1. Stadt Wien
  2. Politik
Mehr Politik
Artikel teilen
Kommentieren
Wahlen

Burgenland Wahlen:Erstmals 5 Parteien im burgenländischen Landtag!

Burgenland Wahlen, Erstmals 5 Parteien im burgenländischen Landtag!Ein Ende der Zitterpartei, 3 Tage nach der Wahl steht das amtliche Wahlergebnis fest.

Erstmals 5 Parteien im burgenländischen Landtag!

Ein Ende der Zitterpartei, 3 Tage nach der Wahl steht das amtliche Wahlergebnis fest.

Die SPÖ hat ihre absolute Mehrheit endgültig verloren, die Grünen und die Liste Burgenland haben den Einzug in den Landtag geschafft, wenn auch sehr knapp. Somit halten die Grünen bei einem Mandat ( Minus 1 Mandat), die Liste Burgenland ebenfalls punktgenau 1 Mandat (nur 1 Stimme weniger – und die LBL wäre gescheitert.

Für die ÖVP bedeutet das Endergebnis 13 Mandate ( damit ein Gleichstand) und die SPÖ verlor mit dem 19. Mandat – jetzt 18 Mandate, die absolute Mehrheit. Die Auszählung der Wahlkarten brachte der FPÖ eine herbe Enttäuschung. Gingen die Blauen am Sonntag noch von 4 Mandaten aus, wurden es nun doch nur 3 Landtagssitze. Nichts desto trotz konnte die FPÖ beinahe verdoppeln und die Liste Burgenland schaffte auf Anhieb den Einzug in den Landtag. Somit sind diese Parteien, die beide rechts anzusiedeln sind die eigentlichen Wahlgewinner.

16.228 Stimmen per Wahlkarte

Laut Wahlbehörde wurden bei der Landtagswahl einschließlich Briefwahlstimmen und Wahlkarten 192.246 Stimmen abgegeben. Die Wahlbeteiligung lag somit bei 77,30 Prozent und damit vier Prozentpunkte niedriger als bei der Wahl 2005 (81,38 Prozent). Gültig abgegeben wurden 188.960 Stimmen (98,29 Prozent), 3.286 (1,71 Prozent) waren ungültig.
Insgesamt gaben mehr als sechs Prozent der Wahlberechtigten - 16.228 - ihre Stimme per Briefwahl bzw. Wahlkarte ab.

Burgenland
(Quelle ORF Bgld.)     

SPÖ         
48,26%    mit 100.497 Stimmen.   
   
ÖVP         
34,62%    mit 70.057 Stimmen.   
   
FPÖ         
8,98%    mit 11.077 Stimmen.   
   
GRÜNE         
4,15%    mit 10.043 Stimmen.   
   
LBL         
4,00%       


Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Politik