1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Auto
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Auto

Mercedes Wiesenthal

Wenn Mercedes Wiesenthal zum Fahrtag nach Teesdorf laden, kommen Mercedes-Liebhaber voll auf ihre Kosten: 25 Modelle und 120 verschiedene Autos standen zum Testen bereit, via Shuttlebus

Mercedes Wiesenthal

Wenn Mercedes Wiesenthal zum Fahrtag nach Teesdorf laden, kommen Mercedes-Liebhaber voll auf ihre Kosten: 25 Modelle und 120 verschiedene Autos standen zum Testen bereit, via Shuttlebus konnte man auf vier verschiedenen ÖAMTC Stationen die neuesten Mercedes Technologien auf Herz und Nieren prüfen, sowie Tipps von Experten bekommen. Bei wunderschönem Wetter herrschte ein großer Andrang, das "E-Klasse T-Modell" war dabei das Highlight von Mercedes Wiesenthal.

Sicherheit im Zentrum

Die Veranstaltung von Mercedes Wiesenthal stand von Anfang an unter einem guten Stern (Sonne): Bei 25 Grad und keiner Wolke am Himmel herrschte ein riesen Andrang. Vor allem die Präsentation des "E-Klasse T-Modells" noch vor der offiziellen Österreichpremiere brachte neugierige Mercedes-Fans nach Teesdorf. Natürlich konnte auch jeder einmal seinen persönlichen Lieblingsmercedes selbst probieren, schliesslich standen 120 Fahrzeuge zum Testen bereit. Im Zentrum der Veranstaltung von Mercedes Wiesenthal stand allerdings das Thema "Sicherheit". Mit professioneller Unterstützung des ÖAMTC präsentierte Mercedes Wiesenthal einmal mehr warum Mercedes und Sicherheit ein und dasselbe ist: Vom neuen "Einparkassistenten" über den "ESP-Test" bis hin zum richtigen Bremsen bei Aquaplaning wurde alles geboten, sodass auch Fahrprofis noch etwas lernen konnten.

Für Unterhaltung wurde natürlich ebenfalls gesorgt: Neben vergünstigtem Buffet und Musik konnten sich die Fahrer um die Bestzeit beim "simulierten Ausbrechen der Hinterräder" duellieren. Die Hinterräder wurden dabei durch acht kleine Räder ersetzt (siehe Bild) und ein Hindernisparcours machte es sogar mit einem Mercedes schwer durchs Ziel zu fahren.

   

Die Mercedes Wiesenthal Stationen im Überblick

Wer sich für die Offroad-Modelle von Mercedes Wiesenthal interessierte, konnte diese gleich bei "natürlichen" Bedingungen testen. Bei extremen Gefälle konnte man sich von Bremswirkung und "Bodenhaftigkeit" überzeugen. Dass die GL-Klasse optisch überzeugt ist wohl testfrei festzustellen.

Unterschied mit oder ohne "ESP"

Die zweite Station, die Mercedes Wiesenthal der Sicherheit widmete, war die "ESP-Teststrecke". Dabei konnten die Besucher den Unterschied zwischen einem Fahrzeug mit "ESP" und ohne testen. Auf der Strecke wurde eine spezielle Flüssigkeit aufgespritzt, die bei einer Anfahrtsgeschwindigkeit von 45 km/h unweigerlich zum Ausbrechen der Räder führte. Das System "ESP" (Elektronisches Stabilitätsprogramm) kann durch gezieltes Bremsen das Schleudern des Fahrzeugs im Grenzbereich verhindern und so die Kontrolle über das Fahrzeug sichern. "ESP" kann somit durch gezieltes automatisches Abbremsen einzelner Räder sowohl das über- wie auch das Untersteuern des Fahrzeugs verhindern. Das eingetragene Warenzeichen der Daimler AG trägt somit wesentlich zur Sicherheit des Fahrers bei.

Bremsen bei Aquaplaning

Natürlich darf es bei Mercedes Wiesenthal auch nicht an Tempo fehlen: Bei über 100 km/h konnte man sich das richtige Bremsen von einem Profi zeigen und erklären lassen. Dass Aquaplaning immer noch von vielen Fahrern unterschätzt wird, hat Mercedes Wiesenthal erfolgreich aufgegriffen und die "Schleuderfahrt" neben einem Profi begeisterte jung und alt

Der Parcours

Wer Modelle von der A bis M-Klasse testen wollte, stellte sich beim Parcours an. Dieser enthielt Kurven, Steigungen und natürlich einen gerade Streckenteil um die Pferde aus dem Autos zu holen. Vor allem der Coupé der E-Klasse erfreute sich größter Beliebtheit, obwohl natürlich jedes Auto von Mercedes Wiesenthal eine Testfahrt wert ist.

Mercedes Wiesenthal für jedermann

Mit stark reduzierten Einstiegspreisen positioniert sich die Erfolgskombination Mercedes Wiesenthal als Luxusgut für jedermann. Marketing Chefin Prok.Mag. Ira-Xenia Glatz erklärt im Interview mit stadt-wien.at zum Thema Mercedes Werbung wo diese Preisreduktion ansetzt, worauf der Erfolg von Mercedes Wiesenthal zurzückzuführen ist und wie man sich in der Mannerdomäne "Auto" einfach durchsetzen kann. Am Ende bleibt eine erfolgreiche, familienfreundliche Veranstaltung von Mercedes Wiesenthal, die sich neben neuen, schönen und starken Autos, vor allem dem wichtigen Thema Sicherheit widmete.

Weitere Informationen zu Mercedes finden Sie hier.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle