1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Museum
  4. Museumsquartier
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Museumsquartier Text: Jürgen Weber

Buchqartier: Lesungen bei der Messe der Buchverlage

31. Oktober - 1. November: Der Buchmarkt der Independent und Kleinverlage ist wieder zu Gast im Wiener Museumsquartier. Bei freiem Eintritt gibt es Lesungen, Bücher und ganz viel mehr.

Der Markt der Independent- und Kleinverlage
© BuchQuartier | Die BuchQuartier Buchmesse im MuseumsQuartier

Buchquartier

Wo: Museumsquartier (Arena 21 & Ovalhalle)

Wann: 31. Oktober - 1. November 2015, 10:00 - 19:00 Uhr

Eintritt frei!

Heuer zu Gast: Das "Paris der Karibik"

Das BuchQuartier ist eine Wiener Buchmesse für unabhängige und kleine Verlage, die im im Herbst 2015 schon zum dritten Mal stattfindet. In den Räumlichkeiten der Arena21 und der Ovalhalle im Wiener MuseumsQuartier werden nicht nur Lesungen abgehalten, sondern mehr als 100 Klein- und Independent Verlage zeigen ihr vielfältiges Programm auf einem Platz. Am ersten Tag entführt etwa Lucia Mennel die Messebesucher nach Havanna, "Paris der Karibik". In seiner Lesung wird die Autorin die "Stadt der Säulen", wie Alejo Carpentier sie nannte, mit ihrer eklektischen Architektur, ihren Plätzen, Straßen und bezaubernden Menschen auch in Wien vor unseren geistigen Augen erstehen lassen. Mit einer Mischung aus mythischen, historischen und kontemporären Geschichten und Anekdoten gibt sie Einblicke in eine Stadt, die sich in ihrem Buch nostalgisch, sinnlich und ungestüm erfahren lässt.

Dialog der Generationen

"Dialoge" von Babet Mader soll die Menschen quer durch alle Gesellschafts- und Altersschichten hör- und ansprechbar machen. Hoffnungen, Ängsten, Verstrickungen und vermeintlich zärtliche Gesten beflügeln die Sehnsucht nach ein wenig Anerkennung und Freundlichkeit auch in dieser Publikation. Patrick Karez schreibt in seiner Romanbiographie über Gustav Klimt vor allem auch über die Moderne und Klimts Anteil daran. Die legendäre und viel zitierte Belle Époque war für einen Künstler wie Klimt gar nicht so einfach, denn er war aufgrund seiner Skandalbilder als Erotikkünsler verschrieen und deswegen sehr umstritten und vehement angefeindet. Heute aber zählt Klimt zu den bekanntesten und beliebtesten Künstlern überhaupt und als Inbegriff jener Epoche. Auch dieses und viele andere Bücher werden auf der BuchQuartier 2015 vorgestellt.

Von Himmelstürmern und Traumfrauen

Alf Poier wird in einem Gespräch sicherlich auf über sein neues Buch berichten und natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen. In Helga Engin-Deniz Büchern „Der Himmelstürmer“ und „Der Himmelstürmer in einer fremden Welt“ entspricht der Protagonist Gérard dem Wunschbild vieler Mädchen und auch dem von deren Müttern: Er sieht gut aus, ist groß, schlank, humorvoll, einfallsreich und klug. Aber da er alles zu hektisch anpackt, gerät er immer wieder in verzwickte Situationen. Doch eines Tages trifft auch er auf seine Traumfrau, die genau nach einem Mann wie ihm auf der Suche ist und nun mit ihm gemeinsam versucht alle unangenehmen Situationen mit Liebe, Humor und Nachsicht zu meistern und endlich "anzukommen".

Lesungen

Am 31. Oktober 2015

Uhrzeit

Lesung

 10:00 - 10:20 Uhr

Regina Vogt: DIE ZAUBERBLUME 

 10:25 - 10:45 Uhr

Isabella Feimer: IN ERWARTUNG EINER FREMDE 

 10:50 - 11:10 Uhr

Michaela & Clemens Frühstück: TETA JELKA ÜBERFÄHRT EIN HUHN/HENDL

 11:15 - 11:35 Uhr

Lucia Mennel: HAVANNA LESEBUCH 

 11:40 - 12:00 Uhr

Katharina J. Ferner: WIE ANATOLIJ PETROWITSCH MOSKAU DEN RÜCKEN KEHRTE UND BEINAHE EINE REVOLUTION AUSLÖSTE 

 12:05 - 12:25 Uhr

Babet Mader: DIALOGE 

 12:30 - 12:50 Uhr

Marco Kerler: SCHREIBGEKRITZEL 

 12:55 - 13:15 Uhr

Raoul Biltgen: JAHRHUNDERTSOMMER 

 13:20 - 13:40 Uhr

Stanislav Struhar: DIE VERTRAUTEN STERNE DER HEIMAT 

 13:45 - 14:05 Uhr

Michael Beisteiner: DIE KREISRUNDE REISE DES IKA WENDOU 

 14:10 - 14:30 Uhr

Nikolaus Eberstaller: WUT 

 14:35 - 14:55 Uhr

Helga Engin-Deniz: DER HIMMELSTÜRMER 1 & 2 

 15:00 - 15:20 Uhr

The Gap (Moderation): WOZU DAS ALLES? 

 15:25 - 15:45 Uhr

Mitra Shahmoradi-Strohmaier: ICH MALE DIE WELT ZU LICHT - GEFLÜSTER EINER MALERIN 

 15:50 - 16:10 Uhr

Patrick Karez: GUSTAV KLIMT ROMANBIOGRAFIE 

 16:15 - 16:35 Uhr

Kurt Fallnbügl: SIND SIE ÖSTERREICHER? 

 16:40 - 17:00 Uhr

Judith und Heinz Praßl: CHRONIKEN VON CHAOS UND ORDNUNG 

 17:05 - 17:25 Uhr

Alf Poier: 123 MEISTERWERKE 

 17:30 - 17:50 Uhr

Paula Bomer: NEUN MONATE 

 17:55 - 18:15 Uhr

Hannelore Röggla: SOLANGE WIR TRÄUMEN IN SILBERNEN GÄRTEN 

 18:20 - 18:40 Uhr

Karl Braun: DER WUNSIEDLER FRIEDHOF UND ANDERE GRENZGESCHICHTEN 

 18:45 - 19:05 Uhr

Gernot Jennerwein: DER TROMPETENSPIELER 

Am 1. November 2015

 10:00 - 10:20 Uhr

Wolfgang Bleier: FISCHFANG BEI AUFGEHENDER SONNE 

 10:25 - 10:45 Uhr

Gunther Polnizky: TIMBER CREEK – MAN ERNTET, WAS MAN SÄT 

 10:50 - 11:10 Uhr

Lukas Hollinger: GLAS IM BAUCH 

 11:15 - 11:35 Uhr

Alexandra Prinz: ABENTEUER GOLAN 

 11:40 - 12:00 Uhr

Lucia Müller: KRIEGSSINFONIE 

 12:05 - 12:25 Uhr

Andre Blau: BAUMFÄNGER – DAS BUCH DER BIBER 

 12:30 - 12:50 Uhr

Klaus Dermutz: SEPSIS 

 12:55 - 13:15 Uhr

Österreichische Galerie Belvedere (Hg.): MEHR ALS ZERO - HANS BISCHOFFSHAUSEN UND DIE GALERIE HILDEBRAND 

 13:20 - 13:40 Uhr

Andreas Pittler: SERBISCHE BOHNEN 

 13:45 - 14:05 Uhr

Franz Wille: WANDERUNGEN IN & UM WIEN

 14:10 - 14:30 Uhr

Clemens Bergh: WEGE AUS DEM IRRGARTEN DER GEFÜHLE 

 14:35 - 14:55 Uhr

Angela Richter: SUPERNERDS 

 15:00 - 15:20 Uhr

Ilir Ferra: MINUS 

 15:25 - 15:45 Uhr

Dr. Ingeborg Reisner: REISEGESCHICHTEN 

 15:50 - 16:10 Uhr

Wolfgang Glechner: NIEMAND IST IN BRAUNAU GEBOREN 

 16:15 - 16:35 Uhr

Marlene Ott-Wodni: JOSEF FRANK 1885–1967 – RAUMGESTALTUNG UND MÖBELDESIGN 

 16:40 - 17:00 Uhr

Eleonore Dupuis: BEFREIUNGSKIND 

 17:05 - 17:25 Uhr

Gebrüder Moped: WAS MACHT DER KANZLER EIGENTLICH BERUFLICH? 

 17:30 - 17:50 Uhr

Didi Drobna: ZWISCHEN SCHAUMSTOFF 

 17:55 - 18:15 Uhr

Rike Reiniger: ZIGEUNERBOXER 

 18:20 - 18:40 Uhr

Günther Zäuner: Z-CONNECTION – DIE STASI LEBT 

 18:45 - 19:05 Uhr

Brigitta Huemer: KOPFÜBER – AUSGEWÄHLTE LIEBESLYRIK 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:
Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur