Peugeot in die Zukunft

Modell Peugeot. Herr Lecoupeur kündigt im Interview internationale Kampagnen für den RCZ und der zweiten Produktneuheit, dem 500a an. Dieser Kompaktwagen, der, mit bis zu sieben Sitzen, auch sehr Familienfreundlich ist, kommt mit headed Display sowie dem neuen „snow-motion-System“
Modell Peugeot

Mit dem vielleicht größten Stand auf der Vienna Autoshow 2010 zeigte Peugeot Präsenz und Selbstbewusstsein. Mit zwei spektakulären Neuheiten, allen voran der Peugeot RCZ, wurde die ohnehin schon große Produktpalette von Peugeot abgerundet. Aber auch in Sachen Innovation ist Peugeot weiter als manch andere, wie uns der sympathische Direktor Morgan Lecoupeur im stadt-wien.at-Interview erklärte.

Seit 8. Jänner hat Peugeot seinem beliebten Logo einen Facelift verpasst. Der Hintergrund wurde etwas verändert, der Löwe wirkt noch lebendiger, sportlicher und edler. Passend zum neuen Logo wurde auch ein neuer Slogan entwickelt: „Motion u. Emotion“! Auf der Vienna Autoshow wurde aber weit mehr präsentiert: Der neue RCZ stahl aber dabei allen anderen die Show. Das Sportcoupe, welches in Österreich von Magna produziert wird, glänzt allerdings nicht nur durch Design, in der 1,6 Liter-Version haben wir einen geschätzten Verbrauch von 5,5 Liter auf 100km – und das bei 160 PS! In welchen Versionen es diesen „heißen Flitzer“ noch gibt, erfahren sie im Mp3-Interview mit M. Lecoupeur.

Grosse Kampagnen u. Peugeot Treffpunkt

Herr Lecoupeur kündigt im Interview internationale Kampagnen für den RCZ und der zweiten Produktneuheit, dem 5000a an. Dieser Kompaktwagen, der, mit bis zu sieben Sitzen, auch sehr Familienfreundlich ist, kommt mit headed Display sowie dem neuen „snow-motion-System“. Was man sich darunter vorstellen darf, erklärt Lecoupeur im Interview ausführlicher. Ein weiteres neues Konzept stellt der „Treffpunkt Peugeot“ dar, von dem wohl jeder Peugeot-Kunde profitieren kann. Mit dem Le-Mans-Gewinner Alexander Wurz als Testimonial sollte es dabei nicht schwer werden, Aufmerksamkeit bei den Kunden zu schaffen.

Vorreiter beim Elektroauto

Die Philosophie „Umweltfreundliches Fahren mit Fahrspaß kombinieren“ wird Ende 2010 mehr denn je erlebt, denn: Peugeot bringt Ende des Jahres das erste Elektroauto auf dem Markt. Neben Peugeot kann dies nur noch Mitsubishi von sich behaupten. Des weiteren wird das Startu.Stopp-System in naher Zukunft bei allen Peugeots vorhanden sein, auch im Hybrid-Sektor ist Peugeot mittendrin statt nur dabei. „Peugeot liefert für jeden das Richtige“, so M. Lecoupeur. Hört sich gut an!

Länge des Mp3-Interviews: 06:04

Autor: Kajetan Strini

 

Meinung posten

Jetzt einen Kommentar schreiben!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
  • Keine Kommentare
 
Stadt-Wien.at auf Facebook
Stadt-Wien.at auf Twitter