1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Auto
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Auto

Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate

Der Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate stellt das Update seines Vorgängers dar - am unglaublichen Preis hat sich, zum Glück, dennoch nichts geändert.

Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate
Quelle: dacia.at

Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate

Der Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate stellt das Update zur Vorgängerversion dar. An der unverbindlichen Preisempfehlung hat die Tochterfirma von Renault zum Glück nichts verändert. Wie der Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate abgeschnitten hat, erfahren sie hier.

Kleine Updates

Der Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate hat ein paar kleine, aber feine, Updates bekommen, die man schnell auflisten kann: Ein hübscher und moderner Kühlergrill (mit geändertem Dacia-Logo) und neu designte Stoßfänger vorne und hinten - das wars auch schon. Dieses kleine ,,Facelift" ist aber deswegen erwähnenswert, weil sich am Preis nichts verändert hat. Entgegen meiner ,,normalen" Testberichte wird der Preis diesmal vorgezogen:

Den Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate bekommt man in der Basisversion schon ab 8.990€ - ein wahres schnäppchen für einen Kombi. Der 4,47 Meter lange Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate kommt als High-End-Version auf 13.000€. Dabei sind Siebensitzer inkludiert, 105 Pferde geben ihre Kraft, anstatt 75 wie in der Basisversion. Immer noch ein absolutes Schnäppchen.

Dacia stellt Rechenaufgaben

Ein wenig ins Grübeln bringt die Preispolitik bei Dacia: Für 85 Diesel-PS bezahlt man 1730€ mehr als für 105 Benziner-PS. Da muss man schon ein bisschen im Detail rechnen, um herauszufinden welches Modell des Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate jenes der Wahl darstellt.

Positiv und Negativ

Positiv kann man, natürlich, den Platz bewerten, die asymmetrisch geteilten Türen eröffnen viel Platz: Nach Umklappen der Sitze gibt es unglaubliche 2350-Liter im Kofferraum, bei aufrechten Sitzen immer noch geniale 700 Liter - absolut top!
Negativ fällt auf, dass beim Dacia Logan MCV 1,6 16V Lauréate an der falschen Stelle gespart wurde: kein ESP, keine Kopfairbags, keine Heckklappe und kein verstellbares Lenkrad liefern mehr als nur einen bitteren Nachgeschmack!

Dennoch: Für diesen Preis handelt es sich um einen 1a Kombi; anschauen und Testfahren bitte!

Autor: Kajetan Strini

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle