1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Essen & Trinken
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Vivian Schulz
Essen & Trinken Text: Vivian Schulz

Figlmüller: Wiener Schnitzel bis über den Tellerrand

Das Restaurant Figlmüller ist unter den Wienern bekannt und ein absolutes Muss für Touristen. Es ist Hotspot für das beste Wiener Schnitzel, da ist man sich einig. Im Herzen Wiens, versteckt in einer Seitenstraße des Stephansplatzes, findet man das berüchtigte Lokal, "Das berühmteste Schnitzel Wiens" versichert das Eingangsschild. Was das Schild aber nicht sagt ist, dass jenes Figlmüller Schnitzel auch das riesigste, leckerste und zarteste in Wien ist.

Grünes Schild mit Inschrift Figlmüller vor dem Eingang des Restaurants in 1010 Wien
© Figlmüller GmbH | Restaurant Figlmüller

Mit tausenden, auch internationalen Gästen jährlich zählt das Restaurant Figlmüller nicht nur zu einem der bekanntesten Tourismusschauplätzen Wiens, sondern auch zu den erfolgreichsten und ausgelasteten Restaurants. 1905 wurde es von Johann Figlmüller gegründet, sein Schnitzel erlangte aber erst durch Hans Figlmüller weltweiten Ruhm.

Willkommen beim Figlmüller

Das urig und liebevoll gestaltete Wirtshaus verkörpert alles was man mit der Wiener Lebensart verbindet. Da immer ein reges Treiben in der Gaststätte herrscht, ist eine Reservierung von Vorteil. Zu den Stoßzeiten gegen Mittag und Abend wird es nämlich sehr eng und überfüllt, doch sie gehört irgendwie dazu, die lange Schlange der wartenden Gäste im und vor dem Restaurant.

Ein Schnitzel, dazu Erdäpfel-Vogerlsalat und einen großen Schluck Weißwein - so diniert man beim Figlmüller. Denn auf der Speisekarte des Restaurants Figlmüller ist kein Bier zu finden. Die ehemalige Weinstube verfügt über eine ausgewählte Weinkarte, mit Weinen hergestellt von den hauseigenen Rieden und natürlich Weinen aus der Region. Doch wer lieber ein kühles Bier zu seinem Essen wünscht, bekommt auf Anfrage mittlerweile auch ein Ottakringer gereicht.

Was ist es, das dieses Schnitzel im Figlmüller so exklusiv und einzigartig macht?

Das ansehnliche Riesenschnitzel sprengt die Dimension jedes Tellers. Mit rund 30 Zentimeter Länge, 250 Gramm Schweinefleisch und einem Preis von 14€ gehört es zu den Bestseller auf der Speisekarte. Mit je 4€ Aufpreis kann man sich zu dem Prachtexemplar eine Beilage dazu bestellen, wie zum Beispiel Röstkartoffeln oder Kartoffelsalat- die klassischen Beilagen.

Wir empfehlen aber das echte Wiener Schnitzel vom Kalb. Dieses ist zwar nicht ganz so riesig, aber man wird immer noch gut gesättigt davon. Schließlich wäre es schade, wenn man für die wirklich guten österreichischen Desserts des Restaurants, wie Kaiserschmarren, keinen Platz mehr lassen würde.

Figlmüller auch in der Bäckerstraße

In der Bäckerstraße 6 (1010 Wien) befindet sich ein weiteres Figlmüller Restaurant, um genügend Platz für alle Gäste zu haben. Neben den bekannten Figlmüller-Klassikern gibt es dort noch mehr Köstlichkeiten zum Genießen.

Figlmüller Bäckerstraße

Bäckerstraße 6, 1010 Wien
Tel. +43 1 5121760
Fax: +43 1 5121760220
Öffnungszeit: Montag - Sonntag 11:45 - 24:00 Uhr
Küche: täglich 11:45 - 23:00 Uhr

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle