1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Kunst & Kultur

Künstler im Fokus: Plamen Dejanoff

Die MAK-Ausstellungsreihe Künstler im Fokus präsentiert ab sofort mit Heads & Tails Werke des Künstlers Plamen Dejanoff, der für seine Objekte, Installationen und räumlichen Konzepte weltweit bekannt ist.

Im Zentrum der Ausstellung steht „The Bronze House“, ein Projekt für den öffentlichen Raum, wobei die Idee dahintersteckt Kunst und Architektur zu verknüpfen. Präsentiert werden erste Skizzen, Modelle und Materialstudien zu einer raumgreifenden, begehbaren Skulptur aus Bronze. Die architektonisch anmutende Konstruktion besteht aus verschiedenen Fragmenten, die im Zuge der Durchführung des geplanten Projekts auch zum Symbolträger eines sozialen Netzwerks werden. In einer Art „Baukastensystem“ werden die einzelnen Teile dieser Skulptur tappenweise produziert und in Folge jeweils in Kooperation mit verschiedenen Institutionen gezeigt.
    
In seinen Arbeiten geht es dem 1970 in Sofia, Bulgarien, geborenen Künstler nicht darum, den Betrachter zu verführen. Vielmehr will er den Blick des Gegenübers so beeinflussen, dass dieser Dinge selbst entdeckt. Seine minimalistischen Entwürfe weisen einen feinen Sinn für Ironie auf. Der Künstler tritt häufig gleichzeitig als Architekt oder Designer auf und nimmt Anleihen bei der Pop-Art – seine Vorbilder sind Andy Warhol und Jeff Koons, seine bevorzugten Materialien Marmor, Bronze, Holz, Keramik oder Glas.  

Plamen Dejanoff studierte von 1989 bis 1991 an der Academy of Fine Arts, Sofia, von 1992 bis 1997 an der Akademie der bildenden Künste Wien,  1995/1996 verbrachte er ein halbes Jahr als MAK-Schindler-Stipendiat am MAK Center for Art and Architecture, Los Angeles, von 1997 bis 1998 als Monbusho-Stipendiat an der Musashino Art University, Tokyo, und von 1999 bis 2000 bildete er sich in Stockholm weiter.  

Ausstellungsort  MAK-Schausammlung Gegenwartskunst
MAK, Stubenring 5, Wien 1

Ausstellungsdauer  28. September 2010 – 27. Februar 2011
Öffnungszeiten  Di MAK NITE© 10.00–24.00 Uhr
Mi–So 10.00–18.00 Uhr, Mo geschlossen

MAK-Eintritt  € 9,90 mit MAK-Guide / € 7,90 / ermäßigt € 5,50
Jeden Samstag ist der Eintritt frei.  

Künstlerführung mit Plamen Dejanoff am Dienstag, 12. Oktober 2010, 18.00 Uhr,

Autor: Mag. Claudia Bräuer
 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur