1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Ausstellungen
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Ausstellungen Text: Ruth Kainberger

Matisse und die Fauves

Bis Mitte Jänner 2014 widmet sich die Albertina ganz den -wilden Tieren. Die Fauves (franz.: wilde Tiere) – so bezeichneten zeitgenössische Kritiker Künstler wie Henri Matisse, André Derain, Maurice de Vlaminck, Georges Braque und Kees van Dongen – werden in einer 160 Werke umfassenden Ausstellung bis 12. Januar 2014 im Zentrum der Aufmerksamkeit des schönen Museums hinter der Wiener Oper sein. Viele der ausgestellten Exponate dieser Ausstellung sind zum ersten Mal in Wien und in Mitteleuropa überhaupt zu sehen.

Henri Matisse - La Gitane 1905/06
© Albertina | Henri Matisse - La Gitane 1905/06

Was: Matisse und die Fauves - Kunstausstellung

Wo: Albertina Wien: Infos zum Museumsbesuch

Wann: 20. September 2013 - 14. Jänner 2014

Öffnungszeiten:
Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch 10.00 bis 21.00 Uhr* (auf Wiederuf)
Aktuelle Tagesinformationen dazu rufen Sie bitte T +43 (0)1 534 83-0

Preise: € 7 - € 11,90
(genaue Informationen zu den Ermäßigungen finden am Ende des Artikels)

Vorträge: siehe unten


Henri Matisse (1869-1954) machte sich 1905 zum Sprachrohr der Avantgardisten. Beim 3. Pariser Herbstsalon „Salon d‘ Automne“ brüllten die bunten Farben der Künstler förmlich von den Wänden, worauf sich das Pariser Publikum skandalisiert über die bunten, intensiv leuchtenden Farben und die scheinbar beiläufig und rasant hingeworfenen „Pinseleien“ zeigte.

Eines der bekanntesten Bilder aus dieser Periode des Künstlers wurde die Frau mit Hut, „Femme au chapeau”, das von Leo Stein (Bruder der bekannten Gertrude Stein) später angekauft wurde. Über Gertrude und Leo lernte Henri Matisse dann Pablo Picasso kennen und das war der Beginn einer lebenslangen wunderbaren Freundschaft, die die beiden Künstler gegenseitig befruchtete.

Matisse und seine Freundschaft mit Picasso

Als Matisse sich bei einer Künstlerversammlung einmal länger verdrückte, soll Picasso ihn mit den Worten: „Er ruht sich wohl gerade auf seinen Lorbeeren aus“, entschuldigt haben. Die Künstler die dann gleich über den Abwesenden herfielen wies Picasso schroff zurück. „Deshalb allein ist Matisse Matisse: weil er die Sonne im Leib hat“, soll Picasso über Matisse gesagt haben.

Fauvismus

Auch wenn der Fauvismus eigentlich nur zwei Jahre als Bewegung, die sich auch durch eigenwillige Zeichnungen, Bronzen, Keramiken und Steinskulpturen ausdrückte, bestand, wird seine Bedeutung auch 100 Jahre später noch als „die erste Avantgardebewegung des 20. Jahrhunderts“ in dieser einmaligen Ausstellung in der Wiener Albertina gewürdigt. Über den revolutionären Anteil dieser Avantgarde spricht auch Serge Lemoine, ehemaliger Direkter des Pariser Musée d'Orsay, im Rahmen eines Vortrages an der Albertina.

Vorträge

Matisse et les fauves: révolution ou évolution? 

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 18.30 Uhr Musensaal
. Es spricht Prof.Dr. Serge Lemoine, Professur Emeritus an der Sorbonne, ehemaliger Präsident des Musée d'Orsay und wissenschaftlicher Berater des Hauses Artcurial.


Van Dongen: A Dutch Fauve in the French Arena

Matinee: Sonntag, 3. November 2013, 11.00 Uhr Musensaal
. Es spricht Anita Hopmans, Chef-Kuratorin des RKD Netherlands Institute for Art History
 
MEIN FRÜHSTÜCK MIT MATISSE
.
Frühstücks-Führung jeweils am Samstag und Sonntag

Mehr aktuelle Ausstellungen in Wien

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Tickets & Preise

Erwachsene € 11,90
Wien-Karten-Besitzer € 9,70
SeniorInnen (60 und älter) € 9,90
StudentInnen mit Ausweis (bis 26) € 8,50
Arbeitslose mit AMS-Karte € 7,00
Zivil- und Präsenzdiener € 7,00
Ö1-Club-Mitglieder mit Ausweis € 10,70
Gruppen ab 15 Personen, pro Person € 8,50
Kinder und Jugendliche (unter 19), Freunde der Albertina, ICOM-Mitglieder freier Eintritt
Begleitpersonen Kinderaktion € 6,00
BesucherInnen mit besonderen Bedürfnissen € 7,00
BesucherInnen mit dem sog. "Kulturpass" (sozial Bedürftige) freier Eintritt
Führungsbeitrag € 4,00

Preise inkl. 10 % MwSt

Informationen für Schulen & Kindergarten

Für Kindergarten- und Schulklassengruppen (ab 13 Personen) mit gebuchter Führung
öffnet die Albertina werktags um 8.00 Uhr. T +43 (0)1 534 83-540, E-Mail: schule(at)albertina.at

Mehr zum Thema Fauvismus auf Wikipedia

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur