1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Museum
  4. Technisches Museum
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Technisches Museum Text: Jürgen Weber

Lokale beim Technischen Museum

Die Lokale in der Nähe des Technischen Museums sind vor allem klassische Wiener Beisl, so wie auch der Bezirk Fünfhaus hinter dem Westbahnhof zum echten Wiener Urgestein gehört. Ein Beisl wird am besten durch folgende Charakteristika beschrieben: Hausmannskost, geräumige Schank, Lokalkolorit und bester Service bei fairen Preisen. Ähnliche Begriffe: Kneipe, Trattoria oder Beiz, ein Ort also, um sich mit anderen Menschen wohlzufühlen und das Leben zu genießen.

Mariahilferbräu - Beisl und typisch Wienerisches, geräumiges Wirtshaus mit modernem Touch
© Mariahilferbräu | Mariahilferbräu - Beisl und typisch Wienerisches, geräumiges Wirtshaus mit modernem Touch

Das Augustin - das Beisl als verlängertes Wohnzimmer, auch vegane Küche!

Mariahilferbräu - Beisl und typisch Wienerisches, geräumiges Wirtshaus mit modernem Touch

Gasthaus Quell – das Stammbeisl lokaler Prominenz, einst ein Kirchenwirt, heute immer noch echtes Wiener Flair

Restaurant Mader – Beisl seit drei Generationen im Familienbesitz, Hausmannskost in bester Tradition

Hollerei – das beste vegetarische und vegane Beisl Wiens mit herzigem Gastgarten

Das Augustin: 1200 m entfernt

Märzstraße 67, 1150 Wien

Das Augustin ist für die Anwohner im 15. Bezirk so etwas wie ihr verlängertes Wohnzimmer, wo man in gemütlichen Sofas rumhängen kann und etwa den Sunday Sessions mit Live-Musik bei freiem Eintritt lauschen kann oder beim Nachmittagskaffee unter der Woche gemütlich chillt.  Das Augustin hat eine ausgewogene Kost bei der man alternativ zu den Fleischmenüs auch vegetarische oder vegane Leckereien wählen kann oder den täglich wechselnden Tagesteller genießt. Das klassische Angebot umfasst etwa gegrillte Zucchini und Halloumi mit frischer Minze auf Blattsalaten mit Couscous und Gurken, faschierte Laibchen
mit Erdäpfelpüree und Röstzwiebel, Hokkaido Kürbis aus dem Ofen mit gegrilltem
Schafkäse, Honig, Kirschtomaten, Minz-Joghurt oder Grünkernbratlinge oder Bio-Seitan Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat und das legendäre kreolische Hühner-Curry mit Kokos und Koriander. Reservieren empfiehlt sich!

Öffnungszeiten: Mo-Do 13-00:30h Fr 13-01:30h Sa: 9:30 - 1:30 So und Feiertag 9:30-0:30h
Kontakt: 01/982 13 64

Mariahilferbräu: 1600 m entfernt

Mariahilfer Straße 152, 1150 Wien

Eine geräumige Schank, wo Wein gekühlt und Bier gezapft wird, eine dunkel gestrichene Holzvertäfelung, einfache Tische und Sessel, traditionelle Küche und gemischtes Publikum zeichnen ein klassisches Wiener Beisl und so auch das Mariahilferbräu aus. Zu Mittag werden preiswerte Menüs mit saisonalen Spezialitäten offeriert, die von Wienern und internationalen Gästen gerne genossen werden. Ein Schanigarten auf der breiten Mariahilferstraße sorgt für Lokalkolorit und die Nähe von Westbahnhof und Technischem Museum sind praktisch für Besucher und Wiener.

Öffnungszeiten: täglich 07–24h
Kontakt: 01/897 47 49

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

>> Mehr Faszinierendes im und um das Technische Museum

>> Ausstellungen im Technischen Museum

Gasthaus Quell: 1100 m entfernt

Reindorfgasse 19, 1150 Wien

Schon seit 1896 ist die „Gastwirtschaft Zum Guten Hirten“ in der besonderen Atmosphäre des Biotops Reindorfgasse ansäßig. Damals noch ein „Kirchenwirt“ (die Wallfahrtskirche daneben birgt eines der berühmtesten Wiener Maulbertsch-Gemälde) ist das Ambiente des Gasthauses auch heute noch einer der Lieblingsplätze von Wiener Nostalgikern und Wirtshausliebhabern aka Beisln. Ein Wiener Wochenblatt behauptete hier Wiens bestes Gulasch gefunden zu haben, was vielleicht auch die regionale Legende Prof. Kurt Ostbahn dazu veranlasst haben könnte hier das Zelt seines Stammlokals aufzuschlagen. (Live-CD: „Ein Abend im Gasthaus Quell“). Seit 2004 wird das Lokal vom „Fischhändler vom Schwendermarkt“ Eduard Peregi geführt, der als gelernter Kellner im „Sacher“ und Fischhändler dafür sorgt, dass der Quell auch weiterhin eine Quelle des guten Geschmacks bleibt.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-24h
Kontakt: 01/893 24 07

Restaurant Mader: 2300 m entfernt

Markgraf-Rüdiger-Straße 12, 1150 Wien

Seit drei Generationen befindet sich dieses klassische Wiener Restaurant im Familienbesitz. Sorgfältig zubereitete Hausmannskost sowie Gerichte der traditionellen gutbürgerlichen Küche können auf der Speisekarte bei fairen Preisen ausgewählt werden. Seelachs, Zwiebelragout oder vegetarisch finden sich auf der Tageskarte. Aber auch internationale Speisen und die ständig wechselnden Spezialitäten sorgen für Wohlgefühl.  Die Nähe zur Stadthalle und gleichzeitig zum Technischen Museum machen das Restaurant zu einem guten Treffpunkt nach einem Museumsbesuch oder vor einer Veranstaltung.

Öffnungszeiten: Mo-Sa 09-24h, So und Feiertag: 10-16h
Kontakt: 01/982 33 50,

Hollerei: 1000 m entfernt

Hollergasse 9, 1150 Wien

Ein veganes und vegetarisches Beisl in modernem und urbanem Ambiente ist etwas Einzigartiges, das in Wien vor allem die Hollerei bietet, die zudem auch über einen netten Gastgarten  verfügt und sich ebenfalls in der Nähe des Technischen Museums befindet. Die Hollerei bietet auch Kochkurse an und hat auch einen Zustellservice oder liefert Brötchen und Fingerfood fürs Mittagessen im Büro oder die Party danach. Die Küche – oder soll man sagen Kochkunst – der Hollerei ist saisonal inspiriert und mit Einflüssen aus der asiatischen und mediterranen Küche versehen. Natürlich werden frische Zutaten verwendet, die vorwiegend biologisch und in Spitzen-Qualität zu feinen, zeitgemässen Kreationen zubereitet wurden.
Wer inspiriert oder sich Gusto machen möchte kann auch den Newsletter der Hollerei abonnieren.

Öffnungszeiten: Mo-Sa und Feiertag 11:30-23h, So: 11:30-15h#
Kontakt: 01/892 33 56 oder 0699/170 217 00
info(at)hollerei.at


Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur