1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Bühne
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Bühne

sirene Operntheater

Das Sirene Operntheater in Wien legt besonderen Wert auf die Zusammenarbeit mit österreichischen Komponisten, Autoren und Künstlern. In diesem Theater ist der Unternehmer auch gleich Künstler, was die darstellenden Prozesse fördert. Infos zum Spielplan der freien Theatergruppe und ihrem Entstehen.

Foto der Vorstellung Marie Luise im sirene Operntheater Wien
© sirene Operntheater | Vorstellung im Theater

Geschichte - wie alles begann

Das Sirene Operntheater entstand 1998 aus der Zusammenarbeit von Kristine Tornquist und Jury Everhartz und wurde als Uraufführungspodium für Neues Musiktheater genutzt. Seit 2002 werden auch Eigenproduktionen unter diesem Namen präsentiert. Der Aktionsradius erweitere sich - nach den ersten Produktionen in der Jesuitenkirche, dem Wasserturm und dem Künstlerhaus - rasch und stetig, so dass das Sirene Operntheater seit 2003 sein Zuhause im Jugendstiltheater auf der Baumgartner Höhe fand. Inzwischen hat Sirene (neben einigen experimentellen Projekten) 8 Uraufführungsabende mit 22 Opern und Kurzopern auf die Bühne gebracht.Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Zusammenarbeit mit österreichischen Autoren und Komponisten.Bisherige Kooperationen des Sirene Operntheaters fanden mit Akos Banlaky, Wolfgang Bauer, René Clemencic, Christof Dienz, Johanna Doderer, Antonio Fian, Barbara Frischmuth, Daniel Glattauer, Gilbert Handler, Händl Klaus, Radek Knapp, Ulrich Küchl, Klaus Lang, Friederike Mayröcker, Daniel Pabst, Hermes Phettberg, Peter Planyavsky, Hannes Raffaseder, Ratschiller & Tagwerker, Herwig Reiter, Günter Rupp, Jakob Scheid, Johannes Schrettle, Kurt Schwertsik, Walter Titz und Wolfram Wagner statt.

Alle aktuellen Aufführungen im Programm des sirene Operntheaters gibt es hier.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur