1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Auto
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Auto

Seat der Preisknüller

Modell Seat. Seat schrieb 2009 ein unglaublich erfolgreiches Jahr. Die Philosophie dahinter ist dabei so erfolgreich wie simpel: Autos für jedermann produzieren. Sportlich, praktisch und nicht teuer. Wenig verwunderlich also, dass Seat auf der Vienna Auto Show 2010

Seat, Modelle

Autos für Jedermann von Seat

Seat schrieb 2009 ein unglaublich erfolgreiches Jahr. Die Philosophie dahinter ist dabei so erfolgreich wie simpel: Autos für jedermann produzieren. Sportlich, praktisch und nicht teuer. Wenig verwunderlich also, dass Seat auf der Vienna Auto Show 2010 den Seat Ibiza in den Mittelpunkt stellt. Im Interview mit stadt-wien.at gibt sich der Geschäftsführer von Seat Allmobil, Mag. Wolfgang Wurm, wie die Marke selbst: Volksnahe und erfolgreich!

Gewinner auf der Überholspur

Der Seat Ibiza strahlt Qualität und Design aus. Zumindest für die Österreicher, denn: Der Seat Ibiza ist das am drittmeisten gekaufte Modell 2009 gewesen. Sportlichkeit ist das Geschäft von Seat: Der Seat Leon GT hat 2009 gleich zwei Preise der FIA WTCC (World Touring Car Championship) einheimsen können.

Konzept der (mit) Zukunft

Das Konzept von Seat ist laut Hr. Wurm recht simpel: „Seat ist eine Marke für jedermann und nicht der Oberklasse“. Der Kunde soll es sich leisten können und Spaß haben. Die Palette von Seat ist dabei auf jeden Fall stark genug aufgestellt. Der Seat Altea ist Komfortabel und in der XL-Version auch ein klassisches Familienauto. Auch für alle anderen Bedürfnisse ist gesorgt, wie Hr. Wurm im Interview präzise belegen kann.  Außerdem im Interview: Welche Modelle wir 2010 von Seat erwarten können.

Sparen und Umwelt schützen

Auch Seat investiert in die Forschung der Elektroautos. Selbst wenn einige Modelle schon in den nächsten Jahren den Markteintritt versuchen werden, wird es noch ein bisschen dauern. Doch viel wichtiger ist es Hrn. Wurm schon heute etwas für die Umwelt machen zu können. Und hier kommt die, volksnahe, Preispolitik von Seat ins Spiel: Während man den beliebten Ibiza schon für weniger als 10.000€ (!) kaufen kann, wird auch auf Start-Stopp-Technologie verwiesen. Dieses zusätzliche Tool hilft der CO²-Emission und ist tatsächlich sehr günstig. Auch der Seat Alhambra hilft beim Sparen, Stichwort. Vorsteuerabzugsfähig. Wie viel die Start-Stopp-Technologie kostet und was es zum – vorweggenommen – neuen Seat Alhambra zu sagen gibt, erfahren sie am besten von Hr. Wurm im Interview.

Dauer des MP3-Interviews: 06:42

Autor: Kajetan Strini 

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle