1. Stadt Wien
  2. Politik
Mehr Politik
Artikel teilen
Kommentieren
Politik

Wahlplakate BZÖ

stadt-wien.at hinterfragte den Sinn der Plakat Schlagzeilen auf den Wahlplakaten der BZÖ Partei. Sie können dazu Posten und Ihre Meinung abgeben.

Wahlplakat BZÖ-NRW08- Jörg Haider nachdenklich mit Wahlspruch
© stadt-wien.at | Wahlplakat BZÖ zur Nationalratswahl 2008

Wahlplakate von BZÖ zur Nationalratswahl 2008

stadt-wien.at befragte das BZÖ, wie die Schlagzeilen der Wahlplakate umgesetzt werden sollen.

Lieber stadt-wien Leser, Sie haben die Möglichkeit, am Seitenende Ihre Meinung dazu zu Posten.

Plakat: DEN SOZIALEN WEG GEHEN - DEINETWEGEN ÖSTERREICH

Frage: Welche konkreten Maßnahmen würde Herr Dr. Haider setzen um einen sozialen Weg zu gehen.

Antwort BZÖ: Das BZÖ hat in Kärnten viele wichtige soziale Verbesserungen bereits umgesetzt. Als Beispiele sind hier beispielsweise der Teuerungsausgleich, die Billigtankstellen, der Gratiskindergarten, das Schulstartgeld, die erhöhte Wohnbeihilfe, das Babygeld oder die Mütterpension zu nennen. Dieses erfolgreiche Kärtner Modell will und wird das BZÖ in ganz Österreich umsetzen. Das ist angesichts der 1,9 Milliarden Euro Mehreinnahmen des Finanzministers absolut finanzierbar. Zusätzlich verlangen wir eine deutliche Steuerentlastung für alle Österreicher, kombiniert mit einer anständigen Pensionserhöhung von mindestens 4 Prozent, um die Kaufkraft zu sichern und zu stärken. Die Österreicher leiden täglich stärker unter der Teuerung, andere reden -wir handeln.

Plakat: ÖSTERREICH DEN ÖSTERREICHERN

Frage: Wie kann Österreich den Österreichern erhalten bleiben? Wohin mit den nicht Österreichern?

Antwort: BZÖ: Wie jedes Familienmitglied zuerst auf seine Familie achtet, ist es auch die Aufgabe einer österreichischen Partei zuerst an Österreich zu denken. Das BZÖ bekennt sich zu Österreich, zu seinen Menschen und seiner Kultur. Wir stehen für eine Zuwanderung wo sich Österreich aussucht wer ins Land kommt. Zuwanderer sind Gäste, wer sich integriert und seinen Beitrag zur Gesellschaft leistet ist willkommen, wer dieses Gastrecht missbraucht, hat Österreich wieder zu verlassen.

Plakat: ÄRMEL AUFKREMPELN UND ANPACKEN

Frage: Was sollte angepackt werden und wie?

Antwort: BZÖ: Nach der Großen Koalition des Stillstandes, des Streits und des Chaos ist es hoch an der Zeit, dass es wieder eine Regierung gibt, die bereit ist Verantwortung für unser Österreich zu übernehmen, die die Ärmel aufkrempelt und beginnt, für unsere Heimat zu arbeiten. Das BZÖ ist die einzige Oppositionspartei, die keine andere demokratische Partei ausgrenzt, sondern es ist unser Auftrag den wir von den Wählern erhalten, für Österreich zu arbeiten. 

Plakat: DEN SOZIALEN WEG GEHEN

Frage. Was ist aus BZÖ Sicht ein sozialer Weg? Was sollte WIE geschehen, um diesen Sozialen Weg zu erreichen.

Antwort: BZÖ: Der soziale Weg den wir als BZÖ gehen wollen, den gehen wir seit 10 Jahren in Kärnten und haben dort sehr viel für die Menschen erreicht, wie beispielsweise der Teuerungsausgleich, die Billigtankstellen, der Gratiskindergarten, das Schulstartgeld, die erhöhte Wohnbeihilfe, das Babygeld oder die Mütterpension.

Posten Sie Ihre Meinung - Lesermeinungen am Seitenende abgeben.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Ärmeln aufkrempel und anpacken! Hat der Haider tatsächlich eine Rolex am Arm. Da sieht man wieder die Doppelmoral dieser Partei.

, 23.09.2008 um 18:48

DEINETWEGEN werd ich dich nicht wählen

, 16.09.2008 um 13:49

das bzö wirbt mit dem slogan "den sozialen weg gehen"!!!! diese aussage der bzö sagt eh schon alles, ein widerspruch in sich

, 15.09.2008 um 10:49
  1. Stadt Wien
  2. Politik