1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
Mehr Immobilien & Wohnen
Artikel teilen
Kommentieren
Immobilien & Wohnen

GESIBA Interview mit Gen.Dir. Ing. Ewald Kirschner

Die GESIBA Wohnbau (= Gemeinnützige Siedlungs- und Bauaktiengesellschaft) hat als einer der größten Wohnbauträger Wiens mit Ing. Ewald Kirschner

GESIBA Interview mit Gen.Dir. Ing. Ewald Kirschner 

Die GESIBA Wohnbau (= Gemeinnützige Siedlungs- und Bauaktiengesellschaft) hat als einer der größten Wohnbauträger Wiens mit Ing. Ewald Kirschner seit 2003 einen Generaldirektor, der sich seit mehr als 20 Jahren für den Wiener Wohnbau einsetzt und der seine langjährige Erfahrung in der Baubranche sowie sein fundiertes umfassendes Wissen zur Entwicklung und Realisierung von innovativen Bauprojekten in Wien einsetzt; beginnend bei der Planung bis hin zu Verwaltung und Finanzierung.

Die GESIBA definiert sich als gemeinnütziges Wohnbauunternehmen, mit der Aufgabe die vielfältigen  Wünsche und Bedürfnisse der Wohnungssuchenden aller Generationen abzudecken und dabei auch außergewöhnliche Wohnkonzepte flächendeckend in der ganzen Stadt zu errichten wie z.B. den Wohnpark Alt Erlaa, der seinen Bewohnern eine 94%ige Wohnzufriedenheit beschert und integrative Wohnanlagen für Senioren bietet.

GESIBA setzt zukunftsweisende Trends im Wohnbau, auch die Energiebilanz betreffend, so wurde von der GESIBA auch das erste Niedrigenergiehaus Wiens in der Brünnertraße gebaut.
Weiters legt die GESIBA im Bereich der Neubauten höchsten Wert auf Wohnqualität, so ist bei jeder Wohneinheit ein Freibereich in Form eines Gartens oder Balkons integriert, und je nach Möglichkeiten werden den Bewohnern Gemeinschaftseinrichtungen wie Swimmingpools oder Wellnessbereiche zu Verfügung gestellt.

Das ganzheitliche Konzept der GESIBA umfasst aber auch das Service der Unterstützung und Beratung des Wohnungssuchenden, d.h. bei einer umsetzbaren Finanzierung und in weiterer Folge durch eine moderne, richtungweisende Ablauforganisation in der Hausverwaltung und Wohnbetreuung stets die Leistbarkeit für den Wohnenden in den Vordergrund zu stellen.

Auch in Bereich der Sanierung  setzt die GESIBA neue Maßstäbe, etwa bei der Revitalisierung des Gasometers oder des Spittelbergs.

Die GESIBA hat sich zum Ziel gesetzt, auch lang- und mittelfristig in allen Bezirken Wiens den steigenden Bedarf an Objekten, die Lebensqualität für ihre Bewohner gewährleisten, zu decken.

Autor: Sybille Kirschner

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

guten tag,in interesiere mich 3 bis 4 zimmer wohnung in 1120 order 1150 wien

, 01.10.2011 um 22:47
  1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen