1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Kunst & Kultur

Sante D´Orazio - Biografie

Informationen über die Biografie von Modefotograf Sante D`Orazio.

Self-portrait by Sante D´Orazio, 2004
Self-portrait by Sante D´Orazio, 2004

Ein bewegtes Leben

Geboren am 23. Januar 1956 in Brooklyn, New York
Studierte am Brooklyn College Malerei und Kunst
Studierte bei Lou Bernstein, der zur New Yorker Photo League gehörte, Fotografie
1979 – 80: Assistent von Philip Pearlstein
1981: Erster Auftrag für die italienische Vogue
seit 1986: Ausstellungen in USA und Europa


AUSSTELLUNGEN

1986  
Galleria d’Arte Moderna, Bologna

1986   
Universität von Bologna

1991   
International Festival of Fashion Photography, Barcelona

1992   
International Festival of Fashion Photography, Monaco

1994
International Festival of Fashion Photography, Carrousel du Louvre, Paris
Großer Preis: Fotos von Jaye Davidson, Rolling Stones und Axl Rose

1998 
International Festival of Fashion Photography, New York

1998
Wanderausstellung koordiniert von David Fahey, Fahey Klein Gallery
aus Anlass der Veröffentlichung von Sante D’Orazios erstem Buch
"A Private View".

1999
Ghost in the Shell: Photography in the Human Soul,
The Los Angeles County Museum (Wandbild in der ständigen Sammlung)

2000   
Artefiera 2000, Bologna

2002   
Galerie Camera Work, Berlin

2003   
Galerie Camera Work, Berlin (Rolling Stones)

2003   
Galeria Zacheta (Staatliches Museum Warschau), Warschau

2004   
Stellan Holm Gallery, New York (Pixels)

2005   
Stellan Holm Gallery, New York (Pamela Anderson – American Icon)

2005   
Haus der Kunst, München (Pamela Anderson – American Icon)

2006   
KunstHausWien (Retrospektive über 25 Jahre)

FILM

1992
Nahm seinen ersten Film mit einer Bolex Kamera und
einem Taperecorder auf.
Teilnahme am 49. Filmfestival in Venedig.
Der Film Sammy ist ein kurzer 35mm Dokumentarfilm in Schwarzweiß.
Thema ist ein Obdachloser, den Sante als Bettler auf der Straße traf
und in dem er einen alten Freund, den er seit zwanzig Jahren nicht
gesehen hatte, wieder erkannte.
Der Film ist ein 30-Minutengedicht über das New Yorker Straßenleben
und die Lebensgeschichten von zwei Menschen, die entgegengesetzte Lebenswege gegangen sind.

1994
Führte Regie für sein erstes Musikvideo für Guns n’ Roses
 „Since I don’t Have You“ mit Gary Oldman.
Nr. 1 auf der Hit-Liste von MTV.

2001 – bis heute:
Verschiedene Commercials u.a. für Victoria’s Secret, Cover Girl

Zurzeit
Er hat ein Drehbuch für einen Spielfilm geschrieben.

 

Text: www.kunsthauswien.com

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur