1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Essen & Trinken
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Essen & Trinken

Campari Kalender 2008: Eva Mendes in Szene gesetzt

Campari hat 2008 einen Coup gelandet: Für den Campari Kalender 2008 konnte neben Starfotograf Marino Parisotto ein Hollywood Star gewonnen werden. Eva Mendes posierte vor der Linse des Starfotografen und ließ sich von ihm gekonnt in Szene setzen. Den Betrachter begeistert die betörende US-Amerikanerin mit kubanischen Wurzeln einmal als Rotkäppchen, einmal als Aschenputtel. Wenn Sie's noch nicht erraten haben: Thema des Campari Kalenders 2008 sind Märchen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alles über das Shooting für den Campari Kalender 2008.

Schimmel, junger Mann in weißem offenem Hemd und weißer Hose mit Campari Flasche in der Hand und junge Frau in weißem Kleid mit Glas in der Hand
© Davide Campari-Milano SpA |

Campari Kalender 2008: Ein Märchen in Bildern 

Campari setzt seine Geschichte auf den Seiten des Campari Kalenders 2008 fort. Der Style hat sich geändert: 2008 wird Ihre Fantasie beflügelt und Märchen lebendig wie noch nie zuvor.

Lassen Sie sich bezaubern: Eva Mendes im neuen Campari Kalender 2008 

„Campari Tales“, so das Konzept für das Jahr 2008, ist ein erwachsenes, glamouröses und schillerndes Märchenbuch, in dem Hollywood Star Eva Mendes mit ihrer rassigen Sinnlichkeit und bezaubernden Schönheit als Hauptdarstellerin in eine Märchenwelt ent- und den Betrachter verführt. Abgelichtet wurde der Star von Starfotograf Marino Parisotto.

Sinnlichkeit in der neunten Ausgabe des Campari Kalenders 

Dies ist bereits die neunte Ausgabe, in der der Campari Kalender mit seiner phantasievollen Bilderwelt, seinen surrealen Traumwelten und seiner erzählerischen Kraft den Betrachter mitreißt. Das Märchen wird zur Metapher, entzündet die Vorstellungskraft des Betrachters und betört mit Schönheit und modernem Sinn.

Eine starke Frau für einen starken Kalender 

Die Rekonstruktion des Mythos und die Suche nach dem verborgenen Sinn, hat das Märchen zu einem Spiegelbild der Entwicklung unserer Menschheit geformt, in dem die Frau oft die führende Rolle übernimmt, ihre Verletzlichkeit in Stärke verwandelt wird, manchmal auch mit übermenschlicher Kraft.

Das ist der Campari Kalender 2008

13 Bilder, ein mitreißendes Cover und 12 Märchendarstellungen, die in einer surrealen Atmosphäre erblühen, erschaffen aus den verzaubernden Visionen des Starphotographen Marino Parisotto. Durch seine einmaligen Visionen und Fototechnik ragt Parisotto aus der internationalen Photographenriege hervor. Kein Wunder, dass er von Photo France als einer der Top-Ten-Fotografen der Welt anerkannt wird.

Das Shooting für den Campari Kalender 2008

Marino Parisotto ist es gelungen, die Strände von Rosignano (Livorno, Italien) mit frischer und effektvoller Energie aufzuladen, die perfekte Interpretation von heftig stürmenden Tagen und warmen, blendenden Sonnenstunden während des Shootings. 

Eva Mendes stellt sich dem Betrachter in allen zwölf Märchen unterschiedlich dar. Aggressiv und atemberaubend schön als „Mädchen mit den Schwefelhölzern“, statuenhaft als Rotkäppchen, das seinen Wolf zähmt, gebietend als Puppenspielerin eines bewundernd aufblickenden und versklavten Pinocchios und als modernes Aschenputtel, das mit ihrem Prinzen auf die verstrichene Mitternacht anstößt.

Was der Campari Kalender mit Österreich zu tun hat 

Gerade für Österreich ist der Campari Kalender etwas Besonderes, da in der österreichischen Kultur Geschichte, Kultur, Märchen und Sagen eine wichtige Rolle spielen. "Märchen sind einfach der Inbegriff von Emotionen, wie etwa Liebe aber auch der Leidenschaft, Campari ist Ausdruck dieses Gefühls", meint Sascha Cumia, CEO von Campari Österreich.

Der Campari Tales Kalender 2008 erscheint in einer limitierten Auflage von 9.999 Exemplaren und wird weltweit vertrieben.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle