1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Museum
  4. Albertina
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Albertina Text: Jürgen Weber

Fotoausstellung Black & White in der Albertina

27. August 2015 - 17. Januar 2016: Die umfangreichen fotografischen Bestände der Albertina stehen im Mittelpunkt eines neuen Ausstellungsformats, das ab Herbst 2015 fixer Bestandteil im Programm des Hauses wird. Die Eröffnung mit Black & White zeigt eine Auswahl von rund 110 Meisterwerken.

Körpermitte einer stehenden nackten Frau
© Albertina, Wien | Helmut Newton, Big Nude XI, Verina, 1993

Wo: Albertina Museum
Wann: bis 17. Januar 2016

Anfahrt & Öffnungszeiten finden Sie im Adressblock.

Was: Black & White Fotoausstellung von Porträt-, Architektur- und Landschaftsfotografie
Stilrichtungen: Piktorialismus, Aktfotografie, Neue Sachlichkeit, Streetlifefotografie, Doku-Fotografie

23. September 2015 findet ab 17.30 Uhr eine Kuratorenführung statt. Mehr Informationen dazu auf der Homepage der Albertina.

Empfehlenswerte Lokale in der Nähe der Albertina

Albertina mit neuem Fotografie-Schwerpunkt

Die fotografische Sammlungsstruktur der 1999 gegründeten Fotoabteilung widerspiegelt sich auch in "Black & White", die ausschließlich schwarzweiße Fotos zeigt. Darunter befinden sich nicht wenige bedeutende fotohistorische Schätze, die sich bereits in der grafischen Sammlung der Albertina befanden. Die Albertina übernahm daraus zwei große Bestände, die historische Sammlung der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt, sowie das Bildarchiv des Fotobuchverlags Langewiesche.

Genrefotografie und Stilbildung

Die Exponate der Black & White Ausstellung zeigen verschiedene Genres wie Porträt-, Architektur- und Landschaftsfotografie, aber auch einen Überblick über bedeutende fotografische Strömungen, so zum Beispiel den Piktorialismus vertreten durch Heinrich Kühns feinen Tonstudien oder die Aktfotografie von Rudolf Koppitz, die Neue Sachlichkeit mit Architekturstudien von Albert Renger-Patzsch und Ruth Hallensleben. Die Streetlife- und  auch dokumentarische Fotografie des 20. Jahrhunderts werden durch Fotografien von Henri Cartier-Bresson, Lisette Model, William Klein, Robert Frank und Lee Friedlander vertreten.

Fotosammlung Albertina

Durch die arbeitsintensive Sammlungstätigkeit der letzten 17 Jahre können nunmehr zusätzliche bedeutende inhaltliche Schwerpunkte gesetzt werden. Insgesamt umfasst die reichhaltige Fotosammlung der Albertina ca. 100.000 Fotos, die nun und ab sofort in regelmäßig gezeigt werden. Dazu wurden die erst kürzlich eigens eingerichteten Galleries for Photography der Albertina zur Präsentation gewählt.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Vertretene Künstlerinnen und Künstler bei der Black & White Ausstellung in der Albertina sind u.a.:

Wilhelm Angerer | Alois Beer | Erwin Blumenfeld | Bill Brandt | Brassaï (Gyula Halász) | Henri Cartier-Bresson | Julia Margaret Cameron | Walker Evans | Hugo Erfurth | Hans Finsler | Trude Fleischmann | Robert Frank | Lee Friedlander | Masahisa Fukase | Seiichi Furuya | David Goldblatt | Ruth Hallensleben | Elisabeth Hase | André Kirchner | K. K. Hof- und Staatsdruckerei Wien | William Klein | Rudolf Koppitz | Heinrich Kühn | Helmar Lerski | O. Winston Link | Elfriede Mejchar | Ray K. Metzker | Lisette Model | Daidō Moriyama | Lucia Moholy | Felix Moulin | Helmut Newton | Edward Quingley | Albert Renger-Patzsch | Charlotte Rudolph | Sam Shaw | Wolfang Suschitzky | Anton Josef Trčka | Minor White | Manfred Willmann | Garry Winogrand | Morris Wright

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur