1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Museum
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Museum

Lipizzaner Museum: Museum zur Spanischen Hofreitschule

Informationen über das Lipizzaner Museum in der Stallburg in Wien. Das Lipizzaner Museum in Wien zeigt in einer Dauerausstellung, gemeinsam mit dem Kunsthistorischen Museum, die Geschichte der Lipizzaner von den Anfängen in Lipizza bis hin zur Rettung und zahlreiche Ausstellungstücke (vom historischen Pferdegeschirr bis hin zu Fotografien und Filmvorführungen).

Bild von Uniform eines Bereiters eines Lipizzaner Pferdes aus der Spanischen Hofreitschule in Wien.
© Lammerhuber/Wien Tourismus | Uniform eines Bereiters

Öffnungszeiten

Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr

Einlass ist jeweils bis eine halbe Stunde vor Schließzeit!

Tickets

Erwachsene

€ 5,00

ermäßigt

€ 3,60

Wien Karte

€ 4,00

Gruppe (ab 10 Personen)

€ 3,60

Schüler im KV

€ 2,00

Familie (2 Erw.+ 1-3 Kinder)

€ 10,00

Führung (auf Nachfrage)

€ 2,00

Kombikarte:
Lipizzaner Museum und Morgenarbeit der Spanischen Hofreitschule
Erwachsene: € 15,00
Senioren: € 12,00
Schüler/Studenten: € 9,00

Lipizzaner Museum

Die Stallburg ist einer der wenigen erhaltenen Renaissancebauten Wiens (errichtet 1559 – 1569). Das Lipizzaner Museum, welches in den Räumlichkeiten der denkmalgeschützten Hofapotheke untergebracht ist, erzählt Ihnen die Geschichte der weißen Pferde von ihren Ursprüngen in Lipizza (heute Lipica/Slowenien) bis hin zur knappen Rettung des Lipizzanerbestandes durch die amerikanische Armee am Ende des Zweiten Weltkrieges.

Anhand von Gemälden, Stichen, Zeichnungen, Fotografien, Uniformen, Pferdegeschirren, Video- und Filmvorführungen erhalten Sie einen umfassenden und abwechslungsreichen Überblick vom 16. Jh. bis in die Gegenwart.

Selbstverständlich werden Ihnen auch die Aufzucht und Ausbildung der Pferde, die hohe Schule der Reitkunst, die nur mehr hier in der Spanischen Reitschule in Wien gelehrt und angewendet wird, nahegebracht.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Wir waren gerade in Wien und wollten uns das Museum anschauen. Die Dame sagte uns, das Museum sei seit 2008 geschlossen, und nur wenn man eine Führung (inkl. Hofreitschule) macht, kann man es besuchen. Schade!

, 27.10.2013 um 12:28
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur