1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Kunst & Kultur

Körperwelten der Tiere: Anatomie Ausstellung

Aufsehenerregende Anatomie Ausstellung erstmals in Österrreich: KÖRPERWELTEN der TIERE, bis 7. März 2011 im Naturhistorischen Museum Wien.

KÖRPERWELTEN der Tiere

Aufsehenerregende Anatomie Ausstellung

KÖRPERWELTEN der TIERE

17. November 2010 bis 7. März 2011

im Naturhistorischen Museum Wien

Nach dem sensationellen Erfolg (über 30 Millionen Besucher) der um die Welt gegangenen Anatomie-Schau Gunther von Hagens KÖRPERWELTEN – das Original, eine Ausstellung echter (plastinierter) menschlicher Körper, dürfen die Besucher des Naturhistorischen Museums Wien nun seine faszinierende Anatomie Ausstellung KÖRPERWELTEN der Tiere bestaunen.
 

 

Zuletzt gastierte Körperwelten der Tiere im Neunkircher Zoo und dem Herzogenriedpark Mannheim, wo insgesamt 160.000 Menschen die tierische Ausstellung besuchten.

Nun präsentiert KÖRPERWELTEN-Macher und Plastinator Gunther von Hagens, gemeinsam mit Kuratorin Dr. Angelina Whalley, die völlig neue erschaffene Anatomie Ausstellung Körperwelten der Tiere erstmals in Österreich. Von 17. November 2010 bis 7. März 2011 können Besucher des Naturhistorischen Museums Wien die beiden ersten Elefanten-Plastinate der Welt sowie 120 Präparate und weitere 20 Ganzkörper-Plastinate bestaunen!
 

KÖRPERWELTEN der Tiere – Faszination PLASTINATION

Neueste, revolutionäre Plastinationstechnologie macht es möglich die größten Lebewesen der Erde ästhetisch zu präparieren und dauerhaft zu konservieren. Ein faszinierendes Erlebnis, das unter die (Echt-)Haut der Tiere aus Wüste, Urwald und Ozean geht und noch nie dagewesenen detailgetreue Einblicke in Nervensystem, Knochenbau, Muskulatur und Organe gibt.

 

Auf ANATOMIE-SAFARI mit Körperwelten der Tiere  

Das Highlight der Ausstellung Körperwelten der Tiere ist sicherlich der plastinierte Elefant "Samba", der mit einer Größe von 6 mal 3,50 Metern das gewaltigste Lebewesen, das je plastiniert wurde, ist. Dass Plastination eine Heidenarbeit ist, beweist das Team rund um Dr. Gunther von Hagens, welches 64.000 (!) Arbeitsstunden, vier Tonnen Silikon und 40.000 Liter Azeton benötigte, um die Elefantenkuh wieder auferstehen zu lassen.
Doch dem nicht genug zeigt die Ausstellung Körperwelten der Tiere neben einer über 5,10 Meter hohen Giraffe, Oktopus, Bär, Gorilla, sowie Rentiere, zwei Haie und heimische Tiere.

Körperwelten der Tiere ist eine anatomische Safari, die Besonderheiten der Natur - wie die 40.000 Muskeln im Elefanten-Rüssel oder die 50 Zentimeter lange Zunge einer Giraffe, die sie wie eine Hand benutzen kann - erklärt. Und ob Sie es glauben oder nicht, auch die Giraffe besitzt nur sieben Halswirbel. Sie werden sehen.
 

TIERSCHUTZ wird bei Körperwelten der Tiere groß geschrieben

An dieser Stelle sei allen Tierfreunden und Tierschützern versichert: Keine Sorge, die Ausstellung Körperwelten der Tiere leistet einen wertvollen Beitrag zum Tierschutz und zur höheren Wertschätzung bedrohter Arten. "Wir können von Menschen nur dann respektvollen und achtsamen Umgang mit anderen Lebewesen erwarten, wenn sie über ein entsprechend fundiertes Wissen über die Wunder und Eigenarten ihrer Natur verfügen. In den KÖRPERWELTEN der Tiere vermitteln wir dieses Wissen", erklärt Kuratorin Dr. Angelina Whalley.

 

Lassen Sie sich auf das Anatomie-Abenteuer Körperwelten der Tiere ein. Staunen Sie, seien sie schockiert, verschreckt, begeistert oder einfach … fasziniert!


 

ÖFFNUNGSZEITEN – Körperwelten der Tiere:

17. November 2010 bis 7. März 2011, im Naturhistorischen Museum Wien

Donnerstag bis Montag 9.00 - 18.30 Uhr
Mittwoch 9.00 – 21.00 Uhr

Dienstag geschlossen (28. Dezember 2010 und 4. Jänner 2011 geöffnet!)
Zusätzliche Schließtage: 25. Dezember 2010, 1. Jänner 2011


EINTRITTSKARTEN

Kombi-Ticket = Körperwelten der Tiere + Kunsthistorisches Museum Wien

Erwachsene € 16,00

Erwachsenengruppen (ab 15 Personen) / ermäßigte Personen € 14,00  

Studenten € 9,00

Kinder und Jugendliche (bis 19 J.) haben freien Eintritt!
Begleitende Lehrer von Schülergruppen-/klassen haben freien Eintritt zur Ausstellung!


Naturhistorisches Museum Wien

Adresse: Burgring 7, 1010 Wien
(vis a vis Kunsthistorisches Museum Wien)

Tel: + 43 1 52177 - 0
Fax: + 43 1 52177 - 578

Email: info@nhm-wien.ac.at  

 www.nhm-wien.ac.at

 Besuchereingang:
Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien


ANREISE zur Ausstellung Körperwelten der Tiere:

Öffentliche Verkehrsmittel:
U-Bahnlinien U3, U2 – Station Volkstheater


Bildbeschreibungen:

Bild 1: Plakat "Strauß" zur Sonderausstellung Körperwelten der Tiere im Kunsthistorischen Museum Wien

Bild 2: Körperwelten der Tiere - Gorilla

Bild 3: Körperwelten der Tiere - Giraffe

Bild 4: Körperwelten der Tiere - Dreiteiliger Pferdekopf

Bild 5: Körperwelten der Tiere - Gunther von Hagens mit plastinierter Elefantenkuh "Samba"

Bild 6: Körperwelten der Tiere – Hai


HINWEIS: Alle Bilder – Bildnachweis / Fotocredit: © Gunther von Hagens, Institut für Plastination, Heidelberg, www.koerperwelten.de, www.koerperwelten.com


von Pamela Graf

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur