: Fleeing is not a crime! 

"Mit Bianca Jagger wird die Liste der vielen UnterstützerInnen der Kampagne, unter ihnen auch Erika Pluhar, Gerhard Roth, Barbara Stöckl, Peter Turrini, Lotte Tobisch, um eine weitere prominente Stimme verstärkt", stellt Eraslan-Weniger fest.

Ein Höhepunkt des Balles war neben der Amsterdam Klezmer Band und der Wiener Tschuschenkapelle das tradtionelle Balllied mit politisch aktuellem Text von und mit MitarbeiterInnen und Vorstand des Integrationshauses. Ballorganisator Niki Heinelt freut sich, dass € 50.000 Reinerlös des Balles der Füchtlingsbetreuung im Haus zugute kommen. Und Ehrenobmann Willi Resetarits ist zufrieden, das wieder ein Zeichen für mehr Menschlichkeit gesetzt werden konnte: So schaut's aus!

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen