Skoda Superb Österreichpremiere

Modell Skoda. Skoda hat viel vor: Bei der Vienna Autoshow 2010 gab es von Skoda die Österreichpremier des Skoda Superb, einem eleganten Combi. Im stadt-wien.at-Interview erklärt Markus Stifter,

Skoda hat viel vor

Skoda, Modelle

Skoda hat viel vor: Bei der Vienna Autoshow 2010 gab es von Skoda die Österreichpremier des Skoda Superb, einem eleganten Combi. Im stadt-wien.at-Interview erklärt Markus Stifter, Sales Manager bei Skoda, was es sonst noch neues bei Skoda gibt, wohin der Trend geht und ob wir dieses Jahr noch etwas von Skoda erwarten dürfen.

Skodas Österreichpremiere…

…ging voll auf. Regelmäßige Menschentrauben um den neuen Skoda Superb, ständige Nachfragen und somit auch reger Andrang bei allen anderen Modellen war die Folge. Dabei hatte Skoda zwar den Schwerpunkt auf den neuen Superb gelegt, die Erfolgsmodelle Skoda Yeti, Fabia und Roomster erfreuten sich aber ebenso größter Beliebtheit.

 

Technologie und Trends

Jetzt da der schnellste Skoda aller Zeiten (6 Zylinder, 260 PS) draußen ist, mussten wir natürlich nach der Technologie und den, zu erwarteten, Trends fragen. Hr. Stifter erklärte uns dabei was es mit den „Green line“ Modellen von Skoda auf sich hat und welche Modelle diese umfasst. Auch auf die Frage des Verbrauchs antwortete Hr. Stifter im Interview, welches sie in der rechten Spalte finden. Nur so viel: Der 6 Zylinder hat „ehrliche 9 Liter“ Verbrauch.

Top Card

Auch Skoda hat sich dem Versicherungsschutz verschrieben. Die so genannte „top card“ bringt viele Vorteile und vor allem Sicherheit mit sich. Überhaupt macht Skoda seine Preise sehr Kundenfreundlich: Neben den (sehr günstigen) Einstiegsmodellen, gibt es die „clever Sparpakete“. Und im Jahr 2010 soll sogar noch ein Kleinwagen – ganz dem Trend folgend – nachkommen. Wir sind gespannt! Was es noch neues gibt und was die „top card“ alles inkludiert, hören sie ebenfalls im Mp3-Interview. Ein Stichwort zum neugierig machen: unbegrenzte Mobilität...

MP3 Interview siehe in der rechten Spalte

Autor: Kajetan Strini

Meinung posten

Jetzt einen Kommentar schreiben!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
  • Keine Kommentare
 
Stadt-Wien.at auf Facebook
Stadt-Wien.at auf Twitter