1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Kunst & Kultur Text: Jürgen Weber

Silvester im Volkstheater

Informationen über das Silvester- und Neujahrsprogramm des Volkstheaters Wien.

Tschuschenkapelle
© Wiener Tschuschenkapelle/Michael Winkelmann | Tschuschenkapelle laden zu einem Neujahrskonzert der ganz anderen Art

Silvester im Volkstheater

Silvester im Volkstheater, Silvestervorstellung

31. Dezember 2017, 19:30 Uhr

Höllenangst
von Johann Nestroy

Kartenpreise von 32 € bis 76 €
 
Der Schustersohn Wendelin geht einen ehrlichen Handel ein – und verliert dabei das Seelenheil. Zumindest in seiner Vorstellungswelt.

Auf der Flucht nach einem nächtlichen Stelldichein mit seiner heimlich angetrauten Adele steigt der junge Oberrichter von Thurming bei der verarmten Schusterfamilie Pfrim ein und wird von Wendelin, dem mit seinem Schicksal hadernden Sohn des Hauses, für den Leibhaftigen gehalten. Als von Thurming Wendelin für einen rettenden Kleidertausch reichlich Entlohnung verspricht, geht dieser einen Pakt mit dem vermeintlichen Teufel ein. In der festen Überzeugung, diesen fortan an seiner Seite zu haben, wird Wendelin von nun an von „Höllenangst“ getrieben, und die Verwicklungen nehmen ihren Lauf. Verbrechen aus der Vergangenheit, Missetaten hoher Amtspersonen, politische Rivalitäten und geheimnisvolle nächtliche Handlungen sind die Ingredienzien von Nestroys rasanter dunkler Komödie. 1849 uraufgeführt, sind in dieser politischen Posse die Zeichen der Zeit weit deutlicher sichtbar als in den meisten anderen Stücken, die Nestroy nach der Revolution 1848 auf die Bühne gebracht hat.

Karten: (01) 52111-400, ticket@volkstheater.at, www.volkstheater.at 

Neujahr im Volkstheater 

MIR SAN NET NUR MIR XIX. Die Wiener Tschuschenkapelle, die im Jahr 2014 ihr 25. Jubiläum feiert, lädt mit ihrem Bandleader Slavko Ninić als Moderator unter dem Motto „Mir san net nur mir“ am 1.1. 2018 zum ganz anderen Neujahrskonzert ins Wiener Volkstheater ein. Es spielen: der Gitarrist und Sänger Leo Kysèla, "die schwärzeste Soulstimme Österreichs", der Virtuose Mario Zbiljski am kroatischen Nationalinstrument Prim (Tamburizza) und Willi Resetarits als Stargast.

1. Jänner 2018, 18.00 Uhr
 
Karten € 12 - € 42

Tel. (01) 52111-400, ticket@volkstheater.at

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur