Die Liebe zu den drei Orangen

Die vierte vollendete Oper von Sergej Prokofjew, Die Liebe zu den drei Orangen, ab 17. April 2010 an der Volksoper Wien. Weitere Informationen und Vorstellungstermine ...

Die Liebe zu den drei Orangen

Die Liebe zu den drei Orangen
Die Liebe zu den drei Orangen

Oper von Sergej Prokofjew

In deutscher Sprache

Premiere: Montag 19. April 2010

Vorstellungen:
April 2010: Sa, 17.04. / Mo, 19.04. / Do, 22.04. / So, 25.04. (16:30 Uhr) / Mi, 28.04.
Mai 2010: Di, 04.05. / So, 09.05. / Mi, 12.05.


Die Liebe zu den drei Orangen - die vierte vollendete Oper von Sergej Prokofjews, die er selbst als "Mischung aus Märchen, Spaß und Satire" bezeichnet -  wurde 1921 in Chicago uraufgeführt.
Im Jahre 1951 fand die österreichische Erstaufführung an der Volksoper statt.
2002 inszenierte Ernst-Theo Richter, nur wenige Monate vor seinem Tod, das Stück an der Hamburgischen Staatsoper als "funkelfrischen Südfruchtzirkus", wie die Tageszeitung "Die Welt" berichtete. Die Volksoper übernimmt diese Inszenierung von Die Liebe zu den drei Orangen und betraut Alfred Eschwé mit der musikalischen Leitung, der diese Inszenierung 2002 mit dem Regisseur erarbeitet hat.

Werkbeschreibung - Die Liebe zu den drei Orangen:

Eine schwere Hypochondrie hat den Prinzen befallen. Nur das Lachen kann ihn retten. Schadenfreude bringt Heilung, trägt ihm aber den Fluch ein, sich in drei Orangen zu verlieben. Eine der Früchte birgt Ninetta, die er nach etlichen Intrigen heiratet. Die fantastisch-surreale Handlung der "Liebe zu den drei Orangen" wird begleitet von einem Theaterdiskurs, der die Geschehnisse ironisch bricht und so die Gattung Oper auf humorvolle Weise reflektiert.


Besetzung:

Inszenierung nach Ernst-Theo Richter
Spielleitung: Wolfgang Bücker
Bühnenbild: Karl-Ernst Herrmann
Kostüme: Jorge Jara
Lichtkonzept: Gérard Cleven
 
Dirigent: Alfred Eschwé
König Treff: Manfred Hemm
Prinz. Mehrzad Montazeri
Prinzessin: ClarisseAlexandra Kloose
Leander: Karl Huml
Truffaldino. Christian Drescher
Pantalon/Herold/Zeremonienmeister: Daniel Schmutzhard
Zauberer Tschelio: Lars Woldt
Fata Morgana: Irmgard Vilsmaier
Linetta: Martina Mikelic
Nicoletta: Mara Mastalir
Ninetta: Anja-Nina Bahrmann
Köchin: Dirk Aleschus
Farfarello: Stefan Cerny
Smeraldina: Eva Maria Riedl

Quelle: Volksoper Wien / Foto: © Volksoper Wien, www.volksoper.at

Meinung posten

Jetzt einen Kommentar schreiben!

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
  • Kommentar, Icon
    26.04.2010
    09:53
    Dr.Johanna Kraft
    Wir waren gestern in der Vorstellung "Liebe zu den 3 Orangen", schade dass man Frau Vilsmaier in Wien so selten hört, warum singt sie nicht mehr im Wagnerfach bei uns??
 
Stadt-Wien.at auf Facebook
Stadt-Wien.at auf Twitter