1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Schönheit
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Schönheit Text: Ramona Krendl

In 5 Schritten zum perfekten Teint

Welche Frau träumt nicht von einer makellosen Haut? Entscheidend für ein gelungenes Make-up sind die richtige Pflege und die richtige Technik. Damit können Sie gekonnt kleine Schönheitsmakel kaschieren und für einen makellosen Teint sorgen – und zwar den ganzen Tag lang! Hier erfahren Sie, wie Sie in nur 5 einfachen Schritten einen natürlich wirkenden und lang anhaltenden ebenmäßigen Teint zaubern können.

Make up, Foundation, Gesichtspuder
© Picsfive/Dollarphotoclub | Frisch aussehen und das den ganzen langen Tag? Ja, das geht...

Schritt 1: Reinigung und Pflege

Das A und O eines perfekten Make-up ist die sorgfältige Vorbereitung der Haut. Um die Haut auf das Make-up vorzubereiten, sollte das Gesicht immer gründlich gereinigt und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Wählen Sie eine Feuchtigkeitspflege, die auf Ihrem Hauttyp abgestimmt ist. Massieren Sie die Gesichtscreme sanft in die gereinigte Haut ein und lassen Sie die Pflege mind. 10 Minuten einziehen bevor Sie mit dem nächsten Schritt beginnen. Durch die zusätzliche Feuchtigkeit wird die Haut aufgepolstert und erhält ein festes, glattes und geschmeidiges Erscheinungsbild. Die Vorbereitung erleichtert das gleichmäßige Auftragen des nachfolgenden Make-ups und verbessert deutlich seine Haltbarkeit auf der Haut.

Schritt 2: Grundierung

Bei professionellen Visagisten galt die so genannte Grundierung (auch Make-up-Base oder Primer genannt) schon längst als der Geheimtipp schlechthin, um ein makelloses und deutlich länger haltbares Make-up zu kreieren. Die Grundierung wird nach der Gesichtspflege und vor der Foundation aufgetragen, um eine optimale Grundlage für das Make-up zu schaffen. Der transparente Primer glättet die Hautoberfläche, indem feine Linien, Fältchen und Hautunebenheiten aufgefüllt werden. Dadurch erhalten Sie einen besonders ebenmäßigen und feinporigen Teint. Die Foundation lässt sich daraufhin gleichmäßiger auftragen und hält länger auf der Haut.

Perfektionierende Grundierung mit lichtreflektierenden Pigmenten für einen strahlenden Teint: Guerlain Météorites Perles Light-Diffusing Perfecting Primer, um ca. 60 Euro.

Leicht gelb getönte Grundierung korrigiert Rötungen: Clinique Superprimer Colour Corrects Redness, um ca. 29 Euro.

Schritt 3: Corrector und Concealer

Leiden Sie unter dunklen Augenschatten? Mit diesen zwei effektiven Hilfsmitteln können Sie diese lästigen Augenringe im Nu verschwinden lassen. Zuerst wird ein rosa- oder pfirsichfarbener Corrector im Augenbereich aufgetragen, um dunkle Stellen unter den Augen optisch zu neutralisiert. Erst danach wird über dem Corrector noch gelblicher Concealer appliziert, um den Augenbereich aufzuhellen. Auf diese Weise erhalten Sie ein strahlend-frisches und natürliches Aussehen und wirken sofort munter. Der Concealer sollte max. zwei Nuancen heller sein als die Foundation. Tragen Sie den Corrector bzw. Concealer am inneren Augenwinkel und unter dem Auge auf. Die Farbe wird über den gesamten Augenbereich verwischt und sanft mit den Fingern in die Haut eingeklopft. Die Abdeckcreme sollte anschließend mit transparentem Puder fixiert werden.

Korrigiert dunkle Augenschatten und hellt die Haut auf: Bobbi Brown Creamy Concealer, um ca. 30 Euro und Bobbi Brown Corrector, um ca. 30 Euro.

Schritt 4: Foundation

Die Foundation lässt die Haut schöner, ebenmäßiger und strahlender wirken. Die wichtigste Voraussetzung für einen makellosen und natürlich wirkenden Teint ist die Wahl der richtigen Foundation. Die ideale Foundation sollte immer zu Ihrem natürlichen Hautton passen und auf Ihren Hauttyp abgestimmt sein. Vor dem Kauf sollte die Foundation immer nur bei Tageslicht seitlich im Gesicht getestet werden. Den richtigen Farbton erkennen Sie daran, dass die Foundation vollkommen mit Ihrer Haut verschmilzt. Die Foundation ist in unterschiedlicher Konsistenz und für verschiedene Hauttypen erhältlich. Man unterscheidet zwischen Flüssigfoundation, Kompakt-Foundation und Creme-Foundation. Wie Sie die Foundation auftragen bleibt Ihnen überlassen: Sie können die Foundation mit den Fingerspitzen, einem speziellen Foundation-Pinsel oder mit einem Schwämmchen auftragen. Um ein maskenhaftes und künstliches Ergebnis zu vermeiden, müssen die Übergänge harmonisch und möglichst sorgfältig verblendet werden. Sind nach dem Auftragen der Foundation noch Hautunreinheiten, Rötungen, Pigmentflecken oder Äderchen sichtbar, dann können Sie diese mit einem Make-up-Stift oder Abdeckstift, der zur Foundation passt, gezielt abdecken.

Leichte, ölfreie Flüssigfoundation mit wertvollen Mineralien beugt Hautunebenheiten vor: Clinique Even Better Makeup SPF 15, um ca. 32 Euro.

Feuchtigkeitsspendende, leichte Creme-Foundation mit Dermaxyl angereicherten Multipeptid-Komplex und optische Weichzeichner: Laura Mercier Crème Smooth Foundation, um ca. 56 Euro.

Ölfreie Kompakt-Foundation absorbiert überschüssigen Talg und verleiht ein mattierenden Teint: Shiseido Pureness Matifying Compact Oil-Free SPF 16 Foundation, um ca. 32 Euro.

Schritt 5:Puder

Für den perfekten Abschluss sollte transparenter Puder mit einem speziellen Puderpinsel oder Quaste gleichmäßig und hauchdünn aufgetragen werden. Dadurch wird das Make-up fixiert und seine Haltbarkeit nochmal verlängert. Außerdem sorgt der Puder für einen natürlich wirkenden und mattierten Teint und verhindert unerwünschten Glanz. Puder ist nicht nur in verschiedenen Formen und Farbnuancen sondern auch für spezielle Hauttypen erhältlich. Es wird zwischen losem Puder, Kompaktpuder, Mineralpuder und Puderperlen unterschieden. 

Transparentes und ultra-feines, loses Gesichtspuder mit lichtreflektierenden Pigmenten: Chanel Poudre Universelle Libre Natural Finish Loose Powder, um ca. 50 Euro.

Kompaktpuder mit patentierter Microfil-Technologie verleiht einen seidig-matten Teint und schützt die Haut dank LSF 34 vor Sonnenschäden: Giorgio Armani Lasting Silk UV Compact Puder, um ca. 54 Euro.

Transparentes und mattierendes Gesichtspuder auf Basis von Mineralien: MAC Mineralize Skinfinish Natural Puder, um ca. 30 Euro.

Kleine, mehrfarbige Puderperlen korrigieren den Teint und verleihen natürlichen Glanz: Guerlain Météorites Pearls Illuminating Powder, um ca. 50 Euro.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle