1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Museum
  4. Albertina
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Albertina Text: Franziska Treml

Munch "Liebe, Tod und Einsamkeit" in der Albertina

Von 25.9.2015 bis zum 24.1.2016 zeigt die Wiener Albertina unter dem Titel Liebe, Tod und Einsamkeit rund 120 Werke des norwegischen Künstlers Edvard Munch.

Edvard Munch Der Schrei, 1895 Privatsammlung Courtesy Galleri K, Oslo
© Reto Rodolfo Pedrini, Zürich | Edvard Munch Der Schrei, 1895 Privatsammlung Courtesy Galleri K, Oslo

Kunstausstellung Edvard Munch "Liebe, Tod und Einsamkeit"

Albertina
Albertinaplatz 1, 1010 Wien

Ausstellungszeitraum: 25.9.2015 bis 24.1.2016
Öffnungszeiten Albertina: täglich 10-18 Uhr, Mittwoch 10-21 Uhr

Die Ausstellung

Unter den exponierten Druckgrafiken befindet sich auch Der Schrei, das wohl bekannteste Bild des norwegischen Ausnahmekünstlers. Der Titel der Munch-Ausstellung Liebe, Tod und Einsamkeit bezieht sich auf die Hauptthemen im Opus des 1944 in Oslo verstorbenen Malers und Grafikers. Auch der Lebensfries, zu dem unter anderem Der Schrei, Madonna und Der Kuss  gehören, setzt sich mit diesen auseinander und veranschaulicht gleichzeitig das druckgrafische Genie Munch. Von den meisten seiner Lithografien, Holzschnitten und Radierungen, die den Hauptbestand seines Schaffens ausmachen, sind heute nur noch wenige Abzüge erhalten. Ein Großteil davon ist in der Albertina zu sehen.

Als Pionier des symbolischen Expressionismus zählt Edvard Munch zu den Hauptvertretern der Moderne und gilt als einer der einflussreichsten Künstler überhaupt.

Eintrittspreise

Regulär: € 12,90
Studenten bis 26: € 8,50
Pensionisten und Senioren ab 65: €  9,90
Kinder und Jugendliche bis 19: freier Eintritt

Weitere Ermäßigungen und Besucher-Infos zur Albertina

Führungen

Kuratorenführung: 16. Dezember 2015 um 17.30 Uhr von DDr. Dieter Buchhardt Beitrag: € 4

Reguläre Führungen: Dauer ca. 1 Stunde, Beitrag € 4
Termine für reguläre Führungen

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Außerdem in der Albertina

Im Eintrittspreis inkludiert sind auch alle parallel laufenden Ausstellungen in der Albertina, sowie die Besichtigung der Prunkräume.

Bis 17.1.2016 sind in der ersten Serie Black & White des neuen Ausstellungsformats, das sich der umfassenden Fotosammlung des Museums widmet, schwarz-weiß-Fotografien zu sehen. Eine große Auswahl an Werken von Lyonel Feininger und Alfred Kubin unter dem Titel Eine Künstlerfreundschaft ist noch bis zum 10.1.2016 zu bewundern.

Nur mehr bis zum 11.10.2015 läuft die Schau Drawing Now, die sich mit zeitgenössischer Zeichnung auseinandersetzt und in Zukunft auch als Reihe fortgesetzt werden soll.

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur