1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Ausstellungen
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Ausstellungen Text: Anja Haidenschuster

Geymüllerschlössel: Sommerprogramm in der MAK-Expositur

Informationen über das Sommerprogramm in der MAK-Expositur Geymüllerschlössel.

Geymüllerschlössel Haupteingang mit weißer Fassade und blühendem Grün über dem Eingang
© Gryffindor/ Wikipedia | Tolles Sommerprogramm in der MAK-Expositur Geymüllerschlössel

Die MAK-Expositur Geymüllerschlössel bietet auch heuer ein Programm mit ausgewählten Veranstaltungen

Die MAK-Expositur Geymüllerschlössel ist in den Sommermonaten 2016 wieder jeweils sonntags für Besucher geöffnet. Von 1. Mai bis 04. Dezember 2016 ist das im Jahr 1808 errichtete Sommergebäude, das heute als einziger Ort in Österreich einen Einblick in die Vielfalt biedermeierlicher Ausstattungs-kunst bietet, jeden Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr zugänglich.

Öffnungszeiten

1. Mai bis 4. Dezember 2016
jeweils So, 11:00–18:00 Uhr

Öffnungszeiten während der
VIENNA ART WEEK (14. – 20.11.2016)

Fr, 18.11.2016, 16:00–20:00 Uhr,
und So, 20.11.2016, 11:00–18:00 Uhr
 
Öffnung des Parks:
So 11:00–18:00 Uhr
zusätzlich Juni bis August jeden ersten Sonntag im Monat bis 21:00 Uhr

Das Geymüllerschlössel, das nach seinem Erbauer und ersten Besitzer Johann Jakob Geymüller (1760–1834) benannt ist, gelangte nach wechselvoller Geschichte 1965 an die Republik Österreich und wurde in der Folge als Außenstelle dem Museum für angewandte Kunst Wien angegliedert. Seine Architektursprache zeigt die damals vor allem für Lustgebäude übliche Mischung von gotischen, indischen und arabischen Stilelementen.

Mit der Sammlung Sobek beherbergt es zudem rund 160 Altwiener Uhren von seltener Qualität.  Das Geymüller-Ensemble präsentiert sich als Gesamtkunstwerk, in dem Natur und Kunst, historische und zeitgenössische Positionen in Dialog treten: 1997 hat Hubert Schmalix seine Skulptur „Der Vater weist dem Kind den Weg“ im Park der Anlage errichtet. Im Herbst 2005 wurde – zeitgleich mit der MAK-Fassadeninstallation „MAKlite“ – der Skyspace „The other Horizon“ (1998) des amerikanischen Künstlers James Turrell permanent auf dem Gelände installiert. 

Schon in der Vergangenheit war das Geymüllerschlössel ein wichtiger gesellschaftlicher Treffpunkt des Wiener Musik- und Theaterlebens. Diese Tradition wird vom MAK durch die Organisation ausgewählter Veranstaltungen fortgeführt.

Führungen

Geführte Rundgänge geben in der Zeit vom 1. Mai bis 4. Dezember 2016 jeden Sonntag um 15:00 Uhr einen Einblick in die Vielfalt des biedermeierlichen Lebens.

Keine Anmeldung erforderlich. Sonderführungen für Einzelpersonen und Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage möglich. Informationen unter T +43 1 711 36-298 oder education@MAK.at.

Eintritt

(inkl. Teilnahme an einer Führung)
€ 9,90 / ermäßigt € 7,50
Eintritt frei für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahre

Am selben Tag berechtigt die Eintrittskarte auch zum Besuch des MAK.

Ausstellungen & Events

MAK ART SALON #01

Clegg & Guttmann. Biedermeier reanimiert >> 25.9.–4.12.2016
Der MAK ART SALON im Geymüllerschlössel initiiert mit zeitgenössischen KünstlerInnen einen Diskurs zur Verortung von Zeit und Raum in Historie und Gegenwart. Als Auftakt der neuen Ausstellungsreihe untersuchen Clegg & Guttmann Modelle, die sich in die Geschichte der Kunst und Gesellschaft einschreiben. Dabei werden Prozesse beleuchtet, die einen Dialog zwischen Disziplinen entstehen lassen.
Kuratorin: Bärbel Vischer, Kustodin MAK-Sammlung Gegenwartskunst

Eröffnung, Di 20.9.2016, 19:00 Uhr

MAK DAY

Tag der offenen Türen
Mi, 26.10.2016
Die MAK-Expositur Geymüllerschlössel ist ebenso wie das MAK am Stubenring jedes Jahr am 26. Oktober, dem Österreichischen Nationalfeiertag, bei freiem Eintritt geöffnet und bietet ein vielseitiges Programm.

Information zum MAK DAY-Programm ab 3. Oktober 2016

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur