1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Schönheit
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Schönheit

Brustvergrößerung mit Implantaten oder Eigenfett

In der ästhetischen Chirurgie zählt die Brustvergrößerung zu den am häufigsten durchgeführten Eingriffen. Optimiertes medizinisches Know-how und die ständige Verbesserung der Qualität der Implantate lassen heute eine sehr hohe und langfristig anhaltende Erfolgsrate zu. Wer natürlich aussehende Brüste will, hat nicht nur die Wahl zwischen vielerlei Implantaten, sondern könnte sogar auf Eigenfett zurückgreifen. Wie Sie zu natürlich aussehenden Brüsten kommen und welche OP-Techniken sich bewährt haben, können Sie hier nachlesen.

Brustvergrößerung vorher
Brustvergrößerung vorher

Viele Frauen wünschen sich eine größere Brust. Schön geformte, gleichmäßige Brüste verleihen dem Selbstwertgefühl einen enorm positiven Schub. Doch dafür dürfen die neuen Brüste nicht künstlich aussehen.

Natürlich aussehende Brüste trotz Brustvergrößerung

Wesentlich für ein natürlich wirkendes, schönes Ergebnis sind einerseits die sorgfältige Auswahl des individuell optimalen Brustimplantats, andererseits die Operationstechnik und der darin geübte Chirurg. Auf beides wird in seriösen Privatkliniken besonders viel Wert gelegt.

Moderne Implantate unterscheiden sich variantenreich in Größe, Form, Oberflächenbeschaffenheit und Füllmaterial. Sie bestehen zur Gänze aus technologisch weiterentwickeltem Silikon, das nicht mehr flüssig ist und somit auch nicht ausrinnen kann.

Lassen Sie sich von einem Chirurgen und Brustvergrößerungsspezialisten beraten und achten Sie auf beste Qualität des Silikon-Implantats sowie auf individuell-optimale Operationstechnik der Brustvergrößerung, wenn Sie überlegen, sich einer Schönheitsoperation zu unterziehen.

Brustvergrößerung: Bewährte OPs

In punkto Schnitt- bzw. Operationstechnik haben sich drei Methoden besonders bewährt:

  1. Der Schnitt in der Brustumschlagsfalte, wo das Implantat entweder über oder unter dem Brustmuskel eingeführt wird. Die meist kaum sichtbare Narbe wird im Stehen von der Brust bedeckt.
  2. Der Schnitt in der Achselhöhle, wo das Implantat hinter dem Brustmuskel gesetzt wird und der nur ca. 4 cm lange Schnitt von vorne nicht gesehen werden kann.
  3. Der Schnitt am Rande des Brustwarzenhofs, wo das Implantat sowohl vor als auch hinter den Brustmuskel gelegt werden kann.

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Für Frauen, die eine „schnittfreie“ Brustvergrößerung wünschen und deren Körperbau eine ausreichende Menge an Eigenfett zulässt, bietet sich alternativ die Eigenfett-Transplantation an. In der Privatklinik Wien-Währing z.B. geht man dabei nach der neuesten, deutlich verbesserten Methode in punkto Fettabsaugung, - aufbereitung und –auffüllung vor.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle