1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Schönheit
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Haare & Nägel Text: Ramona Krendl

Blonde Haare: Richtige Haarpflege für blondes Haar

Blonde Haare sind vor allem eines – anspruchsvoll! Egal ob Schwarz, Rot oder Braun - keine Haarfarbe ist so empfindlich wie Blond. Je heller die Haarfarbe ist, desto mehr Pflege und Schutz benötigt das empfindliche Haar. Wir nennen Ihnen die besten Pflegetipps für blondes Haar!

Frau mit blonden Haaren.
© Valua Vitaly | Blonde Haare brauchen eine spezielle Haarpflege.

Jeder Haarfarbe werden bestimmte Charaktereigenschaften nachgesagt. Vor allem Blondinen hängt das Image des verführerischen und naiven Dummchens an. Da viele Kinder blond sind und mit den Jahren dunklere Haare bekommen, wird Blond oft unbewusst mit Kindlichkeit assoziiert. Die kühle Blondine gilt als unschuldig, naiv, jugendlich, sinnlich und verführerisch.

Natürliche Blondinen haben mit durchschnittlich 150.000 Haaren die meisten Haare am Kopf! Im Vergleich: Schwarzhaarige haben 110.000, Brünette 100.000 und Rothaarige nur 75.000 Haare. Jedoch haben naturblonde Haare die feinste Haarstruktur aller Haarfarben. Wird das Haar chemisch aufgehellt, ist das Haar durch die Blondierung oder Coloration empfindlicher und strapazierter als naturbelassenes Haar. Deshalb neigt natürliches und gefärbtes Blond oft zu Trockenheit, Spliss und Haarbruch und ist besonders pflegebedürftig.

Pflegetipps für blondes Haar

Blonde Haare brauchen spezielle Haarpflegeprodukte, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Diese farbschützenden Pflegeprodukte enthalten meist einen integrierten UV-Filter sowie schimmernde Gold- oder Silberpigmente, die ein Ausbleichen des Haars vorbeugen und die Farbe intensivieren. Auch besitzen manche Haarpflegeprodukte natürliche Pflanzenextrakte aus Kamille, Honig oder Zitrone, die das Haar bei jeder Haarwäsche sanft aufhellen. Neben einem Shampoo eigens für blondes Haar sollte bei jeder Haarwäsche auch eine passende Spülung verwendet werden.

Hellt mit einem Citrus- und Kamillenkomplex natürliches, gefärbtes oder gesträhntes blondes Haar auf: John Frieda Sheer Blonde Go Blonder Haarshampoo, 250 ml um ca. 11 Euro.

Hellt blondes Haar stufenweise auf und verleiht goldene Farbreflexe: Aveda Camomile Color Conditioner, 250 ml um 26 Euro.

Zusätzlich sollte einmal pro Woche eine reichhaltige Haarkur verwendet werden. Sie reparieren die angegriffene Haarstruktur, glätten die Haaroberfläche und versorgen das Haar mit wertvoller Feuchtigkeit.

Tiefenwirksame Pflege: Redken Blonde Idol Haarmaske, 250 ml um ca. 28 Euro.

Neben der feinen Haarstruktur besitzen blonde Haare auch weniger Melanin. Das macht sie besonders anfällig auf schädliche Umwelteinflüsse und muss vor UV-Strahlen, Chlor- und Salzwasser geschützt werden. Aus diesem Grund sollte während dem Sonnenbaden nie auf eine Kopfbedeckung oder spezielle Haarpflegeprodukte mit integriertem UV-Filter verzichtet werden!

Glanzverstärkender Leave-in Pflege mit UV-Filter: Schwarzkopf BlondMe Shine Enhancing Spray Conditioner, 150 ml um ca. 19 Euro.

Auch tägliches Hitzestyling mit Glätteisen, Lockenstab oder Föhn belastet die feine und sensible Haarstruktur. Deshalb sollte vor jedem Styling ein Haarpflegeprodukt mit Hitzeschutz verwendet werden, um das Austrocknen der Haare, Farbverlust und Haarschäden durch die hohe Hitzeeinwirkung zu vermeiden.

Verleiht langanhaltendes Volumen, strahlenden Glanz und flexiblen Halt: John Frieda Sheer Blonde Boost Mousse Styling Schaum, 200 ml um ca. 9 Euro.

Hitzeschutzspray bewahrt vor Spliss, Haarbruch und neutralisiert dank violetten Pigmenten einen Gelbstich: Tigi Bed Head Dumb Blonde Toning Protection Spray, 125 ml um 20 Euro.

Was tun bei Haarverfärbungen?

Grünstich

Blondinen kennen das Problem: nach einem Bad im Chlorwasser oder nach dem Färben haben blondierte Haare oft einen unschönen Grünstich! Schuld daran sind anhaltende Chlorrückstände im Haar, die für eine grünliche Verfärbung sorgen.

Der beste Schutz gegen einen Grünstich ist immer noch Vorbeugen! Schützen Sie Ihre Haare vor dem Kontakt mit Chlorwasser, indem Sie während dem Schwimmen eine wasserdichte Badehaube tragen oder die Haare zu einem hohen Dutt zusammen binden. Damit Chlor erst gar nicht ins Haar eindringen kann, machen Sie Ihre Haare vor dem Schwimmen mit Wasser nass. Nach dem Schwimmen die Haare unbedingt mit Shampoo und Spülung waschen, um alle Chlorablagerungen zu entfernen.

Aber um diesen lästigen Grünstich wieder loszuwerden, ist ein Besuch beim Frisör nicht notwendig! Mit einfachen Hausmitteln können Sie das Problem schnell wieder in den Griff bekommen.

Mit einer Haarspülung aus Aspirin lässt sich ein lästiger Grünstich aus blondem Haar schnell beseitigen: Einfach zwei Aspirin-Tabletten in 500 ml Wasser auflösen und die Haare damit ausspülen. Nach einer halben Stunde die Haare gründlich ausspülen. 

Kaum zu glauben, aber eine Haarmaske aus Tomatenmark oder Ketchup schafft auch schnell Abhilfe! Da Rot die Komplementärfarbe zu Grün ist, neutralisiert die Tomaten-Haarmaske die grünlichen Verfärbungen im Haar. Die Haarmaske gleichmäßig ins frisch gewaschene Haar einmassieren, für ca. 30 Min. einwirken lassen und anschließend gründlich ausspülen.

Gelbstich

Ein lästiger Nebeneffekt nach einer Tönung, Coloration oder Blondierung ist ein Gelbstich, der im Haar zurückbleibt. Vor allem dunkle Haare bekommen durch falsche Anwendung oder Farbwahl schnell eine gelbliche oder orangestichige Verfärbungen ins frisch blondierte Haar. Gegen einen Gelbstich helfen Silbershampoos. Sie enthalten violette Pigmente, die die gelbe Farbe optisch neutralisieren und den unerwünschten Gelbstich im Haar entfernen.

Neutralisiert gelbliche Verfärbungen: L´Oréal Série Expert Silver Shampoo, 250 ml um ca. 15 Euro.

Blondes Haar natürlich aufhellen

Als Alternative zu einer chemischen Farbbehandlung können blonde Haare mit einfachen Hausmitteln auf natürliche Weise sanft aufhellt werden. Die Aufhellung mit Zitronensaft, Kamillentee und Honig verläuft schrittweise und braucht mehrere Anwendungen. Die blonden Haare können lediglich um ein bis zwei Nuancen aufgehellt werden. 

Zitronensaft

Eine bewährte Methode zur natürlichen Haaraufhellung ist eine Zitronenspülung. Dazu wird der Saft einer Zitrone in die frisch gewaschenen Haare einmassiert. Bei trockenem Haar kann der Zitronensaft mit Honig oder Conditioner vermischt werden. Der Honig wirkt zusätzlich aufhellend und pflegt nebenbei die Haare. Den Zitronensaft für ca. 60 Minuten im Haar einwirken lassen. Der aufhellende Effekt wird verstärkt, wenn die Haare in der Sonne luftgetrocknet werden. Nach der Einwirkzeit wird die Haarspülung wieder ausgewaschen. Anschließend unbedingt eine pflegende Haarkur verwenden. Der Zitronensaft und die Sonne haben eine sehr austrocknende Wirkung auf die Haare. Daher sollte die Spülung auch nicht öfter als 2- bis 3-mal in der Woche angewendet werden.

Kamillentee

Die Kamillenspülung verleiht schöne Goldreflexe und ist sanfter zum Haar als eine Zitronenspülung, hat dafür eine geringere Bleichwirkung. Einfach 6 Beutel Kamillentee oder 6 EL getrocknete Kamillenblüten mit 1 l kochendem Wasser übergießen und bis zum Abkühlen ziehen lassen. Nach der Haarwäsche die frisch gewaschenen Haare mit dem zugebereiteten Kamillentee auspülen. Nicht mehr mit Wasser nachspülen. Im Sommer die Haare am besten in der Sonne Luft trocknen lassen, das verstärkt die aufhellende Wirkung. 

 Honig

Sie können Ihre Haare auch nur mit Honig bleichen. Diese effektive Methode ist sehr zeitaufwendig, da Honig mehr Zeit braucht, um seine aufhellende Wirkung entfalten zu können. Die Enzyme des Honigs bilden bei Wärmeeinwirkung Peroxid. Peroxid ist in sehr hoher Dosierung in jeder chemischen Blondierung enthalten! Bereite eine Mischung aus 2 EL Honig, 1 EL Olivenöl und ¼ l destilliertes Wasser zu. Nach der Haarwäsche die Masse ins feuchte Haar einmassieren. Anschließend die Haare mit einer Duschhaube bedecken und ein Handtuch darüber wickeln, damit der Kopf schön warm gehalten wird. Denn bei Wärme entfaltet sich die aufhellende Wirkung. Je länger die Mischung im Haar einwirkt, desto stärker fällt das Ergebnis aus. Die optimale Einwirkzeit wird zwischen 4 und 10 Stunden (mind. 1 Stunde) angegeben, daher wenn möglich die Honig-Mischung über Nacht einwirken lassen. Nach der Einwirkzeit die Haare wie gewohnt mit Shampoo und Conditioner waschen.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle