1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Kunst & Kultur

Schlafende Schönheit: Ausstellung Belvedere

Schlafende Schönheit,Meisterwerke viktorianischer Malerei aus dem Museo de Arte de Ponce Ausstellung Belvedere 15. Juni bis 3. Oktober 2010

Frederic Leighton, Flaming June, 1895, Collection Museo de Arte de Ponce. The Luis A. Ferré Foundation, Inc., Ponce, Puerto Rico. Foto: John Betancourt

Schlafende Schönheit

Meisterwerke viktorianischer Malerei aus dem Museo de Arte de Ponce

Unteres Belvedere
15. Juni bis 3. Oktober 2010


Flaming June, eines der bekanntesten Gemälde der Kunstgeschichte, das der englische Maler Frederic Leighton um 1895 schuf, sowie fünf teils monumentale Hauptwerke von Edward Burne-Jones bilden die Höhepunkte der Sommerausstellung im Unteren Belvedere.

Die Schau Schlafende Schönheit erschließt eine in Österreich bislang weitgehend unbekannte Bildwelt der beginnenden Moderne und ermöglicht einen visuellen Streifzug durch das Kunstschaffen des Englands in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die 1848 in London gegründete Künstlergemeinschaft der „Präraffaeliten“ verfolgte die Erneuerung der Künste gegenüber der offiziellen viktorianischen Kunst. Die ideologische Ausrichtung basierte auf den Inhalten der englischen Literatur und der Historie des Landes sowie auf religiösen Themen mit einem bisher unbekannten Alltagsbezug. Zu ihren bedeutendsten Arbeiten zählt die zwischen 1857 und 1859 durchgeführte Freskierung der Bibliothek der Oxford Union. Unter der Leitung des jungen Dante Gabriel Rossetti schufen William Morris, Walter Crane und Edward Burne-Jones eine Bilderfolge nach Thomas Malorys Arthur-Legende. Zwei in diesem Zusammenhang von Burne-Jones geschaffene Werke - eines davon mit einer Bildbreite von mehr als sechs Metern - werden im Belvedere zu sehen sein, genauso wie seine 1873 vollendete Bilderfolge Dornröschen. Mithilfe von Werkanalysen und Vergleichsbeispielen werden der kunsthistorische Kontext der Bilder und deren Bezug zur österreichischen Kunst der Jahrhundertwende veranschaulicht.

Ein Großteil der Exponate stammt aus dem Museo de Arte de Ponce auf Puerto Rico, das derzeit baulich erweitert wird. Die Belvedere-Schau bietet nach London, Madrid, Den Haag und Stuttgart die letzte Gelegenheit diese außergewöhnlichen Gemälde vor ihrer Rückkehr nach Puerto Rico zu sehen.

AUSSTELLUNGSDATEN

Ausstellungstitel schlafende schönheit
Meisterwerke viktorianischer Malerei aus dem Museo de Arte de Ponce
Ausstellungsdauer 15. Juni bis 3. Oktober 2010
Ausstellungsort Unteres Belvedere
Rennweg 6, 1030 Wien
Exponate Rund 65 Objekte (Gemälde, Zeichnungen, Bücher)
Kurator Alfred Weidinger
Co-Kuratorin Katharina Schoeller
Katalog zur Ausstellung schlafende schönheit
Meisterwerke viktorianischer Malerei aus dem Museo de Arte de Ponce
Hrsg. Agnes Husslein-Arco und Alfred Weidinger
Mit Texten von Christina Bachl-Hofmann, Gisela Fischer, Rainald Franz, Cheryl
Hartup, Georg Lechner, Katharina Schoeller und Alfred Weidinger sowie
einem Vorwort von Agustín Arteaga und Agnes Husslein-Arco
Wien, 2010, 156 Seiten
ISBN: 978-3-901508-83-7 (Deutsch), ISBN: 978-3-901508-84-4 (Englisch)
€ 29 (erhältlich in den Shops des Belvedere, shop@belvedere.at)
Kontakt Belvedere, Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
T +43 (01) 795 57-0, info@belvedere.at, www.belvedere.at
Öffnungszeiten Täglich 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 21 Uhr
Eintritt € 9,50

Führungen Überblicksführungen jeweils Samstag, Sonntag und Feiertag um 15 Uhr
T +43 (01) 795 57-134, public@belvedere.at

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur