1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Lifestyle Text: Romina Wallner

mano design – Kunst mitten in Wien

Das sogenannte Knochenprozellan, auch Bone China genannt, tut sich durch seine besondere Feinheit und Filigranität hervor. Sie sind auf der Suche nach außergewöhnlichen Porzellandesigns? Dann sind Sie bei mano design richtig. Inhaberin und Designerin Hedwig Rotter stellt in ihrer Manufaktur Kunstwerke für den täglichen Gebrauch her.

bunte Vasen
© mano design/ Hedwig Rotter | Die Porzellanwerke von Hedwig Rotter sind einzigartig.

Von Wien aus die Welt erobern

Es hätte auch Barcelona werden können, doch es wurde Wien – nach ihrem Abschluss an der Universität für angewandte Kunst gründete Hedwig Rotter im Jahr 2007 mano design. An Wien schätzt sie, dass es nicht so hektisch ist wie in anderen Weltstädten. Es gibt in der Stadt immer noch abgeschiedene ruhige Ecken, in die man sich zurückziehen kann. Dennoch hat auch Barcelona Hedwig Rotters Herz erobert, deswegen ist ein Hauch Spanien im Unternehmen verewigt: „mano“ ist spanisch für Hand.

In ihrer Wiener Manufaktur stellt sie seither hochwertige Objekte aus Bone China Porzellan nach eigenem Design her. mano design ist österreichweit als einzige Produktion auf die Verarbeitung dieses Porzellans spezialisiert.

Zartes Material und modernes, elegantes Design

Bone China Porzellan, auch Knochenporzellan, ist sehr schwierig zu verarbeiten und gilt als edelstes Porzellan. Es kann hauchdünn gegossen werden, weißt aber trotzdem eine sehr hohe Kantenschlagfestigkeit auf. Das Endprodukt ist durchscheinend und brilliert im warmen cremigen Weiß. Das ist mitunter ein Grund, weshalb sich die Künstlerin für dieses Material entschieden hat. Moderne Formsprache, zarte Muster und die einzigartige Qualität zeichnen Rotters Werke aus. Dadurch wird ihre Arbeit von Kennern auch wiedererkannt. Die Produktpalette reicht von Tellern, Tassen, hin zu Lampen und Vasen.

Geschirr
© mano design/ Hedwig Rotter | Ob Teller, Tassen oder Vasen - die Produktpalette von mano design ist groß.

Waves, Shades of Nature oder Just dressed

Pro Jahr bringt Hedwig Rotter eine neue Kollektion heraus. Dabei legt die Designerin immer selbst Hand an. Vom Entwurf zum fertigen Produkt – die Künstlerin erarbeitet alles selbst. Als Ein-Frau Manufaktur ist Frau Rotters Arbeitsalltag immer spannend und abwechslungsreich. Das schätzt sie an ihrem Beruf – es wird nie langweilig.

Die Inspirationen für ihre Kollektionen stammen häufig aus der Natur. Die neue Kollektion „Waves“ ist von Wellengängen des Wassers inspiriert. Die Idee dazu kam Hedwig Rotter im Urlaub. Dadurch ist die Serie eine Hommage an den Sommer und das Meer. Die Werke sind zweifarbig gestaltet, die Formen erinnern an Boote und Meerestiere.

Die Vorjahres Kollektion „Shades of Nature“ zeichnet sich durch klare Formensprache und Farbvielfalt aus. 20 matte Farben spiegeln die Vielfalt der Natur. Der Kontrast zwischen matter Farbe und glänzenden Porzellan strahlen einen ganz besonderen Reiz aus und verleihen den Gegenständen eine außergewöhnliche Haptik.

Die Lampen ihrer Just dressed Reihe haben es sogar auf die große Leinwand geschafft. Im neuen Film von Marie Kreutzer „Was hat uns bloß so ruiniert“ sind die Kunstwerke in „Action“ zu bestaunen.

Die 2016er Kollektion „Waves“ wird im Zuge des diesjährigen Grundsteinfestivals am Vernissagenabend am 08.10.2016 präsentiert. Die Manufaktur hat selbstverständlich auch allen anderen Tagen des Kunstfestivals vom 08.10. bis 22.10. seine Türen geöffnet. 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle