1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Auto
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Fritz Lindengrün
Auto Text: Fritz Lindengrün

Elektroauto - Hersteller von Autos mit Elektromotor

Ein Elektroauto ist ein Auto, dessen Motor durch eine elektrische Batterie betrieben wird. Diese muss regelmäßig an einer Ladestation beziehungsweise Stromtankstelle aufgeladen werden. Hybrid-Elektroautos verfügen zusätzlich noch über einen Verbrennungsmotor um mehr Reichweite zu gewinnen. Viele bekannte Automobil-Fabrikanten haben bereits eigene Elektroautos auf den Markt gebracht. Wir stellen ihnen einige der aktuellsten Modelle vor: Den Nissan LEAF, Peugeot iOn, Mitsubishi iMiEV, Citroen C-Zero, Renault ZOE, Smart fortwo electric drive, BMW i3, Opel Ampera und Chevrolet Volt. In unserer Tabelle können Sie die wichtigsten technischen Daten und Preise dieser Elektroautos vergleichen.

© Nissan | Was hier recht unscheinbar aussieht birgt eine Menge Power. Die Batterie des Nissan Leaf.

Hybrid-Elektroauto

Hybrid-Elektroautos verfügen über einen Verbrennungsmotor - zusätzlich zum Elektromotor. Man unterscheidet zwischen seriellem, parallelen und Misch-Hybrid-Antrieb. 

Paralleler Hybrid-Antrieb: Verbrennnungs- und Elektromotor wirken je nach Batterieladung gleichzeitig oder alleine auf den Antrieb. Das spart Batterie und ermöglicht hohe Leistung mit jeweils schwächeren Motoren.  Allerdings läuft dabei der Verbrennungsmotor fast immer, wodurch CO2 ausgestoßen wird.

Serieller Hybrid-Antrieb: Der Verbrennungsmotor lädt die Batterie bei Bedarf auf, ist aber nicht mit dem eigentlichen Antrieb verbunden. So funktioniert zum Beispiel der "range extender (REX)" des BMW i3.

Misch-Hybrid-Antrieb: Der Misch-Hybrid-Antrieb ist eine Kombination aus den beiden. Je nach Batterieladung beziehungsweise eingestelltem Modus schaltet sich der Verbrennungsmotor ein, lädt die Batterie oder treibt das Auto direkt an. So funktioniert beispielsweise die Reichweitenverlängerung beim Opel Ampera und dem Chevrolet Volt.

Elektroautos nach Hersteller

Nissan LEAF

Der Nissan Leaf ist mit seinen 109 PS ganz schön kräftig für ein Elektroauto. Das schlägt sich auch in seiner Beschleunigung nieder. Mit fünf Sitzen eignet er sich auch ideal als Familienwagen.

Mehr über den Nissan Leaf erfahren.

Peugeot iOn, Mitsubishi iMiEV, Citroen C-Zero

Die Drillinge Peugeot iOn, Mitsubishi i-MiEV und der Citroen C-Zero sind von den technischen Daten her quasi deckungsgleich. Die Entscheidung ist somit vor allem eine Geschmacks- und Preisfrage. Der Mitsubishi i-MiEV ist das günstigste Elektroauto unter diesen drei Modellen.

Mehr über den Mitsubishi i-MiEV erfahren.

Mehr über den Citroen C-Zero erfahren.

Renault ZOE

Das Elektroauto von Renault ist für kostenbewusste Käufer die beste Empfehlung. Zwar ist bei der Leistung des Elektromotors noch Luft nach oben, doch beim vergleichsweise niedrigen Preis von etwa 21.000 Euro sind beachtliche Extras enthalten.

Smart fortwo electric drive

Der Zweisitzer ist das günstigste unter diesen Elektroautos, bietet dem Fahrer aber nur das Nötigste. Wer für mehr Leistung noch einige Euro drauflegen möchte, kann sich das Brabus-Tuning Paket bestellen.

Mehr über den Smart fortwo electric drive und das Brabus-Tuning erfahren.

BMW i3

Der BMW i3 sticht durch innovatives Design und hohe Leistungsfähigkeit hervor. Gegen Aufpreis kommt er auch mit Reichweitenverlängerung. Im Gegensatz zu anderen Hybriden schafft er es aber auch ohne den Verbrennungsmotor recht weit - bis zu 190 km.

Mehr über den BMW i3 erfahren.

Opel Ampera

Der Opel Ampera ist ein absolutes Spitzenklasse Elektroauto,wie es bei dem Preis aber zu erwarten ist. Auch umweltbewusste Fahrer dürfen sich schließlich etwas Luxus gönnen. Dank Elektro-Hybrid-Antrieb hat der Opel Ampera eine sehr hohe Reichweite und ist dadurch besonders alltagstauglich.

Mehr über den Opel Ampera erfahren.

Chevrolet Volt

Das Schwestermodell des Opel Ampera. Die beiden Elektroautos sind technisch quasi identisch. Auch vom Preis her unterscheiden sie sich kaum. Der Chevrolet Volt kommt aber mit erstaunlich viel serienmäßiger Ausstattung.

Mehr über den Chevrolet Volt erfahren.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Elektroauto - Modelle im Vergleich

Damit Sie bei den vielen Modellen den Überblick behalten, haben wir die Elektroautos in unserer Tabelle einander gegenüber gestellt. (Angaben vom Hersteller)

Modell Preis ab Sitze Ladedauer Reichweite (+RW-Verl.) Beschl. 0-100 km/h Max. Geschwindigkeit
Nissan LEAF 23.390,00€ 5 0,5 – 8 Stunden 199 km 11,5 Sekunden 144 km/h
Peugeot iOn 29.640,00€ 4 0,5 – 11 Stunden - 15,9 Sekunden 130 km/h
Renault ZOE 21.180,00€ 5 0,5 – 9 Stunden 210 km 13,5 Sekunden 135 km/h
Chevrolet Volt 38.000,00€ 4 4 – 6 Stunden 80 (500) km 9 Sekunden 160 km/h
Mitsubishi iMiEV 24.900,00€ 4 4 – 11 Stunden 150 km 15,9 Sekunden 130 km/h
Smart fortwo electric drive 19.420,00€ 2 1 – 7 Stunden 145 km 11,5/10,2 Sekunden 125/130 km/h
BMW i3 34.950,00€ 4 0,5 – 5,30 Stunden 190/340 km 7,9/7,2 Sekunden 150 km/h
Opel Ampera 38.400,00€ 4 6 – 8 Stunden 40 – 80 (500) km 9 Sekunden 161 km/h
Citroen C-Zero 27.588,00€ 4 0,5 – 9 Stunden 150 km 15,9 Sekunden

130 km/h


Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Wenn ich fossile Brennstoffe sparen wollte, würde ich einfach die Heizung des Hauses auf elektro umstellen. Ganz ohne Batterie und Reichweite.

, 01.05.2016 um 15:39

leider keine Tankstelle fußläufig erreichbar - könnte mit Taxi zur Stromtankstelle fahren!
Kabel aus 4. Stock runterhängen lassen -geht das?

, 09.02.2016 um 13:41

Tesla gibt es nicht mehr?

, 07.02.2016 um 11:24
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle