1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Essen & Trinken
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Essen & Trinken

WUK Statt-Beisl ist der Treffpunkt im 9. Bezirk

Das Wiener Szenelokal WUK Statt-Beisl serviert außergewöhnliche (auch vegane) Speisen und andere Spezialitäten, bietet einen Gastgarten, ist kinderfreundlich und der Treffpunkt in Wien 9.

Grüne Sessel im Hof, rechts von der Eingangstür zum Statt-Beisl
© Statt-Beisl | Schanigarten im WUK

WUK Statt-Beisl

stadt-wien.at im Interview mit Frau Evelyne Dittrich (März 2008)

Was hat Sie zur Gastronomie gebracht? Und wie lange machen Sie das schon?

Ich arbeite mittlerweile seit 34 Jahren in der Gastronomie, davon jetzt schon 22 Jahre selbständig, also als Unternehmerin. Dazugekommen bin ich seinerzeit eher zufällig, über ein Ferialpraktikum. Ich hab auch schon in einem Büro gearbeitet und eine Ausbildung als Gemeinwesenarbeiterin gemacht, bin aber wieder zur Gastronomie zurückgekehrt. Am Anfang war es so, dass ich dadurch mein Hobby zum Beruf machen konnte, denn ich bin wie die meisten jungen Leute gern ausgegangen und fühlte mich am wohlsten inmitten vieler Menschen. Dass es auch harte Arbeit ist, habe ich schnell gemerkt. Trotzdem kann ich sagen, dass die Arbeit für mich immer noch interessant und spannend – einfach ausfüllend ist.

Und wie sind Sie zum Statt-Beisl im WUK gekommen?

Ich war von Anfang an, also seit 1981, im WUK (Werkstätten- und Kulturhaus) dabei, viele Jahre war ich auch Obfrau des Vereins WUK. 1985 wurde ich dann vom WUK-Vorstand beauftragt, ein Konzept für einen gastronomischen Betrieb im Haus zu machen – und schließlich, 1986, eine Beisl-Crew aufzustellen und den Betrieb zu organisieren.

Wo liegen die gastronomischen Schwerpunkte und Spezialitäten des Statt-Beisl im WUK?

Die Schwerpunkte liegen vor allem auf den vegetarischen und veganen Speisen, mit einigen wenigen Fleischspeisen. Wir würden gerne komplett ohne Fleisch auskommen, aber so einen Versuch gab es in den Anfangsjahren des WUK, und der ging leider schief, denn zu viele Gäste wünschten sich Würstel, Schnitzel & Co.

Abgesehen von der Gastronomie – wofür steht das Statt-Beisl im WUK?

Das Statt-Beisl ist ein inspirierender Ort des Willkommens im WUK. Es versteht sich als Kommunikationsort, sowohl für die Menschen im Haus als auch für die Anrainer und alle Gäste, die einige Zeit in einem gemütlichen Lokal verbringen wollen. Das Lokal ist eine Oase inmitten des städtischen Trubels – in dieser entspannten Atmosphäre kann man dem Alltagsstress entfliehen und bewusst genießen. Am Abend verwandelt sich das Lokal in einen trendigen Ort der Begegnung, wo es sich bei angenehmer Musik plaudern und feiern lässt.

Welche Möglichkeiten bietet das Statt-Beisl für Feste? Welche Ausstattungen gibt es?

Wir sind offen für diverse große und kleine Feste, von einer Premierenfeier der Volksoper und Hochzeiten über Geburtstagsfeiern und Sponsionsfesten hatten wir schon alles hier. Equipment für Partys ist genügend vorhanden. Ein schönes Beispiel ist die Geburtstagsfeier am 31. März, auf der Ken Stringfellow, der auch schon mit R.E.M. auf Tournee war, gespielt hat. Aber darüber haben Sie ohnehin schon berichtet.

Zurück zur Küche: Was versteht man unter veganen Speisen?

Vegane Speisen werden gänzlich ohne tierische Produkte zubereitet. Das heißt auch ohne Milchprodukte, Eier, Honig und dergleichen. Wir sind bestrebt, die immer größer werdende Nachfrage nach veganen Speisen abzudecken. Fix auf unserer Karte sind vegane Suppen wie Paradeiscreme- und Rote Linsen-Suppe sowie ein Melanzani-Erdnuss-Salat mit Cous Cous und das Gemüsecurry mit Sesam-Erdäpfel. Fallweise gibt es auch vegane Menüs.

Gibt es daneben noch andere Schienen?

Ja, es gibt Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage und Ferien, günstige und gerne angenommene vegetarische und nicht-vegetarische Menüs.
Es gibt jeden Tag zwei Menüs zur Auswahl.

In welcher Preisklasse bewegen sich diese? Und woraus besteht ein Menü?

Ein Menü besteht meistens aus Suppe und Hauptteller, an Freitagen in der Regel aus Hauptteller und Nachspeise. An heißen Sommertagen haben wir entweder eine kalte Vorspeise oder eine Nachspeise zum Hauptteller. Ein Menü kostet 5,90, für Stammgäste gibt es eine Block-Karte, bei der das elfte Menü gratis ist.

Wie werden die Gäste über die Menüs informiert?

Es gibt für jede Woche einen Aushang im Lokal und im WUK. Aber ich versende die Menüpläne auch an eine schon ziemlich lange Liste von InteressentInnen mit E-Mail.

Was ist das Geheimnis des außergewöhnlichen Geschmacks?

Dieses Geheimnis hütet vor allem meine Schwester Annemarie, die eine Einzelhandelskauffrau-Ausbildung hat, schon als Buchhalterin gearbeitet und in der VHS Urania Kurse für Frauen gehalten hat, bevor sie dann Soziologie und Politologie studiert hat. Sie hat von Anfang an im Statt-Beisl ausgeholfen und ist dann immer stärker eingestiegen, auch weil es sie begeistert hat. Wir kaufen stets frische Produkte und achten auf Qualität. Außerdem ernten wir frische Kräuter aus unseren „Kräuterkistln“, die wir im WUK-Hof haben. Oft bekommen wir auch von Freundinnen Kräuter sowie Obst und Gemüse aus deren Bio-Garten. Und jedes Jahr im Frühling wird als Ausgleichssport an versteckten Plätzen in der Natur fleißig Bärlauch, Brunnenkresse und dergleichen gepflückt.

Wie werden die Speisen für die vielfältigen Menüs ausgesucht? Und wer ist dafür zuständig?

Annemarie befasst sich seit mehr als zwei Jahrzehnten mit der Küche. Ich selbst habe früher auch gekocht, aber die Zeit reicht heute nicht mehr dafür aus. Wir haben mindestens hundert Kochbücher aus den meisten Ländern dieser Welt, vor allem mit vegetarischen und veganen Rezepten. Annemarie probiert auch oft neue Produkte aus, die den Menschen nicht so bekannt sind, wie Quinoa oder Amaranth. Auch Soja-Produkte, Kokosmilch, exotische Gewürze und ähnliches finden sich in unserer Küche.

Wie sind eure Öffnungszeiten?

Montag bis Freitag sperren wir um 11:00 Uhr auf, an Wochenenden, Feiertagen und meistens auch in den Ferien, außer im Juli, haben wir ab 17:00 Uhr offen. Schluss ist in der Regel um 02:00 Uhr früh, bei Festen kann es aber schon einmal später werden.

Es gibt ja einen sehr großen Gastgarten mit schönem Ambiente. Wie sind dort die Öffnungszeiten? Und kann er auch für Veranstaltungen genutzt werden?

Die Öffnungszeiten sind natürlich abhängig vom Wetter. Aber ich sage immer, dass unser Gastgarten ganzjährig geöffnet ist, weil ja die massiven Tische immer draußen stehen. Grundsätzlich bietet der Gastgarten sehr viele Möglichkeiten, da es ja durch die abgeschlossene Hof-Situation viel weniger Lärmbelästigung für die AnrainerInnen gibt, allerdings drehen wir um 22:00 Uhr die Musik schon leiser, damit wir keine Nachtruhe stören. Für viele ist der Gastgarten ein lauschiger Platz, an dem man in warmen Nächten bis in die frühen Morgenstunden sitzen bleiben und sich unterhalten kann. Zu den Veranstaltungen: Gruppen, die bei uns reservieren, können natürlich auch den Hof für ihre Feiern benützen, das wird ziemlich oft in Anspruch genommen.

Welche besondere technische Ausstattung bietet das Statt-Beisl seinen Gästen?

Die Fußball-Europameisterschaft steht vor der Tür, da ist es sehr günstig, dass wir eine Großbild-Leinwand haben, sodass die Gäste das Gemütliche mit dem Spannenden verbinden können. Bei diversen Festen können auch eigene Videos oder Dias vorgeführt werden. Weiters haben wir ein DJ-Pult, wo schon viele eigene Platten aufgelegt wurden, und natürlich können hier auch kleine Musikgruppen auftreten. Nicht unerwähnt bleiben soll auch unser Fußball-Wuzzler, an dem schon viele heiße Matches stattgefunden haben. Und wenn Wasserschüsseln und Futterdosen für Hunde auch zur technischen Ausstattung zählen: die haben wir auch. Wichtig ist uns auch eine gewisse Flexibilität: Unlängst waren UrlauberInnen aus Deutschland da, die die Karotten für ihre Hasen vergessen hatten – natürlich haben wir auch da ausgeholfen.

Veranstalten Sie selbst bzw. beteiligen Sie sich an Events?

Wir haben schon öfter regelmäßige Veranstaltungen wie Vollmondfeste oder Soul Food gemacht. Es kommen immer wieder Ideen, die wir gern aufgreifen. Im Jahr 2004, zum Beitritt der neuen EU-Mitglieder, haben wir uns an der „Europameile“ beteiligt. Ein anderes Beispiel ist das Wieselburger Ploff Fest, das heuer zum zweiten Mal stattfand und an dem wir uns wieder beteiligt haben: Es haben auch schon viele KünstlerInnen ihre Bilder bei uns ausgestellt.

Gibt es neben der Küche auch im Getränke-Bereich hauseigene Besonderheiten bzw. Spezialitäten?

Wir führen bereits seit unserer Eröffnung am 1. Juni 1986 Fair-Trade-Kaffee von EZA, der ja mittlerweile auch biologisch angebaut wird, auch den Schwarzen Tee haben wir von EZA. Es war uns auch von Beginn an wichtig, das Bier von einer kleinen Brauerei zu beziehen, das war das Weitra-Bier, das wir auch heute noch führen. Inzwischen führen wir aber auch viele andere Biere, wie Staro Brno, Wieselburger, Budweiser, Hirter, Schneider Weisse. Eine Spezialität von uns ist seit der „Europameile“ ein von uns kreierter „Almbecher“, ein Mix von Becherovka, einem tschechischen Kräuterlikör, und unserem österreichischen Almdudler, also ein tschechisch-österreichisches Freundschaftsgetränk. Von Fall zu Fall gibt es auch einen selbst gemachten Holunderblüten-Sirup, einen „Volksopern-Wein“ oder ähnliches.

Kann man das Statt-Beisl im WUK als kinderfreundliches Lokal bezeichnen?

Selbstverständlich sind wir kinderfreundlich. Kinder sind wichtig, sie sind unser aller Zukunft – und nicht zuletzt unsere Gäste von morgen. Wir sehen oft, dass sich die diversen Mamas, Papas oder Großeltern ganz entspannt unterhalten, während ihre Kleinen auch schon einmal im Lokal herumtollen. Wir haben auch einen Kindersitz für die Kleinsten, aber der wird ehrlich gesagt kaum in Anspruch genommen, weil die Kinder lieber ihre Freiheit genießen.

Babygeschrei stört also nicht?

Nein, absolut nicht. In der Regel gibt es auch kein Geschrei. Aber für den „Notfall“ helfen wir gerne mit tröstenden Worten oder, zugegeben, mit wenig Zahn schonenden Bestechungen wie Zuckerln oder Schokolade aus.

Neben dem Gastgarten im Hof gibt es eine riesige Sandkiste. Kann diese auch von den Kindern der Statt-Beisl-Gäste benutzt werden?

Es ist ein offener Spielplatz für alle Kinder, die im WUK sind. Also steht er natürlich auch „unseren“ Kindern zur Verfügung.

Frau Evelyne Dittrich, danke!
Tel: 06643254077

Weitere Infos finden Sie auf www.wuk.at

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle