Modell Chevrolet

Modell Chevrolett. Chevrolet bläst zum Angriff: Bei der Vienna Auto Show legte Chevrolet einen trendigen Auftritt hin. Marketing Specialist Ing. Alexander Kohl erklärt im stadt-wien.at-Interview warum Chevrolet „bestens aufgestellt ist“ und wohin der Trend (weiterhin) gehen wird.

Chevrolet bläst zum Angriff

Chevrolet, Modelle

Bei der Vienna Auto Show legte Chevrolet einen trendigen Auftritt hin. Marketing Specialist Ing. Alexander Kohl erklärt im stadt-wien.at-Interview warum Chevrolet „bestens aufgestellt ist“ und wohin der Trend (weiterhin) gehen wird.

Das neue Zugpferd


Chevrolet ist selbstbewusst und hat ein neues Zugpferd: den Chevrolet Spark. Der hohe Kleinwagen im giftigen Grün wird noch „große Wellen schlagen“ so Alexander Kohl. Während er optisch auf jeden Fall überzeugt, ist der Preis „unverschämt“ niedrig. Kann es sein, dass es dieses Modell – auch mit Heizung und Extras – unter der 10.000€-Grenze gibt? Und was ist der Basispreis? Alexander Kohl gibt Antworten auf beide Fragen im Interview in der rechten Spalte. Nur so viel: Er glaubt, dass der Chevrolet Spark „ein Verkaufsschlager werden wird“.

Der neue (alte) Trend


Der Chevrolet Spark ist wohl die Antwort auf die Frage nach dem „neuen“ Trend 2010. Kleinwagen sind und bleiben „in“, zumindest nach Marketing Specialist Ing. Alexander Kohl. Aber ein Produkt ist zu wenig um in der hart umkämpften Branche zu bestehen. Deswegen hat Chevrolet ein weiteres Segment angestrebt und ein Produkt entworfen, welches gerade erst beim Crash-Test 5 Sterne bekommen hat. In einer anderen Kategorie, hat dieses Auto sogar das beste Test-Ergebnis aller Zeiten erreicht. Um welchen  Chevy es sich dabei handelt, erfahren sie im Interview in der rechten Spalte.

Chevy goes electro


Der Chevrolet Volt wurde schon vor kurzem in Amerika präsentiert und ist ein Elektroauto, welches es in sich hat. Der Volt hat zwar noch einen Benzinmotor drinnen, dieser  wird allerdings nur zum Antrieb gebraucht. Wieviele Kilometer er schafft und ab wann es denn Volt auch in Österreich geben wird, erklärt ihnen Hr. Kohl im Interview.

Gesamtlänge des Interviews: 03:22

Autor: Kajetan Strini

Meinung posten

Jetzt einen Kommentar schreiben!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
  • Keine Kommentare
 
Stadt-Wien.at auf Facebook
Stadt-Wien.at auf Twitter