1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Ausstellungen
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Ausstellungen

Kunstasyl: Kunstauktion für Asyl in Not

Die Kunstauktion mit nachhaltiger Wirkung 124 Künstler unterstützen die Arbeit des Vereins Asyl in Not

Die Kunstauktion mit nachhaltiger Wirkung
124 Künstler unterstützen die Arbeit des Vereins Asyl in Not

Die Kunstauktion, bei der sich namhafte KünstlerInnen, jedes Jahr wieder so zahlreich mit einer Werksspende beteiligen, ist schon lange ein Pflichttermin für Sammler und Kunstinteressierte geworden. KünstlerInnen sind die Seismographen einer Gesellschaft, sie unterstützen und helfen Bedürftigen und beziehen Stellung gegen Missstände. Künstlerinnen haben Antennen für die Stimmung innerhalb eines Landes, die gesellschaftlichen Veränderungen. Einerseits können sie durch ihre künstlerische Arbeit kritische Statements abgeben, andererseits ihre Kunstwerke einem guten Zweck zur Verfügung stellen. Bei der heuer zum 16. Mal stattfindenden Kunstasyl-Auktion, geht es nicht nur vorrangig um die Kunst, sie agiert als Vermittlerin. Durch den Erlös der Kunstwerke wird die Arbeit des unabhängigen Vereins Asyl in Not wieder für ein weiteres Jahr ermöglicht. Der Verein kann seine mehrsprachige Rechtsberatung für AusländerInnen und AsylwerberInnen durch die zahlreichen Ankäufe in der Auktion bestreiten.

Die KünstlerInnen übernehmen jährlich gesellschaftliche Verantwortung und zeigen ihr soziales Engagement, für die, die in Not sind und Unterstützung benötigen.

Oft haben KünstlerInnen selbst einen Migrationshintergrund, waren vielleicht einmal in einer ähnlichen Situtation und selbst auf Hilfe angewiesen.
Einer der prominenten Künstler, der bis zu 10 Kunstwerke im Jahr für karitative Zwecke spendete, war der im Juli verstorbene österreichische Künstler Markus Prachensky.

Er hat durch sein persönliches Engagement ein starkes Zeichen gesetzt.
Die Auktion wird in seinem Andenken durchgeführt.
Letztes Jahr gab es einen Reinerlös von € 62.000.-. Sieht man sich heuer die Liste der 124 hochkarätigen Künstler an, die 129 Kunstwerke stifteten, erfreut das das Herz eines jeden Kunstsammlers.
Otto Hans Ressler wird wieder als Auktionator durch den Abend führen und mit seinen Anekdoten einen wichtigen Beitrag leisten, die 129 Exponate nicht zum Rufpreis (zwischen € 70.- und €  5000.--) an die Käufer zu bringen.
Die Auktion ist wie ein Ding mit zwei Seiten, sie erfüllt und ermöglicht die menschenwürdige Behandlung der Asylanten, erfreut die KäuferInnen, die wie die KünstlerInnen durch ihre Teilnahme soziales Engagement unter Beweis stellen. Denn jeder Beitrag hilft dem Unterstützungskommitee Asyl in Not!
Neben der Möglichkeit hochkarätige Kunst von 124 Künstlern zu erwerben, oder junge Künstlerinnen zu fördern, sind alle Beteiligten ein Teil des nachhaltigen Zwecks, Vereine wie Asyl in Not zu unterstützen! Fördern Sie die Kunst und den guten Zweck!

Verena Nussbaumer
Termin:
Auktion : Montag, 03. Oktober 2011
?Einlass: 18.00 Uhr : 19.00 Uhr
Theater Nestroyhof Hamakom, Nestroyplatz 1, 1020 Wien?

www.kunstasyl.at

Auktionator: Otto Hans Ressler
Besichtigung der Exponate vor Ort:? Sa 01.10. ,So 02.10. , Mo 03.10. ,
jeweils von 15-19 Uhr









Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur