Radweg Neusiedlersee

gehört zu den schönsten Radwegen in ganz Österreich. Mit 300 Sonnentagen pro Jahr, einer einzigartigen Naturlandschaft und minimalen Steigungen, ist der Radweg Neusiedlersee
Radweg Neusiedlersee
Quelle: radtouren.at

Die Region Neusiedlersee ist seit 2001 UNESCO-Welterbe und beheimatet viele verschiedene bedrohte Tierarten, die man mit ein bisschen Glück erblicken kann. Aber nicht nur deswegen ist der Radweg Neusiedlersee einer der beliebtesten Radwege überhaupt. Das familienfreundliche Radwegnetz, die einladenden Gemeinden rund um den Neusiedlersee und natürlich der See selbst, machen den Radweg Neusiedlersee einzigartig.


135 km wunderschöner Radweg


Der Radweg Neusiedlersee ist insgesamt 135 km lang, davon sind 38 km auf der ungarischen Seite. Wer also den größten Steppensee Mitteleuropas ganz umfahren will, wird auch in den Genuss der schönen ungarischen Seite kommen. Neben seinem perfekten Zusammenspiel aus Natur und Kultur der verschiedenen Ortschaften, ist der Radweg Neusiedlersee, bis auf wenige Ausnahmen, komplett asphaltiert und beschriftet und somit optimal für Familienausflüge. Wer übrigens nicht den ganzen See umqueren will, kann sich für verschiedene kürzere Routen entscheiden. Einige davon sind: Der Jubiläumsradweg (R1), Kirschblütenradweg (B12, 43 Kilometer), Lackenradweg (B20, 48 Kilometer), Hanság- Radweg (B22, 53 Kilometer), Kultur-Radweg (B23, 26 Kilometer), etc.

Ein anderes, unvergessliches, Vergnügen am Radweg Neusiedlersee ist die Radfähre Neusiedlersee.

Der wunderschöne Neusiedlersee
Quelle: mangellanworld.net

Kultur und Entspannung rund um den See


Der Radweg Neusiedlersee bietet auch allerlei Möglichkeiten sich zu entspannen. Ob es ein bisschen Kultur ist, die sie möchten, oder ein Wein in einem der vielen Heurigen genießen, der Radweg Neusiedlersee grenz an 14 verschiedene Ortschaften an, die alle etwas zu bieten haben. Stadt-wien hat ihnen die wichtigsten aufgelistet:

 

Podersdorf
Quelle: podersdorfamsee.at

Podersdorf

Der Radweg Neusiedlersee ist untrennbar mit Podersdorf verbunden; nicht nur geographisch. Podersdorf bietet neben allen möglichen Wassersportarten, auch zahlreiche Veranstaltungen, sowie die St.Martins Therme. Von 7.- 9. Mai findet übrigens der surf worldcup podersdorf statt.


Illmitz


Illmitz, oder wie der Ort gerne von seinen Bewohnern genannt wird "der Gemüsegarten Österreichs" bietet einen, sogar für den Radweg Neusiedlersee,  einzigartigen Naturblick. Schaf- und Rinderherden, Freilandgeflügel und der gesunde Wildbestand sind nur ein paar Gründe beim Radweg Neusiedlersee in Illmitz abzubiegen.


Weiden


Dass das Burgenland das älteste Weinland Europas ist, wird in Weiden zelebriert und gelebt. Jedes Jahr kommen heimische Qualitätsweine aus dieser Region. Eine Besonderheit von Weiden sind die Weinwanderwege. Das heisst: Einmal runter vom Radweg Neusiedlersee und die gesündesten und edelsten Weinreben Österreichs kennenlernen.


Mörbisch


Kein Radweg Neusiedlersee ohne Mörbisch, der Stadt der berühmten Seefestspiele. Kultur wird hier groß geschrieben und Internationalität gelebt. Auch hier ist man besonders Stolz auf seine Weine und auf einzigartige, natürliche Kulinarik. Auch das Seebad Mörbisch zählt zu den hübschesten Badegelegenheiten am Radweg Neusiedlersee.


Rust


Auch Rust steht wie die ganze Region für Kultur, Wein und Tourismus. Dieses Jahr fand in Rust das 12. Internationale Gitarrenfest statt. Hier finden des öfteren kulturelle Veranstaltungen statt. Ein Blick zahlt sich immer aus.

Dies war nur ein kurzer Ausblick auf die vielen Ortschaften rund um den Neusiedlersee. Alle Ortschaften am Radweg Neusiedlersee liegen in einem der besten Weingebiete Österreichs. An dieser Stelle sein auch die anderen Ortschaften erwähnt. Natürlich lohnt sich auf dem Radweg Neusiedlersee auch ein Blick nach Pamhagen, Oggau, Donnerskirchen, Purbach, Breitenbrunn, Winden oder Jois!

Meinung posten

Jetzt einen Kommentar schreiben!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
  • Keine Kommentare
 
Stadt-Wien.at auf Facebook
Stadt-Wien.at auf Twitter