1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Ausstellungen
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Ausstellungen Text: Katharina Widholm

Wiener Festwochen: Ausstellung Archipelago in der Hauptbücherei Wien

Bis zum 16. Juni findet anlässlich der Wiener Festwochen in der Hauptbücherei am Urban Loritz-Platz die Ausstellung "Archipelago. Insel des unvorhersehbaren Denkens" statt. Bis zum 16 Juni kann man dort bei freiem Eintritt Workshops, Performances uvm beiwohnen.

Hauptbücherei Wien am Urban Loritz-Platz
© Inés Bacher | Ab 28. Mai kann man in der Hauptbücherei Wien die Ausstellung "Archipelago besuchen.

Egal ob Filme, Workshops, Performances oder Kunstwerke. All dies wird anlässlich der Wiener Festwochen in Rahmen der Ausstellung "Archipelago: Insel des unvorhersehbaren Denkens" in der Hauptbibliothek den Besuchern bei freiem Eintritt offenstehen. Gedanke dahinter ist die Auseinandersetzung mit der Bibliothek als pulsierendem Denkraum.

Eine Ausstellung - viele Möglichkeiten

Bis zum 16. Juni haben Interessierte die Möglichkeit, in der Hauptbücherei Wien Ausstellungstücke der am Projekt beteiligten Künstler zu bewundern, Performances beizuwohnen oder an Workshops teilzunehmen. Daneben werden noch andere diskursive Programmpunkte angeboten. Inspiriert wurde "Archipelago" unter anderen von den Denkansätzen des 2011 verstorbenen Dichters Édouard Glissant, der den Begriff "archipelisches Denken" geprägt hat. Dieses ist induktiv angelegt und soll das "Unvorhergesehene des Welt-Ganzen" erforschen.

Anlässlich des Projekts werden Werke von in Wien lebenden kunstschaffenden ausgestellt. Beteiligte Künstler sind Iris Andraschek / Hubert Lobnig, Ovidiu Anton, Amoako Boafo, Carla Bobadilla, Natalie Deewan, Petja Dimitrova / ARA, Sophie Dvořák, Eva Engelbert, Aldo Giannotti, Marlene Hausegger, Michael Heindl, Elvedin Klačar, Ebru Kurbak, Tatiana Lecomte, Verena Melgarejo Weinandt, Lisl Ponger, Wendelin Pressl, Kamen Stoyanov, Sophie Utikal, Anna Witt.

Infothek/e zum Austausch mit den Künstlern

Ein zentraler Bestandteil des Projektes ist die Infothek/e. Dort wird Besuchern und Interessierten einerseits die Möglichkeit geboten, sich im Vorfeld und während der laufenden Ausstellung über "Archipelago" zu informieren. Andererseits kann man auch mit den Künstlern und anderen Mitwirkenden in direkten Austausch treten. Die Infothek/e befindet sich im Foyer des Gebäudes und wird als "beschreib- und bezeichenbares Wohnzimmer" beschrieben. Zudem ist die Infothek/e eine Art kollektives Schreibprojekt: Die Gedanken die durch die Begegnung mit den Künstlern entstanden sind, kann man dort schriftlich festhalten und bereits vorhandene Texte beliebig erweitern. Ein weiterer Bestandteil ist die Büchersammlung, in der Literatur zur Ausstellung vorzufinden ist. 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Selbst kreativ werden im Atelier

Ebenfalls im Foyer wird während der Dauer der Ausstellung ein Atelier zu finden sein, das von der Belgrader Künstlergruppe  Škart eingerichtet wurde. Dort kann man auf mehreren Tischen seiner Kreativität freien Lauf lassen und die Erlebnisse und Gedanken zur Ausstellung zu Papier niederbringen, egal ob als Text oder als Zeichnung. Mit von der Partie sind dabei auch Schüler der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, die gemeinsam mit den Besucherinnen die angefertigten Erzeugnisse über Druckmaschinen vervielfältigen werden. Außerdem werden immer wieder literarische Gäste im Atelier empfangen, darunter sind beispielsweise  Ibrahim Amir, Puneh Ansari, Muhammet Ali Baş, Seher Çakir, Walter Ego, Lydia Haider, Mercedes Kronberger, Fiston Mwanza Mujila, Yasmo.

Archipelago - Insel der unvorhersehbaren Gedanken

Eröffnung 28. Mai 2018
19:00 Eröffnung der Ausstellung
20:00 Performances mit IL Rampelotto, Mieze Medusa, Fiston Mwanza Mujila, Škart, Yasmo, u. a.

Ausstellung/Atelier:
29. Mai bis 16. Juni,
Montag bis Freitag, 11:00 bis 19:00,
Samstag, 11:00 bis 17:00,
an Sonn- und Feiertagen geschlossen

Wo?

Hauptbücherei am Gürtel
Urban-Loritz-Platz 2A
1070 Wien

Mehr über Archipelago


Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur