1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Essen & Trinken
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Essen & Trinken Text: Ruth Kainberger

Sachertorte: Der Klassiker im Hotel Sacher

Die Sachertorte – vielleicht die berühmteste Torte der Welt und sicher die bekannteste Spezialität der süßen Wiener Küche. Das Geheimnis rund um die dunkle Torte mit Marillenmarmelade und makelloser Scholadenglasur hütet das Hotel Sacher der Legende nach in einem Safe. Doch wussten Sie, dass die Sachertorte erst Jahre nach ihrer Erfindung im Hotel Sacher serviert wurde? Wo die Wiener und Wienerinnen in den Jahren davor Sachertorte genießen konnten, verraten wir Ihnen hier – Alles über die Geschichte der traditionsreichen Sachertorte.

Sachertorte auf Teller mit Gabel
© Lichtbild Austria/pixelio.de |

Wie die Sachertorte ins Hotel Sacher kam  

Die Sachertorte: Das Geheimnis ihrer Köstlichkeit liegt in der Unkompliziertheit ihrer Komposition und den perfekten Verhältnissen der einzelnen Zutaten. Das Originalrezept ruht verschlossen im Safe des Hotel Sacher und existiert gleichzeitig in vielfältigen Variationen in der Öffentlichkeit. Das Geheimnis der heiß umkämpften Originalität der erwerbbaren echten Wiener Sachertorte liegt in ihrer Geschichte verborgen. Doch welche Geschichte verbirgt sich hinter der vielleicht berühmtesten Torte der Welt?

Wer war der Erfinder der Sachertorte? 

Die Sachertorte hat ihren Ursprung in der Hofküche des Fürsten Metternich, der im Jahr 1832 ein besonderes Dessert kreieren ließ. Wegen Krankheit konnte der Chefkoch den Auftrag nicht ausführen, sodass der junge Lehrling Franz Sacher die Aufgabe über- und Metternichs Worte „Dass er mir aber keine Schand mach heut Abend!“ vernahm – und eine Schand war die Erfindung der heute als Sachertorte bekannten Torte wohl kaum.

Von Demel ins Hotel Sacher und zurück zu Demel 

Bekannt wurde die Sachertorte dennoch erst durch Franz Sachers Sohn Eduard, der während seiner Ausbildung beim k.u.k. Hofzuckerbäcker Demel die Rezeptur verfeinerte. Lange Zeit wurde die originale Sachertorte daher bei Demel serviert. Erst in Folge wurde sie im 1876 gegründeten Hotel Sacher eingeführt.

Nachdem Eduards Witwe Anna Sacher verstorben war und das Hotel 1934 den Konkurs anmeldete, arbeitete der gleichnamige Sohn Eduard Sacher wieder für die Konditorei Demel, sodass das Alleinverkaufsrecht für die Eduard-Sacher-Torte auf den k.u.k. Hofzuckerbäcker überging.

Was Friedrich Torberg mit der Sachertorte zu tun hat 

1938 führte der neue Besitzer des Hotel Sacher den Straßenverkauf der begehrten Mehlspeise ein und ließ die Bezeichnung Original Sachertorte als Markenzeichen eintragen. Darauf entbrannte ein Streit zwischen Konditorei und Hotel um das Recht, diesen Namen zu verwenden. In jahrzehntelangen Prozessen kämpfte man aber auch um die Echtheit der Rezeptur und stritt über Fragen wie jene, ob Butter oder Margarine die richtige Zutat wäre und ob außer der Schichte Marillenmarmelade unter der Glasur eine zweite in der Mitte der Torte aufzutragen wäre oder nicht.

Zeuge in einem dieser Prozesse war unter anderem auch Friedrich Torberg, Stammgast beider Häuser, nach dessen Aussage die Torte von Anna Sacher niemals in der Mitte durch eine horizontale Schicht Marmelade geteilt worden sei. Erst 1963 einigte man sich außergerichtlich.

Wieso Sie die Sachertorte im Hotel Sacher und bei Demel kosten sollten  

Seither wird im Hotel Sacher die Original Sachertorte verkauft und serviert und in der Konditorei Demel Demel's Sachertorte, im Volksmund auch echte Sachertorte genannt. Welche Sachertorte die gelungenere ist und ob die Original Sachertorte mit der zweiten Marmeladenschicht im Hotel Sacher oder Demel's Sachertorte in der gleichnamigen Konditorei besser schmeckt, muss wohl jeder für sich entscheiden und darf sich somit über einen triftigen Grund freuen, in beiden wunderschönen und altehrwürdigen Wiener Gaststätten diese traditionellste der Wiener Nachspeisen zu verköstigen und zu genießen.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

I love the sachertorte

, 05.08.2012 um 16:58
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle