1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Alternative Mobilität
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Fritz Lindengrün
Alternative Mobilität Text: Fritz Lindengrün

Schrack E-Tankstellen

Als erstes österreichisches Unternehmen hat die Firma Schrack das ÖVE Zertifikat sowohl für alle einzelnen verbauten Teile, als auch für die Stromtankstelle als Gesamtes erhalten. Die einwandfreie Funktion und die einfache Anbindung an verschiedene Abrechnungsvarianten sind mit den zertifizierten Schrack i-CHARGE Ladestationen gewährleistet. Je nach Nutzungsbereich bietet die Firma Schrack verschiedene Typen von Elektrotankstellen für den öffentlichen, halböffentlichen und privaten Gebrauch an. Wir erklären Ihnen, was es mit den Produktgruppen i-Charge Home, Grid, Public, Bike und DC Fastcharger auf sich hat.

Von links beginnend die i-Charge Public Säule, das Modell i-Charge Grid, der DC-Fastcharger und die beiden i-Charge Home Typen.
© schrack.at | Die i-Charge Produkte im Überblick. Von links beginnend die i-Charge Public Säule, ein Modell der i-Charge Grid Serie, der DC-Fastcharger und die beiden i-Charge Home Typen.

i-CHARGE HOME

Die i-Charge Home Geräte sind für den privaten Gebrauch entwickelt und ermöglichen Ihnen schnelles und vor allem sicheres Laden zu Hause. Sie können die Ladestationen sowohl innen als auch außen an einer Wand  anbringen und optional mit einem Aktivierungssystem (RFID oder Schlüssel) ausstatten lassen. Der Ladezustand wird mittels zwei LEDs angezeigt. Das i-Charge Home System gibt es in zweierlei Ausführung mit Typ 1 beziehungsweise Typ 2 Stecker.

Näheres zu technischen Details und Bestellung finden Sie hier auf der Webseite der Firma Schrack.

i-CHARGE Grid

Diese Stromtankstellen sind für öffentliche Parkplätze und Parkgaragen konzipiert und können in bereits bestehende Verrechnungssysteme integriert werden. Die i-Charge Grid Tankstellen werden individuell im Dialog mit den Betreibern geplant und gefertigt. Hierzu gehören die Modelle i-Charge Grid Plug und Master. Während sich erstere vor allem durch einfache und benutzerfreundliche Bedienung auszeichnet, dient der i-Charge Grid Master als Zentrale für die Verwaltung einzelner E-Ladeplätze, die als Extraboxen bei den Parkplätzen montiert sind.

Nähere Informationen zu technischen Daten und optionaler Ausstattung erhalten Sie hier auf der Webseite der Schrack GmbH.

i-CHARGE Public

i-CHARGE Public Ladesäulen sind für den öffentlichen und halböffentlichen Bereich konzipiert. Sie können je nach Kundenwunsch mit verschiedenen Aktivierungs-, Identifizierungs- und Verrechnungssystemen (SMS/paybox, Bankomat, Münzeinwurf) ausgestattet werden.

Die i-CHARGE Public online ist eine optimale Variante für den öffentlichen Bereich. Bei Erwerb dieser Stromtankstelle wird gleichzeitig ein Vertrag mit paybox abgeschlossen, der die korrekte Abwicklung der Zahlung per SMS garantiert.

Die Ladestation i-CHARGE Public Plug Typ 1 ist in Edelstahl ausgeführt und somit bestens für den Außenbereich geeignet. Mit diesem Modell lässt sich jede mögliche Ladeinfrastruktur einfach realisieren und verbauen.
i-CHARGE Public Wall ist eine Wandbox und wird in verschiedenen Konfigurationen angeboten. Die Steckertypen sind frei wählbar von Schuko über CEE Steckdosen bis zu Typ 2. Die Wandbox wird mit Aktivierung durch RFID-Karte, Schlüsselschalter oder ohne Aktivierung geliefert.

Informationen zu technischen Details und optionaler Ausstattung finden Sie hier.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

i-CHARGE DC Fastcharger

Der DC Fastcharger nutzt Gleichstrom und lädt Elektrofahrzeuge somit schneller als Stromtankstellen, die Wechselstrom nutzen. Er ist mit allen Elektrofahrzeugen kompatibel, die nach dem CHAdeMO Standard geladen werden können, zum Beispiel der Mitsubishi i-MiEV, Nissan LEAF, Peugeot iOn, Citroen C-Zero, Subaru Plug-in Stella. Durch die verkürzte Ladedauer ist die Ladestation somit bestens für den Fuhrpark sowie für die schnelle öffentliche Versorgung geeignet. Es gibt den DC Fastcharger als einfach aufzubauende Einzelladestation mit 50 kW Leistung und auch als mobile Variante mit 20kW.

Nähere Details zu den beiden i-CHARGE DC Fastcharger Modellen finden Sie hier auf der Webseite der Firma Schrack.

i-CHARGE BIKE

Diese Stromtankstellen sind speziell für Elektrofahrräder konzipiert. Der i-CHARGE Bike Tower und die i-CHARGE Bike Wall Box bieten sechs Schuko-Ladepunkte um eBikes zu laden. Das Modell i-CHARGE Bike Solar ist eine Komplettlösung mit integrierter Photovoltaikanlage und sechs Fahrradständern. Diese Ladestation entspricht den Förderungsbedingungen des klima:aktiv-Fonds und des Landes Niederösterreich.

Nähere Informationen zu den eBike Ladestationen finden Sie hier auf der Webseite der Firma Schrack.


Hier geht's zum Interview mit der Geschäftsführung der Firma Schrack Technik GmbH.


Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle