1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Ausstellungen
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Marie Schmidt
Ausstellungen Text: Marie Schmidt

Sigmund Freud: Installation von Kosuth im 21er Haus Belvedere

19. September bis 11. Jänner 2015: Die Rauminstallation Zero & Not des amerikanischen Konzeptkünstlers Joseph Kosuth wurde anlässlich des 50. Todestags von Sigmund Freud im Jahr 1989 realisiert. Dies war der Start der „Sigmund Freud Museum Contemporary Art Collection“, an deren Aufbau Joseph Kosuth maßgeblich beteiligt war und in der heute herausragende internationale Künstlerinnen und Künstler vertreten sind.

© Margherita Spiluttini/ Sigmund Freud Privatstiftung / Bildrecht, Wien, 2014 | Freud-bezogene Arbeiten, ab September im 21er Haus zu sehen

Eine Installation von Joseph Kosuth

Zahlreiche Werke aus der Sammlung des Belvedere und aus der Sigmund Freud Museum Contemporary Art Collection werden ab Mitte September 2014 im 21er Haus präsentiert. Sigmund Freud und das Spiel mit der Bürde der Repräsentation lautet der Name der Ausstellung. Anlässlich von Freuds 75. Todestag entwickelt das 21er Haus gemeinsam mit Joseph Kosuth eine Ausstellung, die, basierend auf Zero & Not, eine Reihe weiterer Freud-bezogener Arbeiten des Künstlers darbietet.

Mit künstlerischen Arbeiten von

  • John Baldessari
  • Victor Burgin
  • Pierpaolo Calzolari
  • Clegg & Guttmann
  • Jessica Diamond, Marc Goethals
  • Douglas Gordon
  • Georg Herold
  • Hans Hollein
  • Jenny Holzer
  • Ilya Kabakov
  • Joseph Kosuth
  • Sherrie Levine
  • Olaf Nicolai
  • Haim Steinbach
  • Jürgen Teller
  • Franz West
  • Heimo Zobernig 

Zum 21er Haus

Das 21er Haus wurde 1958 von Karl Schwanzer als Pavillon für die Weltausstellung in Brüssel erbaut und später nach Plänen von Architekt Adolf Krischanitz saniert und adaptiert. Seit knapp 3 Jahren steht es dem Belvedere als Ausstellungsfläche für österreichische Kunst im internationalen Kontext zur Verfügung.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:
Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur