1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
Mehr Immobilien & Wohnen
Artikel teilen
Kommentieren
Immobilien & Wohnen Text: Stadt-Wien.at Redaktion

Gastherme - Kombitherme & Brennwerttherme

Gasthermen gehören in Österreich immer noch zu den am meisten verwendeten Techniken zur Warwasseraufbereitung und zum Heizen. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise erschiedener Modelle wie Kombithermen sowie moderner Brennwertgeräte. Vergleichen Sie die Preise und gewinnen Sie einen Überblick im Thermen Test.

Weiße Gastherme an blauer Wand.
© 123rf.com / Maksym Yemelyanov | Gasthermen sind eine platzsparende Möglichkeit Warmwasser und Heizungswärme im eigenen Haushalt zu erzeugen.

Wie funktioniert eine Gastherme?
Eine Gastherme funktioniert als Durchlauferhitzer und sorgt für Warmwasser in Haushalten. Im Gegensatz zum Boiler wird kein Wasser im voraus erwärmt und bis zur Verwendung aufbewahrt. Die Therme beginnt erst zu arbeiten, wenn der Wasserhahn geöffnet wird und erhitzt dann das fließende Wasser mit einer Gasflamme. Im Gegensatz zu den weniger leistungsstarken Elektrodurchlauferhitzern benötigen Gasgeräte eine regelmäßige Thermenwartung.

Vorteile Gastherme gegenüber Warmwasserboiler
Eine Gastherme eignet sich vor allem für kleine Haushalte und Wohnungen. Die Anschaffungskosten sind relativ niedrig und das Gerät benötigt wenig Platz. Sie ist im Vergleich zum Boiler auch energiesparender.

Gasthermen Preise

Die Preise für eine kleine Gastherme rangieren (ohne Montage) zwischen 600 und 1.200 €. Wesentliche Unterschiede sind die Leistung und Energieeffizienz, diese schlagen sich aber nicht immer im Preis nieder. Hersteller und natürlich die Technik geben den Ausschlag: Etwa ob es sich etwa um eine Kombitherme oder ein Brennwertgerät handelt, das auch noch Smart Heizen kann. Hier einige Beispiele:

Opalia C11E-B (11 Liter) Gastherme von Saunier Duval
Leistung: 8,4 - 18,2 kW
Preis: 816 €
» Technische Daten Opalia C11E-B

MAG AT 11-0/1 (11 Liter) Gastherme von Vaillant
Leistung: 8,4-18,2 kW
Preis: 1.069 €
» Technische Daten MAG AT 11-0/1

HG 15/2-19 ( Liter) Gas-Kombitherme von Junkers
Leistung: 9,1 - 19,9 kW
Preis: 1.488 €
» Technische Daten HG 15/2-19

GB172 24K (7 Liter) Brennwert-Kombitherme von Buderus
Leistung: 6,6 – 23,8 kW
Preis: 4.029,60 €
» Technische Daten GB 172 24K

Gasthermen Test: (Kombi-)Thermen & Brennwertgeräte im Vergleich

Um Ihnen die Auswahl einer Gastherme etwas zu erleichtern, haben wie Ihnen nützliche Testberichte zum Vergleich zusammengestellt.

Der Konsument prüfte Brennwerthermen von Brötje, Viessmann, Buderus und Vaillant auf Herz und Nieren. Noch mehr Modelle finden sich in den Vergleichstest von kesselheld.de & thermondo.de - darunter auch die Hersteller Junkers, Wolf und Weishaupt. Wer einen Preisvergleich verschiedener Kombithermen und Brennwertgeräte anstellen möchte, findet auf energie-experten.org antworten.

» Brennwertgeräte Test auf konsument.at

» Heizwert- & Brennwertthermen Vergleich auf kesselheld.de

» Gasheizungstest auf thermondo.de

» Gasthermen Vergleich auf energie-experten.org

Kombitherme

Eine Kombitherme ist eine Gastherme, die neben der Warmwassererzeugung auch heizt. Eine solche Lösung ist meist platzsparender und energieeffizienter als zwei separate Geräte zu nutzen. Kombithermen verfügen in der Regel über einen Wärmetauscher, der bei Bedarf die Heizungswärme zur Erwärmung des Leitungswassers verwendet. Was Energieeffizienz angeht, sind allerdings Brennwertgeräte der neueste Stand der Technik.

Brennwerttherme

Eine Brennwerttherme nutzt den Wasserdampf, der bei der Verbrennung von Erdgas entsteht, um zusätzliche Wärme zu erzeugen. Dazu wird der Wasserdampf auf unter 57°C abgekühlt, damit dieser kondensiert. Zur Abkühlung wird bei den meisten Brennwertthermen das Rückflusswasser der Heizung genutzt. Durch die Kondensation des Wasserdampfs wird Wärme frei, die benutzt wird, um das Heizungswasser zusätzlich zu erwärmen. So erzielen solche Brennwertthermen mitunter Wirkungsgrade von über 110 %. Das bedeutet, dass sie noch effizienter arbeitet als eine herkömmliche Gastherme, die den Heizwert des Erdgases vollständig nutzt.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen