1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Kunst & Kultur

Joseph Haydn

Das Schloss Esterhazy ist untrennbar mit dem berühmten Komponisten Joseph Haydn verbunden. Konzerte und Ausstellungen im Haydn-Jahr: u.a. Konzert: Die Schöpfung, am 31.05.!

Joseph Haydn im Schloss Esterhazy

Die besondere Atmosphäre von Schloss Esterhazy inspirierte schon den Komponisten Joseph Haydn mehr als 40 Jahre lang zu seiner außergewöhnlichen Musik. Der nach ihm benannte Haydnsaal ist noch heute einer der schönsten und akustisch besten Konzertsäle der Welt.

Zu Ehren des großen Meisters werden –  im Rahmen des Haydn Festivals 2009  - vom 29.05. bis 01.06. 2009 die Haydn Gedenktage rund um Haydns Todestag stattfinden, u.a.:

Oratorium „Die Schöpfung“ – So, 31. Mai 2009 / 11 Uhr
Haydnsaal - Schloss Esterhazy

mit der Academy of Ancient Music, dem Freiburger Barockorchester,
A. Fischer, A. Dasch, Th. Quasthoff u. a.

Ort: Haydnsaal Schloss Esterhazy
Haydn-Festspiele Eisenstadt

Mit: Österreichisch-Ungarische Haydn Philharmonie, Wiener Kammerchor
Leitung: Adam Fischer
Annette Dasch, Sopran
Christoph Strehl, Tenor
Thomas Quasthoff, Bassbariton
J. Haydn: Oratorium „Die Schöpfung“, Hob.XXI:2

Schnell noch Tickets sichern! Gleich unter:
Telefon:
(+43) 2682-61 866
Fax: (+43) 2682-61 805
Email: onlinetickets@haydnfestival.at

Kartenpreise: Euro 130,00 / 110,00 / 95,00 / 78,00 / 63,00 / 51,00 / 35,00 


Hintergrundinfos:
Joseph Haydn verstarb in der Nacht von 30. auf 31. Mai des Jahres 1809 in Wien, das von der französischen Armee besetzt war. Zu Ehren des dahinscheidenden Meisters ließ Napoleon zwei Ehrenwachen vor Haydns Haus aufstellen. Die „Schöpfung“ von Joseph Haydn wird am 31. Mai 2009 im Schloss Esterhazy von der Österreichisch-Ungarische Haydn Philharmonie gespielt und von Adam Fischer dirigiert. Als Solisten werden u. a. Annette Dasch und Thomas Quasthoff begeistern. Außerdem sind im Rahmen der „Haydn Gedenktage“ das Freiburger Barockorchester und Paul Goodwin mit der Academy of Ancient Music zu hören. (Quelle: Haydn Festspiele 2009)


Ein weiterer Höhepunkt anlässlich des 200. Todestages Joseph Haydns ist die Ausstellung

„Phänomen Haydn - Eisenstadt: Schauplatz musikalischer Weltliteratur“ (Hauptausstellung 2009)
von 1. April - 11. November

Joseph Haydn sowie sein Name sind mit Eisenstadt so untrennbar verbunden wie Mozarts mit Salzburg. Nichts könnte die enge Beziehung des Künstlers zum Barockstädtchen Eisenstadt und der Fürstenfamilie Esterhazy besser verdeutlichen, als ein Ausspruch von Haydn selbst:„wurde ich (…) als Capell Meister bey S: Durchl: dem fürsten an und aufgenohmen, allwo ich zu leben und sterben mir wünsche.“
Ab dem Jahr 1761 steht Joseph Haydn für mehr als vier Jahrzehnte im Dienste der Fürsten Esterhazy. Bis an sein Lebensende im Jahr 1809 bleibt er ihnen verbunden. Mit der Sinfonie und dem Streichquartett leistet Haydn einen quantensprungähnlichen Beitrag zur musikalischen Weltliteratur. Die Ausstellung „Phänomen Haydn“ soll zum 200. Todestag des Komponisten einer vielseitigen und einzigartigen Würdigung gleichkommen.  An vier eng miteinander verbundenen Originalschauplätzen vereint die Ausstellung erstmals authentische Lebenswelten und barocke Lebenslust, hochkarätige Sakralmusik und ursprüngliche Volkskultur.  Gezeigt werden wertvollste Kunstwerke, kostbare Autographe und originale Musikinstrumente von namhaften Leihgebern aus ganz Europa.
Sehen, hören und erleben Sie das Genie Joseph Haydn und die besondere Aura seiner Wirkungsstätten. Ihre Ohren werden Augen machen!

Eintrittspreise Hauptausstellung „Phänomen Haydn“:

Schloss Esterhazy
Eintrittskarte:  € 6,50
Ermäßigte Karten: € 5,50 (Gruppen ab 20 Personen, SchülerInnen, StudentInnen, Senioren)  
Familienkarte: € 15,00 (Eltern oder Großeltern mit Kindern bis 14 Jahre)  

Haydn-Haus Eisenstadt
Eintrittskarte: € 4,00
Ermäßigte Karten: € 3,50   
Familienkarte: € 9,00

Diözesanmuseum Eisenstadt
Eintrittskarte: € 4,00
Ermäßigte Karten: € 3,50   
Familienkarte: € 9,00

Landesmuseum Burgenland
Eintrittskarte: € 5,00
Ermäßigte Karten: € 4,00  
Familienkarte: € 12,00  

Kombi-Ticket für alle Austellungsstätten:
Eintrittskarte: € 13,50
Ermäßigte Karten: € 11,50  
Familienkarte: € 28,00

Quelle, Information und Kartenbestellung Schloss Esterhazy
A-7000 Eisenstadt
Tel.: +43-2682-719-3000, Fax: DW 3223
Email: management@schloss-esterhazy.at

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur